PARTNER DER ARBEITSSTELLE

Wir danken unseren Sponsoren

 

 

   

 

   

 

     

 

 

 

Markus Fauser: Rolf Dieter Brinkmanns Fifties. Unterwegs in der literarischen Provinz.

 

Wem begegnet der Leser auf diesen Spaziergängen durch das Südoldenburger Land in die Stadt Vechta? Er begegnet den Bombensplitterkindern in einer wieder auferstehenden kleinen Stadt, er sieht dem renitenten Schüler Brinkmann zu, der sich viel mehr für Literatur als für den Unterricht interessiert, er beobachtet eine kleine Gruppe von Theatersüchtigen am Gymnasium, er nimmt teil an ihren ersten Liebesgeschichten und den kleinen Fluchten aus einem begrenzten Alltag der fünfziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Ein Buch nicht nur für Vechtaer, für die Freunde der Stadt, für kulturhistorisch und literarisch Interessierte, die nach der Geschichte ihrer Generation, oder aber nach der Geschichte ihrer Eltern und Großeltern schon immer einmal fragen wollten und für diejenigen, die das literarische Vechta noch nicht kennen. Eine zugleich lehrreiche und unterhaltsame Ortskunde für Alt- und Neubürger.

Initiates file downloadLeseprobe aus dem 2018 erschienenen Buch

Diese Publikation wurde gefördert von der STADT VECHTA.

Opens external link in new windowRezension Literaturkritik.de

 

 

Markus Fauser (Hrsg.): Medialität der Kunst. Rolf Dieter Brinkmann in der Moderne.


"Die literarische Produktion von Rolf Dieter Brinkmann ist ein herausragendes Beispiel für die Medialität der Kunst. Brinkmann thematisiert immer wieder den Doppelcharakter des Mediums als Instrument und Potenzial, die Verkörperungen sowie Erfahrungen einer unerwarteten Präsenz. Sein Changieren zwischen Kunst und Nicht-Kunst, die ausgiebige Beschäftigung mit Medienkonfigurationen und performativen Strategien machen ihn zu einem der heute interessantesten Protagonisten im Umgang mit Diskursen der Moderne."

Aus: Fauser, Markus (Hrsg.): Medialität der Kunst. Rolf Dieter Brinkmann in der Moderne. Bielefeld: Transcript Verlag 2011.

Die Publikation wurde gefördert von der FRITZ THYSSEN STIFTUNG.

 

 

Markus Fauser / Martin Schierbaum (Hgg.): Unmittelbarkeit. Brinkmann, Born und die Gegenwartsliteratur.

Der 2016 erschienene Band führt die Forschung zu den beiden Autoren unter einer Frage zusammen, die eine bedeutende Perspektive auf die Gegenwart eröffnet. Nach den übergreifenden Betrachtungen zu Präsenz und Medialität bietet der zweite Teil konkrete Medienkonfigurationen und zuletzt folgen Konstellationen der Werke Borns und Brinkmanns. Wie schon beim ersten Tagungsband konnte auch hier ein unbekannter Text Berücksichtigung finden. Ein wiederentdecktes Rundfunkmanuskript stellt ein Gemeinschaftswerk der beiden Autoren vor.

Aus: Fauser, Markus / Martin Schierbaum (Hgg.): Unmittelbarkeit. Brinkmann, Born und die Gegenwartsliteratur. Bielefeld: Aisthesis. 2016.

Gefördert von der FRITZ THYSSEN STIFTUNG und der NICOLAS BORN STIFTUNG.

 

KULTURPORTAL NORDWESTOpens external link in new window

 

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

   Initiates file downloadDas erste Vechtaer Gedichtbuch 1957

   Initiates file downloadSammlung Freyend

   Initiates file downloadPrintartikel

 

OLDENBURGISCHE VOLKSZEITUNG

    Initiates file downloadFreyend Kunst des Alltags 2017

    Initiates file downloadSonderbeilage Brinkmann 2017        

 

KULTURLAND OLDENBURG Initiates file download

 

DRF-1

       Fernsehfeature DRF-1 am 21. 4. 2016 um 18.00 Uhr jetzt

       Opens external link in new windowin Vechta TV

 

LITERATURKRITIK. DE

       Essay zum 75. Geburtstag 2015 Opens external link in new window

 

RADIO

       Interview für Radiofeature 2015

       Initiates file downloadRadiointerview 2017 Nordwestradio "Buchpiloten"

 

 

 

Tagung 2014

Die "Arbeitsstelle Rolf Dieter Brinkmann" veranstaltete vom 25. - 27. September 2014 gemeinsam mit der Universität Bremen ihre zweite Tagung. Dieses Mal zum Thema "Unmittelbarkeit in der Gegenwartsliteratur - Brinkmann, Born und die Folgen".

Gefördert von der FRITZ THYSSEN STIFTUNG und der NICOLAS-BORN-STIFTUNG fand die Tagung im Künstlerhof Schreyahn (Tagungsstätte der Born-Stiftung) statt.

Den Flyer zur zweiten Tagung der Arbeitsstelle 2014 finden SieInitiates file download hier

 

Tagung 2010

Die "Arbeitsstelle Rolf Dieter Brinkmann" veranstaltete vom 11.- 13. März 2010 an der Universität Vechta eine Tagung zum Thema "Rolf Dieter Brinkmann: Medialität der Kunst". Diese thematisierte das gesamte Werk des unkonventionellen Dichters, Schriftstellers und Herausgebers unter dem Aspekt der "Medialität der Kunst". Die Tagung in der Geburtsstadt Brinkmanns brachte zahlreiche Anregungen und bot viele Diskussionsansätze unter verschiedensten Blickwinkeln.

Gefördert wurde die Tagung von der FRITZ THYSSEN STIFTUNG.

Der angehängteInitiates file download Flyer gibt einen kleinen Einblick in diese Arbeit.

 

 

Totenreden für Gottfried Benn 1956 (mit Widmungsgedicht von Brinkmann)

Aus: Universitätsbibliothek Vechta

 

 

Projekte

Letzte Aenderung: 10.07.2018 · Seite drucken