Die Sommerexkursion 2019 unter der Leitung von Prof. Dr. Werner Klohn fand als Tagesexkursion am 13.9.2019 mit insgesamt 15 Teilnehmern statt.

Zunächst wurden bei einem gut 90minütigen Rundgang die historischen und strukturellen Besonderheiten der „Flüchtlingsstadt“ Espelkamp thematisiert, wobei auch jüngere Entwicklungen und aktuelle Probleme behandelt wurden. Anschließend bekam die Exkursionsgruppe eine Führung im Deutschen Automatenmuseum auf Schloß Benkhausen. Der inhaltliche Bezug zur Stadtexkursion ergibt sich aus der Tatsache, dass das in Espelkamp ansässige Unternehmen Gauselmann einer der größten Automatenhersteller Deutschlands und zugleich Träger des Museums ist.

Nach einer Mittagspause in Brockum (LK Diepholz) wurden am Nachmittag neueste touristische Entwicklungen am Dümmer (Marissa-Park in Lembruch) besichtigt Dort werden mehr als 100 Mio. EUR in einen großen Wohnpark investiert. Diskussionen über die Gestaltung und die Ausmaße des Bauprojektes verliefen sehr lebhaft.

Den Abschluss bildete ein gemeinsames Beisammensein bei Kaffee und Kuchen in einem Lokal am See.

Die Exkursionsgruppe am Dümmer  (Foto: J. Eisleb)

 

 

Letzte Aenderung: 04.11.2019 · Seite drucken