Die Sommerexkursion der Vechtaer Gesellschaft für Geographie (Leitung: Apl. Prof. Dr. Andreas Voth, Aachen und Apl. Prof. Dr. Werner Klohn, Vechta) führte  die Mitglieder vom 08. -11. Oktober  2015  in den deutsch-belgisch-niederländischen Grenzraum, mit Übernachtungsstandort in Aachen.
Am ersten Exkursionstag stand der Braunkohlentagebau bei Garzweiler im Mittelpunkt. Am Nachmittag wurde unter Leitung von Herrn Voth zu Fuß die Stadt Aachen in ihrer historischen Entwicklung und ihren räumlichen Strukturen erkundet.
Am zweiten Tag wurde zunächst der Dreiländerpunkt aufgesucht, bevor die Grenzlandproblematik und die mit ihr zusammenhängende Bergbaugeschichte der Region im Göhltalmuseum in Kelmis (Belgien) vertieft wurde. Am dritten Exkursionstag erfolgte morgens die Fahrt auf das Hohe Venn und am letzten Tag besuchte die Gruppe die alte Industriestadt Stolberg mit dem Museum Zinkhütter Hof.

 

 Die Exkursionsgruppe in Höfen

Letzte Aenderung: 19.10.2018 · Seite drucken