Neue Publikationen von Forschenden der Universität Vechta

Hier finden Sie eine Auswahl aktueller Veröffentlichungen, die von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Vechta (mit-)verfasst oder (mit-)herausgegeben wurden.

Eine umfassende Auflistung aller erschienenen Publikationen eines Jahres ist Bestandteil der jährlich erscheinenden Opens internal link in current windowForschungsberichte der Universität.

Hinweis für Wissenschaftler/innen der Universität Vechta: Wenn Ihre aktuelle Buchpublikation hier aufgeführt werden soll, senden Sie bitte einen kurzen Text, bibliographische Angaben sowie im Idealfall eine Bilddatei des Bucheinbands/Covers an: Opens window for sending emaillars.hoffmeier(at)uni-vechta.de


Der interdisziplinär angelegte Sammelband der beiden Vechtaer Wissenschaftlerinnen Margit Stein und Daniela Steenkamp enthält viele lesenswerte Beiträge zu Kindergesundheit, Kinderschutz, Kinderrechte und Schule, Demokratieförderung u. v. m.


Dieser Band führt die bisher getrennten Diskussionslinien aus der Forschung zu Rolf Dieter Brinkmann und der weniger ausgeprägten Bornforschung unter einer Fragestellung zusammen, die zugleich eine zentrale Perspektive auf die Gegenwartsliteratur eröffnet.


Bei dieser Studie handelt es sich um eine konfessionell vergleichende Wirkungsgeschichte religiös fundierter Ideen über Geschlechteranthropologien, Geschlechterrollen und die sich daraus ergebenden weiblichen Lebensentwürfe sowie darauf abgestimmte Bildungskonzepte, dargestellt am Beispiel einer konfessionell zweigeteilten Region.


Dieser Forschungsband gibt erstmalig einen Überblick über internationale Forschungsarbeiten in den kulturgeragogischen Sparten Darstellende Kunst, Musik und Bildende Kunst und zeigt auf, nach welchen Regeln kulturgeragogische Forschung sich ihren Gegenstandsbereich jeweils erschließt.


Der Herausgeberband fasst den Diskurs zur Nachhaltigkeitsthematik und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in diversen pädagogischen Handlungsfeldern im deutschsprachigen Bereich zusammen. Die enthaltenen Beiträge liefern einen versierten Überblick über die zentralen Grundlagen einer BNE und diskutieren Fragen der Verankerung und Methodik.


Dieser umfangreiche Band widmet sich Europa-Räumen von den Anfängen bis heute. In drei Kapiteln setzen die Autoren zunächst mit dem Altertum ein und wenden sich sodann dem Mittelalter mit Blick auf vorinstitutionelle Europäizitäten zu. Danach werden Spätmittelalter und Frühe Neuzeit im Zeichen eines konfligierenden Christenheitseuropas behandelt. Abschließennd werden Räume und Raumbildungen im Rahmen der Neueren Geschichte und Zeitgeschichte thematisiert.


Für die bereits dritte Auflage seines Kompendiums zur Lehrer-Schüler-Interaktion konnte Vechtaer Vertrauensforscher Prof. Martin Schweer wiederum namhafte Kolleg*innen und führende Expert*innen aus der interdisziplinären Forschung zu der gesamten Breite des Themenfeldes gewinnen.


Der Band dokumentiert den durchgeführten Vergleich hinsichtlich der Aspekte, die in der Geflügelwirtschaft Deutschlands sowie Thailands in der Diskussion um die Nachhaltigkeit der intensiven Produktion eine Rolle spielen. Die Ergebnisse zeigen, dass es zwar zahlreiche Übereinstimmungen gibt, aber auch deutliche Unterschiede.


In diesem, aus einem Forschungsprojekt hervorgegangenenen Band werden Konzepte der nachhaltigen Entwicklung in der deutschen Landwirtschaft, speziell in der Schweinehaltung, und ihre Auswirkungen auf die Entwicklung des ländlichen Raumes analysiert und bewertet.


In diesem Lehrbuch erläutern die Autoren wesentliche Determinanten menschlichen Erlebens und Verhaltens, um insbesondere angehenden Lehrkräften und Studierenden der sozialen Dienstleistungen in kompakter Form psychologisches Grundlagenwissen zu vermitteln. 


Schon seit den 1980er Jahren fordert die Kultusministerkonferenz Menschenrechtsbildung bereits ab der Primarstufe. Bislang ist jedoch wenig erforscht, ob und wie Menschenrechtsbildung in den Bundesländern insbesondere in Grundschulen umgesetzt wird. Die Studie schließt diese Lücke in der Forschung für Berlin und Niedersachsen.


In einer langjährigen Kooperation wurde von Vechtaer Wissenschaftlern, gemeinsam mit Kolleg*innen aus Bremen sowie aus Norwegen, Ghana und Sambia untersucht und modelliert, wie sich Fremdgene in Maisbeständen in der kleinteiligen Landwirtschaft ausbreiten würden. Hierüber ein Beitrag im renommierten Wissenschaftsmagazin Nature.


In den Jahren 2015 und 2016 hat Prof. Dr. Hans-Wilhelm Windhorst die dynamischen Prozesse der Verlagerung der Erzeugung und des Handels von Hühnereiern und Fleisch einer eingehenden Analyse unterzogen. Die Ergebnisse der Studien sind in diesem Band zusammengefasst worden, um sie einer breiteren Leserschaft als Gesamtüberblick zugänglich zu machen.


Die Autoren stellen in diesem Essential fest, dass Selbständigkeit und Unternehmertum Ausdruck von sozialem und ökonomischem Wandel sind. Sie geben Antworten auf die Fragen, welche Strukturen selbstständiger Erwerbstätigkeit sich warum herausgebildet haben.


In sociolinguistic research on Englishes world-wide, little has been published on the pragmatics of postcolonial varieties. This interdisciplinary volume closes this research gap by providing integrative investigations of postcolonial discourses, probing the interstices between linguistic methodologies and literary text analysis.


Der vorliegende Themenband hat sich zum Ziel gesetzt, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Laufbahngestaltung in der Erwerbsarbeit zusammenzuführen und weitergehende Perspektiven zu diskutieren. Das Entwicklungspotential von inner- und außerbetrieblichen Laufbahnpfaden wird vor dem Hintergrund begrenzter Tätigkeitsdauern kritisch reflektiert und Gestaltungsoptionen auf der individuellen, der betrieblichen und der überbetrieblichen Ebene diskutiert.


This volume gives a state-of-the-art insight into register studies and points out emerging trends as well as new directions for future research. Furthermore, it provides a forum for the description and discussion of registers which have not received an appropriate amount of attention so far. In particular, it deals with specialized offline and online registers, cross-register comparison as well as regional, contrastive, and diachronic register variation.


Inwieweit eine Übertragung der seit 1990 erfolgten starken Einschnitte in das Leistungsniveau der gesetzlichen Rentenversicherung auf die Beamtenversorgung vollzogen wurde oder zielführend ist, diskutiert der vorliegende Band in rechtlichen, ökonomischen und soziologischen Perspektiven.


In einem Buchbeitrag geht es um die rechtlichen Problematiken, die bestehen, wenn Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen, die in vollstationären Einrichtungen leben, neben den Leistungen der Eingliederungshilfe zusätzlich Leistungen der Pflegeversicherung benötigen.


Die AutorInnen geben einen Überblick zu Schwerpunktthemen, Methoden und Trends in der empirischen Forschung zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) – einem Bereich, der sich in den letzten Jahren immer weiter ausdifferenziert und verfestigt hat: Inzwischen ist die BNE innerhalb der Bildungsforschung als eigenständiges Feld mit eigenen Strukturen, Publikationsorganen und Netzwerken etabliert.


Die in diesem Band porträtierten 40 exemplarischen Christen waren Menschen aus Fleisch und Blut, waren auch mit Unzulänglichkeiten behaftet. Dessen waren sie sich wohl bewusst und haben darunter gelitten. Wer sich in das Leben dieser Menschen vertieft, fühlt sich durch deren Lebensweg und Zeugnis angesprochen, oft aber auch beschämt von ihrer Radikalität und Hingabebereitschaft. Denn wer wagt es schon, in ihrer Spur zu wandeln?

 

 


Im aktuellen Band der "WING Beiträge zur Geflügelwirtschaft" zum Thema Transformationsprozesse in Regionen mit intensiver Tierproduktion möchte Prof. Dr. Hans-Wilhelm Windhorst, Wissenschaftlicher Leiter des Wissenschafts- und Informationszentrums Nachhaltige Geflügelwirtschaft (WING) der Universität Vechta, nicht nur einen Rückblick auf die zurückliegenden Jahre  intensiven Tierproduktion in Hochverdichtungsräumen der Nutztierhaltunggeben, sondern auch darlegen, welche Zielsetzungen ein notwendiger Transformationsprozess verfolgen sollte.


Thematisch führt der Sammel­band aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Lauf­bahngestaltung in der Pflege zusammen, dokumentiert und analysiert Praxisentwicklungen und diskutiert weiter­gehende Perspektiven der Kom­petenzentwicklung in der Pflege.


Der Band vereint die Ergebnisse der seit 2014 vorgenommenen Grabungen und Flurbegehungen und bettet in insgesamt 14 Aufsätzen die historische Arkeburg im Landkreis Vechta in ihren regionalen Kontext.


Um Politik verstehen zu können, muss man die Begriffe kennen, mit denen Politik gemacht wird. Doch wie stellt man diese speziell für Studierende im Bachelorstudium angesichts strikter Lehrpläne adäquat dar und vermittelt sie? Und welches sind eigentlich die Begriffe mit zentraler Bedeutung?


Die Beiträge im Sammelband der interdisziplinär ausgerichteten „Nachwuchsforschungsgruppe Gender Studies“ der Universität Vechta untermauern und weiten die interdisziplinäre Bedeutung der Gender-Forschung aus und/oder zeigen Forschungspotenziale auf.


In einem vom Deutschen Akademischen Austauschdienst  (DAAD) geförderten Kooperationsprojekt zwischen der RMIT University (Australien), der Leuphana Universität Lüneburg und der Universität Vechta die Idee zu diesem internationalen Handbuch zur HBNE-Forschung entstanden. Das Handbuch gibt einen systematischen und umfassenden Überblick über bestehende und kom-mende Forschungsansätze zur HBNE. Es stellt dar, wo die HBNE-Forschung aktuell steht und wohin sie sich in der Zukunft weiterentwickeln könnte.


Gesundheit als Designgegenstand: Argumente dafür werden aus der Palliativmedizin, Grounded Theorie und aus dem Konzept der Salutogenese entwickelt, worin das Konzept der Gesundheit weniger in einem biomechanischen Idealzustand des Körpers gesehen wird, sondern in einer kontinuierlichen Anpassung an die Lebenssituation zur Aufrechterhaltung der situativ bestmöglichen Lebensqualität.


Die Publikation gibt zuerst eine Einführung in die Entwicklung und Herausbildung von Ernährungsmustern und diskutiert sodann problematische Auswirkungen unserer nicht-nachhaltigen Ernährungsweise, weist aber zugleich auf das grundsätzliche Veränderungspotenzial hin. Anschließend werden die Handlungsmöglichkeiten im Feld Ernährung konkretisiert über die Darlegung und Erörterung verschiedener Ernährungssituationen an pädagogischen und sozialpädagogischen Einrichtungen, die für einen Wandel hin zur nachhaltigen Ernährung genutzt werden können.


Der Sammelband präsentiert Ergebnisse und wissenschaftliche Auseinandersetzungen, die an der Universität Vechta als Teil der Ringvorlesung „Ernährung“ entstanden sind. Das Thema Ernährung ist gegenwärtig insofern in den Mittelpunkt gesellschaftlich-politischer Bemühungen und wissenschaftlicher Betrachtungen gerückt, als es unter anderem im Jahr 2012 Jahresthema der Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der Vereinten Nationen war. 


Der dritte Band aus der Reihe „Kulturwissenschaften der Moderne“, der von dem Politikwissenschaftler Prof. Dr. Peter Nitschke herausgegeben wird schließt mit der Themendarstellung zum „20. Jahrhundert“ nunmehr eine Trilogie, die im Jahre 2010 mit dem ersten Band der Reihe zum 18. Jahrhundert eröffnet wurde. Der zweite Band behandelt die Themenstellungen zum 19. Jahrhundert. Alle drei Bände gehen auf eine interdisziplinär angelegte Vorlesungsreihe an der Universität Vechta zurück.


Der vorliegende Band soll zeigen, auf welche Weise Soziale Arbeit in neueren Forschungen mit Devianz befasst ist. Ziel ist, entsprechende Studien sowie einzelne, bedeutsame theoretische Zugänge und damit einen Ausschnitt der sozialpädagogischen Auseinandersetzung mit Devianz sichtbar zu machen. Der thematische Fokus greift einen Kernbereich von Lehre und Forschung Sozialer Arbeit an der Universität Vechta auf, der in der universitären Landschaft ein Alleinstellungsmerkmal darstellt.


Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit ist das sogenannte Social Design von einem marginalen Phänomen zu einem viel diskutierten Thema im Designbereich avanciert. Damit folgt die Auseinandersetzung mit Design der Diskussion um Nachhaltigkeit mit den drei Dimensionen: die ökonomische, die ökologisch und die soziale Nachhaltigkeit.


Strukturwandel ländlicher Räume und demographischer Wandel schlagen sich in regionalen Wanderungen, wirtschaftlichen Schrumpfungs- und Konzentrationsprozessen sowie Problemen bei der künftigen Versorgung älterer Menschen nieder. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen für die familialen Generationenbeziehungen und regionalen Versorgungsstrukturen, die politische Gestaltung sowie Finanzierung dieser Veränderungen.