In der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften versammeln sich seit dem 1. April 2017 ganz unterschiedliche Fächer, in deren Mittelpunkt der Mensch und seine Werke stehen.

Studienfächer


Anglistik

Das Fach Anglistik an der Universität Vechta gliedert sich in vier wissenschaftliche Gebiete, in denen Sie als Studierende der Anglistik ausgebildet werden: die anglistische Sprachwissenschaft, die englische Literaturwissenschaft, die Didaktik der englischen Sprache und Literatur sowie die Lektorate für Sprachpraxis und cultural studies.

Designpädagogik

GESTALTUNG · FORSCHUNG · VERMITTLUNG

Angesichts des kulturellen Wandels und der gesellschaftlichen Herausforderungen von morgen sind Innovationskompetenz, Entwurfskompetenz und Problemlösungskompetenz Schlüsselqualifikationen für kommende Generationen. In diesem Zusammenhang ist Design Vermittlungsplattform für kreative Denk- und Handlungsprozesse und zugleich Modell für neue forschungsgestützte Entwurfstätigkeiten im Bereich Bildung, Kultur und Wirtschaft.

Germanistik

Die Germanistik besteht aus drei Bereichen: Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft und Didaktik der Literatur und Sprache.
 
Die Literaturwissenschaft bietet ein breit gefächertes Programm von den Klassikern wie Lessing, Goethe, Droste-Hülshoff und Fontane über die wichtigsten Vertreter und Vertreterinnen der Gegenwartsliteratur wie Max Frisch, Ingeborg Bachmann und Christa Wolf bis hin zu Neuerscheinungen des Buchmarkts.
 
Die Sprachwissenschaft befasst sich theoretisch und empirisch mit dem Gebrauch sprachlicher Zeichen. Schwerpunkte liegen in der Sprachgeschichte und in der Literaturlinguistik (der sprachwissenschaftlichen Interpretation literarischer Texte).
 
Auf der Grundlage empirischer Befunde und theoretischer Positionen und Modelle artikuliert die Didaktik sprachliche und literarische Gegenstände als Unterrichtsgegenstände. Schwerpunkte sind u.a. Kinder- und Jugendliteratur, Textkompetenz und zwei- bzw. mehrsprachliches Lernen.

Geschichtswissenschaft

Das Fach Geschichtswissenschaft stellt den Zusammenhang zwischen Vergangenheit und Gegenwart dar. Das Studium vermittelt die Kompetenz, die Vergangenheit mit dem Blick der Gegenwart wissenschaftlich zu analysieren und zu interpretieren. Dabei geht es um politische Zusammenhänge, um die Einflüsse der Wirtschaft, die Kraft sozialer Bewegungen, die Macht der Religionen oder die Impulse aus Kunst und Literatur – aber auch darum, politische oder ideologische Instrumentalisierungen von Geschichte kritisch zu hinterfragen.

Neben der Vermittlung von fundiertem Grundlagenwissen zu den einzelnen Epochen sind auch epochenübergreifende Themengebiete Teil des Studiums. Im Rahmen der kulturwissenschaftlichen Ausrichtung der Universität Vechta ergeben sich ebenso Möglichkeiten der interdisziplinären Zusammenarbeit und der Erforschung fachübergreifender Arbeitsfelder.

Katholische Theologie

Die Katholische Theologie hat die Aufgabe, die katholische Lehre mit größter Sorgfalt aus der göttlichen Offenbarung zu erheben und sie mit den ihr eigenen Methoden tiefer zu durchdringen und systematisch darzulegen. Mithilfe der vier Fächergruppen Biblische Theologie (I), Historische Theologie (II), Systematische Theologie (III) und Praktische Theologie (IV) und den diesen zugeordneten theologischen Einzeldisziplinen Exegese des Alten Testaments (I), Exegese des Neuen Testaments (I), Kirchengeschichte (II), Fundamentaltheologie (III), Dogmatik und Dogmengeschichte (III), Moraltheologie (III), Christliche Sozialwissenschaften (III) sowie Religionspädagogik (mit Fachdidaktik) und Pastoraltheologie (IV) bietet das Institut für Katholische Theologie der Universität Vechta ein qualifiziertes und ausdifferenziertes Studienangebot.

Kulturwissenschaften

Das interdisziplinäre Studienfach Kulturwissenschaften, an dem Anglistik, Germanistik, Geschichtswissenschaft, Katholische Theologie, Philosophie, Politikwissenschaft und Soziologie beteiligt sind, kann im BA CS oder als Masterstudiengang studiert werden.

Kunst

Das Fach Kunstpädagogik bereitet die Studierenden im Rahmen des Bachelor Combined Studies auf den Lehrerberuf vor, eröffnet aber gleichzeitig viele andere Perspektiven. Das Fach verknüpft ganz bewusst die künstlerische Praxis mit der fachwissenschaftlichen Theorie – also mit Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik / Kunstpädagogik. Um das Fach in Vechta studieren zu können, müssen Sie Ihr Talent mit einer Eignungsprüfung unter Beweis stellen. Studierende erwerben theoretische Kenntnisse und Einsichten, gleichzeitig bilden künstlerisch-praktische Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten den Mittelpunkt des Studiums.

Musik

Das Fach Musik ist ein Teilstudiengang im Rahmen des Bachelors Combined Studies und des Master of Education. Die gute personelle Ausstattung des Faches mit drei hauptamtlich Lehrenden und etwa zwanzig im künstlerisch-praktischen Bereich tätigen Lehrbeauftragen garantiert eine qualifizierte Ausbildung für verschiedene Berufsfelder. Inhaltlich gliedert sich das Studium in die drei Bereiche Musikpädagogik, Musikwissenschaft und Künstlerische Ausbildung. Studierende erhalten instrumentalen und vokalen Einzelunterricht und haben die Möglichkeit, im Hochschulchor, im Percussionensemble und in der JazzCrew mitzuwirken und regelmäßig aufzutreten. Ein Erweiterungsstudium im Fach Musik qualifiziert für die Lehrbefähigung an Grund-,Haupt-,Real- und Oberschulen.

Letzte Aenderung: 25.10.2018 · Seite drucken
Fakultät III - Geistes- und Kulturwissenschaften

Geschäftsführung

Florian Schnürer

Raum: A 10c
Fon +49.(0) 4441.15 235

florian.schnuerer[at]uni-vechta[dot]de