Die Fakultät II – Natur- und Sozialwissenschaften wurde zum 01. April 2017 gegründet. Sie vereinigt vielfältige Kompetenzen im Bereich der Lehrerbildung, Biologie, Chemie, Geographie, Landschaftsökologie, Mathematik, des Sachunterrichts sowie der Politik-, Sozial- und Sportwissenschaft.

Die Fakultät wird vom Fakultätsrat und dem Dekan Herrn Prof. Dr. Peter Nitschke geleitet.

Wie sehen unsere Städte und Dörfer in 20 Jahren aus?
Wie wollen wir zusammenleben?
Wie können wir zu mehr Gerechtigkeit beitragen?
Wie werden Entscheidungen getroffen, die alle tragen können?
Welche Aufgaben hat Bildung?
Wie entwickeln wir die Schulen der Zukunft?

Globale Fragen, lokale Perspektiven.
Familiär und herausfordernd.

Die Fakultät II – Natur- und Sozialwissenschaften der Universität Vechta stellt sich vor.

Studienfächer


Biologie

Das Lehrfach Biologie an der Universität Vechta bietet eine breitgefächerte, in Spezialgebieten konturierte, intensive Ausbildung der "Wissenschaft vom Leben", wobei eine ausgewogene Balance von Theorie und Praxis angestrebt wird. Im Mittelpunkt steht der lebende Organismus: Sein Bau (Anatomie und Morphologie), seine Funktionen (Physiologie), seine Wechselbeziehungen zur belebten und unbelebten Natur (Ökologie), sowie die Vielfalt der Arten (Taxonomie und Systematik). Auch molekularbiologische, biochemische und genetische Grundlagen werden im Studium angemessen berücksichtigt. Das Fach Biologie wird unterstützt vom Ergänzungsbereich Chemie.

Geographie

Die Geographie beschäftigt sich mit der Erdoberfläche einschließlich der umgebenden Atmosphäre. Sie erfasst, beschreibt und erklärt deren Eigenschaften und sucht insbesondere nach form- und strukturgestaltenden Prozessen, die sie im Hinblick auf das Zusammen- und Gegeneinanderwirken von Kräften analysiert. Die Erdoberfläche in ihrer räumlichen Differenzierung ist Raum und Ort menschlichen Lebens und Handelns. Als Raum-Zeit-Wissenschaft vereint die Geographie natur-, geistes- und sozialwissenschaftliche Betrachtungsperspektiven und Methoden.

Mathematik

Mathematik studieren: Strukturen entdecken, erkunden und nutzen, das Wesentliche erfassen, Vermutungen aufstellen und hinterfragen, eigene Lösungswege entwickeln, präsentieren und reflektieren, Probleme lösen und Lösungsstrategien entwickeln, visualisieren und abstrahieren, Mathematik in der Welt erkennen und mit Mathematik die Welt beschreiben und verstehen.

Politikwissenschaft

Politik ist die Grundvoraussetzung des täglichen Zusammenlebens. Wer Politikwissenschaft studiert, der erhält keine Ausbildung zum Politiker - um ein weitverbreitetes Vorurteil auszuräumen. Denn Politik ist nicht gleich Politikwissenschaft. Was Staats- und Regierungschefs entscheiden, Bürger einfach nur betreiben, ist Politik, aber keine Wissenschaft. Mit Politikwissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Ideen, Institutionen, Inhalten und den von Konflikt, Verhandlungen und Konsens geprägten Prozessen der Politik gemeint. Mittels verschiedener Methoden erforscht sie die politische Praxis hinsichtlich ihrer Regeln, ihrer Akteure, Strukturen sowie Traditionen und Veränderungen - gleich ob in der Bundesrepublik, der Volksrepublik Bangladesch oder in internationalen Organisationen. Politikwissenschaft fragt nach den für die Politik immanenten Logiken, den Problemen und möglichen Lösungen.

Sachunterricht

Lehrerinnen und Lehrer des Faches Sachunterricht haben eine anspruchsvolle und zugleich reizvolle Aufgabe: Sie dürfen Kinder beim Entdecken der Welt begleiten und ihnen die Natur und das Leben erklären. Wieso die Blume wächst, weshalb es im Winter schneit, warum ihr Heimatort auf einer Landkarte flach aussieht, warum es Kriege gibt oder wie Konflikte gelöst werden können. Für alle diese Fragen ist zusammenhängendes Wissen erforderlich.
Diese Kompetenzen vermittelt das Studium des Faches Sachunterricht, das an der Universität Vechta im Rahmen des Bachelor-Studienganges Combined Studies (Regelstudienzeit: 6 Semester) bzw. im konsekutiven Studiengang Master of Education (Regelstudienzeit: 4 Semester) angeboten wird.

Sozialwissenschaften

Sozialwissenschaften setzen sich mit den Phänomenen des gesellschaftlichen Zusammenlebens der Menschen theoriegeleitet und empirisch auseinander. Sie beobachten, beschreiben und analysieren Strukturen und Funktionen sozialer Verflechtungen von Institutionen und Systemen und deren Wechselwirkung mit Handlungs- und Verhaltensprozessen der einzelnen Akteur_innen.
Wie entstehen Gesellschaften? Wie entwickeln sie sich, wie funktionieren sie und unter welchen Rahmenbedingungen? Wieso verhalten sich Menschen in bestimmten Situationen so und nicht anders? Was hält Gesellschaften im Innersten zusammen? Das Studium beinhaltet neben einer fundierten Methodenausbildung in Statistik und empirischer Sozialforschung u.a. Themenfelder wie Lebensformen, Familie, Geschlechterverhältnisse, Ungleichheiten, soziale und politische Systeme sowie internationale Beziehungen. So werden schon Studierende befähigt, gesellschaftliche Prozesse zu erkennen, zu begründen und damit zu verstehen und schließlich in anderen als den bekannten Zusammenhängen zu bewerten.

Sportwissenschaft

Das Fach Sportwissenschaft ist ein Teilstudiengang im Rahmen des Zwei-Fächer-Bachelors Combined Studies und kann auch im Studiengang Master of Education belegt werden. Im Rahmen des Bachelor- sowie des Masterstudiengangs können Sie an der Universität Vechta lernen, das Fach Sport kompetent zu unterrichten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Berufsbild des Lehrers. Neben der wissenschaftlichen Auseinandersetzung soll auch die motorische Befähigung und die Vermittlungskompetenz ausgebildet werden.
Das Studium gliedert sich zu gleichen Teilen in theoretische Module - Sport und Erziehung, Sport und Gesellschaft, Sport und Gesundheit, Sport und Bewegung - und in praktische Module, die vielfältige Sport- und Bewegungsfelder umfassen: Kleine Spiele, Anfangsschwimmen; Schwimmen; Turnen und Bewegungskünste, Laufen, Springen, Werfen; auf Rollen und Rädern; Mannschaftssportarten; Gymnastik, Rhythmik, Tanz; Kämpfen; auf Schnee und Eis; auf dem Wasser; Reiten; Fitness. Die Studierenden sollen auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnis und eigener praktischer Erfahrung ein differenziertes Verständnis des Phänomens Sport erwerben, um in ihrer späteren Berufspraxis,  vornehmlich als Lehrerinnen und Lehrer, reflektiert handeln zu können.

Letzte Aenderung: 04.07.2018 · Seite drucken
Fakultät II - Natur- und Sozialwissenschaften

Geschäftsführung

PD Dr. Andrea Ruf

Raum: A 10b
Fon +49.(0) 4441.15 123

Opens window for sending emailandrea.ruf[at]uni-vechta[dot]de

Anregungen, Fragen, Kritik?

Bitte an

Opens window for sending emailAndrea Ruf

Sekretariat

Sandra Lüken

Raum: A 10b
Fon +49.(0) 4441.15 606

Bürozeiten:
Mo. 12.00-16.00 Uhr
Mi.  12.00-16.00 Uhr
Do. 12.00-16.00 Uhr
Fr.  07.00- ca. 13.00 Uhr