Lehrkraft für besondere Aufgaben (LfbA)

Erziehungswissenschaften - Frühpädagogik
Fakultät I
Raum: Y 133

Aktuelles

Für das Sommersemester 2020 stehen leider keine freien Kapazitäten für die Betreuung von Abschlussarbeiten mehr zur Verfügung. Dies bezieht sich sowohl auf Erst- als auch Zweitbetreuung von Bachelor- und Masterarbeiten.

Hinweise für Studierende

Zu folgenden Themen ist es u.a. möglich eine Abschlussarbeit zu verfassen.

Themen:
•    Lehrer*innenbildung
•    Belohnungssysteme
•    Feedback
•    Eltern und Schule
•    Interkulturelle Elternarbeit in Kindertageseinrichtungen und Schulen


Notwendige Voraussetzungen:

•    sehr gute Beherrschung der englischen Sprache mit Fähigkeiten im Verständnis von Fachliteratur
•    sicherer Umgang mit Word
•    sehr gute Fähigkeiten in der Recherche von Fachliteratur

Wünschenswerte Voraussetzungen:

•    Kenntnisse im Umgang mit SPSS, AMOS oder anderweitigen Statistik-Programmen und/oder
•    Kenntnisse im Umgang mit MaxQDA und/oder
•    Kenntnisse in der Auswertung qualitativer Daten

Informationen

2008-2009Freiwilliges Soziales Jahr, DRK OLdenburg, Einsatzstelle: Vorsorgeklinik, Norderney
2009-2012 Bachelor Studium Combined Studies (Erziehungswissenschaft/ Sozialwissenschaften), Universität Vechta
2012-2015

Master Studium Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt: Pädagogik der Kindheit, Universität Hildesheim

2013-2014semesterbegleitendes Forschungspraktikum an der Leibniz Universität Hannover, Philosophische Fakultät, Instuitut für Sonderpädagogik, Abteilung Sonderpädagogische Psychologie

seit

09/2015

seit04/2019

seit 2019

seit

03/2020

 

Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Vechta, Fakultät I, Erziehungswissenschaften, Abteilung Frühpädagogik

Mitglied der Promovierendenvertretung für die Fakultät I der Universität Vechta

Mitglied in der European Association of Research and Learning (EARLI), JURE EARLI Mitgliedschaft, (Special Interest Groups: SIG 05 Learning and Development in Early Childhood und SIG 08 Motivation and Emotion)

Assoziiertes Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft,

in den Sektionen Schulpädagogik (Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe) und Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit (Kommission Pädagogik der frühen Kindheit)


Bartels, F., Pieper, V. & Busch, J. (2019). Feedback und Geschlecht- Effekte tröstender Rückmeldungen auf das Fähigkeitsselbstkonzept von Jungen und Mädchen. In: Holzinger, A.; Kopp-Sixt, S.; Luttenberger, S. & Wohlhart, D. (Hrsg.): Fokus Grundschule Band 1. Forschungsperspektiven und Entwicklungslinien. S. 87-96. Münster: Waxmann.

Bartels, F., Pieper, V. & Busch, J. (2019). Feedback und Lob- Perspektiven auf den Umgang mit Lob und Kritik im Grundschulunterricht. In: Vierbuchen, M.-C. & Bartels, F. (Hrsg.): Feedback in der Unterrichtspraxis.  Schülerinnen und Schüler beim Lernen wirksam unterstützen. S. 40-58. Stuttgart: Kohlhammer.

Pieper, V. (2015). "Hausaufgaben gemeinsam bewältigen"- Planung, Durchführung und Evaluation eines Workshops für Eltern von Kindern mit Schwierigkeiten in Aufmerksamkeit und Selbstregulation. Unveröffentlichte Masterarbeit, Universität Hildesheim.

Vorträge

Pieper, V; Bartels, F. (2021): Rückmeldung ja, aber was folgt dann? Über die lernförderliche Nutzung und Gestaltung von Feedbacksituationen im Grundschulunterricht – Ergebnisse aus einer qualitativen Videostudie. Vortrag, der im Rahmen der Jahrestagung der DGfe- Sektion Schulpädagogik vom 22.9-24.9.2021 an der Unversität Osnabrück gehalten wird. (ursprünglich geplant für 11.9. 2020, verschoben wegen COVID-19)

Pieper, V; Bartels, F. (2021): Feedback als Gestaltungsmöglichkeit individueller Förderung. Vortrag, der im Rahmen des Grazer Grundschulkongresses 2021 vom 7.7-9.7.2021  gehalten wird. (ursprünglich geplant für 1.-3-7-2020, verschoben wegen COVID-19)

Pieper, V.; Bartels, F. (2019): Structured Observational Feedback Instrument (SOFI)- Ein Beobachtungsinstrument zur Erfassung von akademischem Feedback im Klassenzimmer.  28. Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Erfurt: 25.-27.09.2019

Pieper, V.; Bartels, F. (2019): Structured Observational Feedback Instrument (SOFI)- An instrument to observe academic feedback in the classroom. European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Aachen: 12.-16.08.2019

Bartels, F.; Pieper, V. (2018): Feedback von Eltern nach einem Misserfolg- Auswirkungen auf das Bewältigungsverhalten im Fach Mathematik. Grazer Grundschulkongress 2018: 2.7-4.7.2018.

Bartels, F.; Pieper V. (07/2017): Implicite Theories of college students - reasons, effects and implications for teacher education. 1st Vechta-Anhui Summer School of Teacher Education

Dissertationsprojekt (Arbeitstitel):

"Feedbackverhalten von Lehrkräften und Bewältigungsverhalten von Schüler*innen im Mathematikunterricht vierter Grundschulklassen in Niedersachsen. - Eine Videostudie zu Interaktionsprozessen."

 

Arbeits- und Interessensschwerpunkte:

-          Frühe Kindheit
-          Pädagogische Diagnostik
-          Inklusion und Differenzlinien
-          Erziehungs- und Bildungspartnerschaften zwischen Eltern, Schule, Kindertageseinrichtung und weiteren Akteuren
-          Beratung und Gesprächsführung
-          Kinder mit Schwierigkeiten in Aufmerksamkeit und Selbstregulation
-          Hausaufgaben als Bindeglied zwischen Elternhaus und Schule
-          Bilderbücher als Medien zur Gestaltung pädagogischer Situationen
-          Professionalität von Lehramtsstudierenden
-          Lob und Kritik als Erziehungsmittel

Letzte Aenderung: 19.05.2020 · Seite drucken

Kontakt

Raum Y 133

Gebäude Y
Neuer Markt (ehem. Katasteramt)
49377 Vechta
vanessa.pieper[at]uni-vechta[dot]de
Fon (0)4441.15 728

 

Sprechzeiten:

 

Sprechstundentermine werden individuell nach Absprache vereinbart.

 

Postadresse:

Driverstraße 22
49377 Vechta