Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Erziehungswissenschaften - Hochschuldidaktik
Department 1
Raum: E 104

Aktuelles

EnRRICH – Enhancing Responsible Research and Innovation trough Curricula in Higher Education

http://www.enrrich.org
Meer davon – Berlin liegt an der Nordsee

 

Projekt “EnRRICH – Enhancing Responsible Research and Innovation through Curricula in Higher Education”, gefördert im Programm Horizon 2020 der Europäischen Union

Das EU-Projekt EnRRICH startet im Juli 2015 und umfasst insgesamt 13 Partnerinstitutionen (Hochschulen, Forschungseinrichtungen und CSO). Es hat zum Ziel, die Leistungsfähigkeit von Studierenden und Lehrpersonal in der Hochschullehre dahingehend zu stärken, dass sie Fähigkeiten, Wissen und Einstellungen im Hinblick verantwortungsvoller Forschung und Innovation (RRI, wie oben beschrieben) in der Lehre entwickeln, um auf Forschungsbedarfe der Zivilgesellschaft (z.B. durch Civil Society Organizations artikuliert) reagieren zu können. Hierzu werden „good practices“ und relevante Ressourcen identifiziert, entwickelt, gelenkt und verbreitet, um die fünf Kernelemente von RRI in der akademischen Lehre in Europa zu verankern. Im Projekt sind folgende übergeordnete Ziele festgelegt:

  • Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses von RRI in der Hochschullehre
  • Begleitung und Entwicklung von RRI Lehrpraktiken in Form eines Multi-Stakeholder-Dialogs
  • Wissenschaftsläden und andere Austauschformen zwischen Gesellschaft und Wissenschaft für RRI zu nutzen
  • Den internationalen Dialog über Aufnahme von RRI in die Lehre anregen
  • Lokal, regional als auch transnationale Partnerschaften und Vernetzung zwischen den unterschiedlichen Akteuren schaffen und stärken.

Es soll ein Leitfaden für die Hochschullehre erstellt werden, der verantwortungsvolle Forschen und Innovation in Curricula verankern hilft.

Das EnRRICH Projekt wird von der Freien Universität Brüssel (Vrije Universiteit Brussel) geleitet, weitere Partner sind Queen’s University Belfast, University College Cork, Università degli studi di Sassari, Wissenschaftsladen Bonn, Dublin Institute of Technology, University of Cambridge, Corvinus University Budapest, Universität Vechta und Science Shop Vechta/Cloppenburg, Wageningen University und Research Centre, Institute for AIDS Research, Université de Lyon sowie Vilnius College of Technologies and Design.

 

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 665759.

Informationen

Seit 11/2016: Projekt „Meer davon – Berlin liegt an der Nordsee“

Seit 08/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Vechta im Projekt EnRRICH sowie im Referat Forschungsentwicklung und Wissenstransfer

SoSe 2016: Lehrauftrag „PvB-1: Vorbereitungs- und Auswertungsseminar zum PvB im Fach Kulturwissenschaften“ an der Universität Vechta

Wissenschaftliche Hilfstätigkeiten:
-    Kulturwissenschaften
-    Forschungsmanagement

Letzte Aenderung: 19.02.2018 · Seite drucken

Kontakt:

Universität Vechta
Raum D 202
karin.bokop[at]uni-vechta[dot]de
Fon +49.(0)4441.15 439

Science Shop Vechta/Cloppenburg
Raum D 202
Bahnhofstr. 57
49661 Cloppenburg
Fon +49.(0)4471.948 154

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

 

Postadresse:

Driverstraße 22
49377 Vechta