Bartels, F. & Vierbuchen, M. (2019). Feedback in der Unterrichtspraxis. Schüler beim Lernen wirksam "unterstützen". Stuttgart: Kohlhammer.

 

 

Bartels, F. Pieper, V. & Busch, J. (2019b). Feedback und Geschlecht - Effekte tröstender Rückmeldungen auf das Fähigkeitsselbstkonzept von Jungen und Mädchen. In A. Holzinger, S. Kopp-Sixt, S. Luttenberger & D. Wohlhart (Hrsg.), Fokus Grundschule Band 1. Forschungsperspektiven und Entwicklungslinien (S. 87-96). Münster: Waxmann.

Feierabend, M. & Bartels, F. (2019). Unterrichtsbesuche am laufenden Band. Anforderungen und Belastungsempfinden im niedersächsischen Vorbereitungsdienst. In T. Ehmke, P. Kuhl & M. Pietsch (Hrsg.), Lehrer.Bildung.Gestalten. Beiträge zur empirischen Forschung in der Lehrerbildung (S. 261-271). Weinheim, Basel: Beltz Juventa.

Bartels, F., Pieper, V. & Busch, J. (2019a). Feedback und Lob im Klassenzimmer - Perspektiven auf den Umgang mit Lob und Kritik im Grundschulunterricht. In M. Vierbuchen & F. Bartels (2019). Feedback in der Unterrichtspraxis. Schüler beim Lernen wirksam "unterstützen". Stuttgart: Kohlhammer.

Bartels, F. (2019). „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ – Die Bedeutung subjektiver Theorien im schulischen Kontext. In H. v. Laer (Hrsg.), Alternative Fakten: Zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Reihe Vechtaer Universitätsschriften. Berlin-Münster: Lit.

Schmees, J. K. & Bartels, F. (2017). Gemeinsam an der Lehrerbildung für morgen arbeiten. Forschungsmagazin VECTOR, Universität Vechta.


Bartels, F. (2016). Geschlechtsunterschiede in der Wahrnehmung von Rückmeldungen im Mathematikunterricht der Grundschule – Konsequenzen für das Fähigkeitsselbstkonzept von Mädchen und Jungen. In J. Halberstadt, L. Hilmers, T. A. Kubes & S. Weingraber (Hrsg.), (Un)typisch Gender Studies – neue interdisziplinäre Forschungsfragen (S. 192-212). Opladen, Berlin, Toronto: Budrich.

Bartels, F. (2016). Implizite Fähigkeitstheorien im Grundschulalter. Bedingungen und Auswirkungen auf die Lernmotivation, das Bewältigungsverhalten und die Leistung. Bad Heibrunn: Forschung Klinkhardt.


Barkemeyer, I., Günther, F. & König, A. (2015). „Pädagogische Leitung“ von Kindertageseinrichtungen als Bildungsmanagement? Einblicke in Tätigkeitsprofile von Leitungskräften in Kindertageseinrichtungen. In A. König, H. R. Leu & S. Viernickel (Hrsg.), Forschungsperspektiven auf Professionalisierung in der Frühpädagogik. Empirische Befunde der AWiFF-Förderlinie. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

 

Günther, F., Jung, E., Spies, A., Wolter, J. & Ratzke K. (unveröffentlichter Forschungsbericht). Modellvorhaben „Modellstudiengang Elementar- und Primarpädagogik“. Forschungsbericht – Berufsbildstudie. Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur.


Hellmich, F. & Günther, F. (2011). Entwicklung von Selbstkonzepten bei Kindern im Grundschulalter – ein Überblick. In F. Hellmich (Hrsg.), Selbstkonzepte im Grundschulalter – Modelle, empirische Ergebnisse, pädagogische Konsequenzen (S.17-46). Stuttgart: Kohlhammer.


Hellmich, F., Günther, F. & Sievers, S. (2010). Erklärungsfaktoren für dynamische Selbstkonzepte bei Grundschulkindern. In K.H. Arnold, K. Hauenschild, B. Schmidt & B. Ziegenmeyer (Hrsg.), Zwischen Fachdidaktik und Stufendidaktik. Perspektiven für die Grundschulforschung. Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 14. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften. Hellmich, F., Höntges, J. & Günther, F. (2010). Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Lesekompetenz bei Grundschulkindern im Zusammenhang mit pädagogisch-didaktischen Überzeugungen ihrer Lehrkräfte. In B. Schwarz, P. Nenniger & R. S. Jäger (Hrsg.), Erziehungswissenschaftliche Forschung – nachhaltige Bildung (S. 64-69). Landau: Verlag Empirische Pädagogik.


Höntges, J., Günther, F. & Hellmich, F. (2009). Diagnose mathematischer Basiskompetenzen im Kindergarten. In M. Neubrand (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2009. Hildesheim: Franzbecker.

Letzte Aenderung: 13.11.2019 · Seite drucken

Kontakt

Raum Y 132

Gebäude Y
Neuer Markt (ehem. Katasteramt)
49377 Vechta
frederike.bartels[at]uni-vechta[dot]de
Fon (0)4441.15 323

Sprechzeiten:

Donnerstags
10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

Postadresse:

Driverstraße 22
49377 Vechta