LoKi - Lob und Kritik in der Grundschule - eine internationale Vergleichsstudie zwischen Deutschland und Südost China

Beschreibung:  Das Projekt beschäftigt sich mit Lob und Kritik im Grundschulalter. Am Beispiel des Mathematikunterrichts wird u.a. folgenden Fragen nachgegangen:

1) Welche Formen von Lob und Kritik werden berichtet und können im Unterricht identifiziert werden?

2) Welche Bedingungsfaktoren können für die Verwendung von Lob und Kritik verantwortlich gemacht werden (u.a. Überzeugungen über Effekte von variierenden Formen von Feedback, Geschlecht, Kulturelle Präferenzen)? 

3) Wie wirkt sich Lob/ Kritik auf Schülerinnen und Schüler aus (u.a. Selbstkonzept, Leistungsangst, Bewältigungsverhalten) und lassen sich kulturelle Unterschiede ausmachen?

Die Studie ist im Längsschnitt angelegt und gründet auf einem multimethod Ansatz.

Quantitative Teilstudie: Im Sommer 2018 wurden insgesamt 443 deutsche Grundschülerinnen und Grundschüler und 53 Lehrerinnen und Lehrer und 450 Grundschülerinnen und Grundschüler und 68 Lehrkräfte aus Südostchina der vierten Klassen befragt. Insgesamt nahmen 18 deutsche und 3 chinesische Grundschulen an der Studie teil. 

Qualitative Teilstudie: Es wurden im Sommer 2018 elf Unterrichtsstunden von drei deutschen und vier Unterrichtsstunden von drei chinesischen Lehrkräften videografiert. Zudem wurden Kurzfragebögen zu allen videografierten Unterrichtsstunden sowohl von den Lehrkräften als auch den Schülerinnen und Schülern ausgefüllt.

Laufzeit: Juli 2017 - Juli 2021
eigene Position: Projektleitung
weitere Beteiligte: 1. Phase: Opens internal link in current windowVanessa Pieper, Frühpädagogik; Julius Busch (Stipendiat des Gender Promotionskollegs); Fan Yang (Studentische Mitarbeiterin)
Drittmittelgeber: 1. Phase: Juli 2017 - Januar 2017 Anschubfinanzierung durch Kommission für Forschung und  Nachwuchsförderung (KFN) der Universität Vechta

 

 

 

VANTE

VANTE I: VANTE - Vechta-Anhui Network of Teacher Education 

Laufzeit Phase II: 04/2018-03/2019

eigene Position: Projektleitung
weitere Beteiligte: Opens external link in new windowJohannes K. Schmees (Uni Osnabrück)
Drittmittelgeber: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Laufzeit Phase I: 04/2017-03/2018

eigene Position: Co-Projektleitung
weitere Beteiligte: Opens external link in new windowJohannes K. Schmees (Uni Vechta)
Drittmittelgeber: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 

 

VANTE II: VANTE - Vechta-Anhui Network of Teacher Education 

eigene Position: Projektleitung
Drittmittelgeber: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Verbundprojekt "Modellstudiengang Elementar- und Primarpädagogik"

Laufzeit: abgeschlossen, 6/2012-09/2013
eigene Position: Mitarbeit (Projektkoordination für den Standort Vechta)
weitere Beteiligte: Prof. Dr. Anke Spies (Uni Oldenburg), Jan Wolter (Uni Oldenburg), Prof. Dr.  Edita Jung (Hochschule Emden/Leer), Prof. Dr. Anke König (Uni Vechta), Dr. Kerstin Ratzke (DIZ Oldenburg)
Drittmittelgeber: Land Niedersachsen

Dissertation

12/2014 Implizite Fähigkeitstheorien im Grundschulalter. Bedingungen und Auswirkungen auf die Lernmotivation, das Bewältigungsverhalten und die Leistung.


Letzte Aenderung: 07.01.2019 · Seite drucken

Kontakt

Raum Y 132

Gebäude Y
Neuer Markt (ehem. Katasteramt)
49377 Vechta
frederike.bartels[at]uni-vechta[dot]de
Fon (0)4441.15 323

Sprechzeiten:

Donnerstags
10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

Postadresse:

Driverstraße 22
49377 Vechta