LoKi - Lob und Kritik als Bedingungsfaktoren impliziter Theorien über mathematische Fähigkeiten im Grundschulalter - eine internationale Vergleichsstudie zwischen China und Deutschland

Beschreibung:  Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage, inwiefern lobende und kritische Äußerungen von Lehrkräften Einfluss auf die Entstehung impliziter Fähigkeitstheorien, das heißt Überzeugungen von Grundschulkindern über die Veränderbarkeit (dynamische Fähigkeitstheorie) bzw. Unveränderbarkeit (statische Fähigkeitstheorie) mathematischer Fähigkeiten nehmen. Ein interkultureller Vergleich zwischen dem beobachteten und berichteten Rückmeldeverhalten deutscher und chinesischer Lehrkräfte sowie den Selbstberichtsangaben von  Schüler(innen)n soll detailliertere Erkenntnisse über das komplexe  Determinationsgefüge liefern.
Laufzeit: Juli 2017 - Juli 2021
eigene Position: Projektleitung
weitere Beteiligte: 1. Phase: Opens internal link in current windowVanessa Pieper, Frühpädagogik; Julius Busch (Stipendiat des Gender Promotionskollegs); Sinem Aba (Studentische Mitarbeiterin)
Drittmittelgeber: 1. Phase: Juli 2017 - Januar 2017 Anschubfinanzierung durch Kommission für Forschung und  Nachwuchsförderung (KFN) der Universität Vechta

VANTE

VANTE I: VANTE - Vechta-Anhui Network of Teacher Education 

Laufzeit Phase II: 04/2018-03/2019

eigene Position: Projektleitung
weitere Beteiligte: Opens external link in new windowJohannes K. Schmees (Uni Osnabrück)
Drittmittelgeber: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Laufzeit Phase I: 04/2017-03/2018

eigene Position: Co-Projektleitung
weitere Beteiligte: Opens external link in new windowJohannes K. Schmees (Uni Vechta)
Drittmittelgeber: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 

 

VANTE II: VANTE - Vechta-Anhui Network of Teacher Education 

eigene Position: Projektleitung
Drittmittelgeber: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Verbundprojekt "Modellstudiengang Elementar- und Primarpädagogik"

Laufzeit: abgeschlossen, 6/2012-09/2013
eigene Position: Mitarbeit (Projektkoordination für den Standort Vechta)
weitere Beteiligte: Prof. Dr. Anke Spies (Uni Oldenburg), Jan Wolter (Uni Oldenburg), Prof. Dr.  Edita Jung (Hochschule Emden/Leer), Prof. Dr. Anke König (Uni Vechta), Dr. Kerstin Ratzke (DIZ Oldenburg)
Drittmittelgeber: Land Niedersachsen

Dissertation

12/2014 Implizite Fähigkeitstheorien im Grundschulalter. Bedingungen und Auswirkungen auf die Lernmotivation, das Bewältigungsverhalten und die Leistung.


Letzte Aenderung: 22.05.2018 · Seite drucken

Kontakt

Raum Y 132

Gebäude Y
Neuer Markt (ehem. Katasteramt)
49377 Vechta
frederike.bartels[at]uni-vechta[dot]de
Fon (0)4441.15 323

Sprechzeiten:

Donnerstags
10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

Postadresse:

Driverstraße 22
49377 Vechta