Integration CAN-D: Kanadisch-deutsche Forschungszusammenarbeit zur Integration von Geflüchteten


Leitung: Univ.-Prof.in Dr. Karin Zimmer
Laufzeit: 2018 bis Mitte 2020
Finanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) & Social Sciences and Humanities Research Council of Canada


Ziel des Projektes  „Deutsch-kanadische Forschungszusammenarbeit zur Integration von Geflüchteten“ ist es, die gemeinsamen Aktivitäten in Deutschland und Kanada zu unterstützen und weiter auszubauen. Gleichzeitig soll die Basis für eine vergleichende Betrachtung der beiden Staaten geschaffen werden. Neben der wissenschaftlichen Vernetzung wird der Transfer von Forschungsaktivitäten und -erkenntnissen in die Öffentlichkeit und der Austausch mit Akteuren aus der Praxis angestrebt. Das Netzwerk ist offen für alle Interessierten in Forschung, Politik, Administration und Praxis. Mehr Informationen unter http://www.leibniz-bildungspotenziale.de/integration-can-d oder direkt: LERN-CAN-D[at]dipf[dot]de.


Workshop: Erfolgreiche Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Immer mehr Unternehmen der Region beschäftigen Geflüchtete oder denken darüber nach, Geflüchtete zukünftig einzustellen. Was sind erfolgversprechende Wege, wo liegen möglicherweise Herausforderungen? Das Projekt „Soziale Kompetenzen für Auszubildende und Mediationstraining für Ausbilder*innen“ (SKM) an der Universität Vechta hat im Fokus, die Chancen für einen Ausbildungserfolg von Auszubildenden mit Fluchterfahrung und Migrationshintergrund zu erhöhen. Gemeinsam mit dem internationalen Projekt Integration CAN-D laden die Projektteams unter Beteiligung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie am 13. November von 17 bis 19 Uhr zu einem Netzwerktreffen im Science Shop Vechta/Cloppenburg, Bahnhofstr. 57 in Cloppenburg, ein.

Im Rahmen des Projekts SKM – unter Leitung von Frau Prof.in Dr.in Margit Stein – wurden bereits Schritte unternommen, um Beteiligte rund um das Thema der dualen Berufsausbildung von Geflüchteten miteinander zu vernetzen. So begleiten zum Beispiel Studierende der Universität Vechta die Neuangekommenen bei ihrer Ausbildung. Außerdem können Ausbilder*innen auch Coaching- und Mediationsangebote nutzen oder Workshops besuchen.

Das Ziel des von Frau Prof.in Dr.in Karin Zimmer geleiteten Projekts zur „Deutsch-kanadischen Forschungszusammenarbeit zur Integration von Geflüchteten“ ist es, gemeinsame Aktivitäten in Deutschland und Kanada zu initiieren und auszubauen. Gleichzeitig soll die Basis für eine vergleichende Betrachtung geschaffen werden. Im Rahmen der Veranstaltung wird das Projekt dabei unterstützen, deutsche Perspektiven auf die berufliche Integration von Geflüchteten in Austausch mit kanadischen Strategien zu bringen. Dies soll Möglichkeiten eröffnen, gemeinsam erfolgversprechende Strategien für die Region und die Aus- und Fortbildung im eigenen Unternehmen zu entwickeln.

Interessierte an dem Workshop sind herzlich willkommen. Für die Planungen wird bis spätestens zum 31. Oktober um eine formlose Anmeldung per Mail an kirsten[dot]rusert[at]uni-vechta[dot]de gebeten.


Summer School für Nachwuchsforschende zur Integration von Geflüchteten in Deutschland und Kanada

Vom 9. bis 13. September 2019 fand an der LMU München die Summer School für Nachwuchsforschende zur Integration von Geflüchteten in Deutschland und Kanada statt, welches durch das vom BMBF geförderte Projekt Integration CAN-D organisiert wurde (Projektleitung: Prof. Dr. Karin Zimmer, Universität Vechta; Projektkoordination: Nicky Mühlhäußer, M.A., DIPF). Am inter-nationalen Austausch nahmen insgesamt 37 Nachwuchsforschende und Expert*innen aus Australien, Deutschland, Israel, Kanada und Mexiko teil. Neben den vier Schwerpunktthemen

  • Wirtschaftliche, soziale und politische Herausforderungen für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Familien
  • Sprache, Alphabetisierung und Lernen
  • Soziale Integration und  Sicherheit / Gewalt
  • Psychische Gesundheit und Wohlbefinden

stand auch ein Workshop zu Strategien von Transfer und Wissensmobilisierung im Bereich Fluchtforschung auf dem Programm.

Gemeinsam mit dem SKM-Projekt (Projektleitung: Prof. Dr. Margit Stein, Universität Vechta) wird Integration CAN-D am 13. November eine Veranstaltung zu „Erfolgreiche Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten – kanadische und deutsche Wege“ im Science Shop Vechta / Cloppenburg ausrichten, die sich an die interessierte Öffentlichkeit richtet. Die Veranstaltung soll Informationen bereit stellen, den Austausch anregen und Gelegenheit zur Vernetzung in der Region bieten.

Lesen Sie hierzu auch das Interview der Süddeutschen Zeitung mit der Privatdozentin Dr. Katrin Lindner vom Institut für Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/tagung-zwei-lehrkraefte-pro-klasse-1.4592499 


Letzte Aenderung: 18.10.2019 · Seite drucken

 

 

Kontakt

Neuer Markt 16

Raum: Y 131a

 

Tel.: +49 4441 15 490

E-Mail: karin.zimmer[at]uni-vechta[dot]de

 

Sprechzeiten nach persönlicher Vereinbarung