• Kubandt, M./vonderHeyde, J.: “Zum Postulat der Selbstreflexion bei Forscher*innen. Subjektivität, (Re-)Konstruktion und Reifikation im Forschungsprozess“. Workshop im Rahmen der  Interdisziplinäre Summerschool Geschlechterforschung in und zwischen den Disziplinen –  Gender als Querschnittsthema in Soziologie, Ökonomie und Bildung Universität Vechta, 02.-06.09.2019, Workshop am 4.9.2019 

  • Kubandt, M.: “The role of the gender of pedagogical professionals in dealing with children close to the body.“ Vortrag im Rahmen der EECERA Jahrestagung, Aristoteles University Thessaloniki, Griechenland, 21.-23.08.2019. Vortrag am 22.8.2019

  • Kubandt, M.: “The value of non-verbal research approaches to children's perspectives - Limits and potentials of the interpretation of children's drawings”. Vortrag im Rahmen der EECERA Jahrestagung, Aristoteles University Thessaloniki, Griechenland, 21.-23.08.2019. Vortrag am 22.8.2019

  • Kubandt, M.: “Thinking tomorrows Gender Education - Challenges for future Gender Perspectives in Early Childhood Education”. Vortrag im Rahmen der EARLI 2019-Tagung “Thinking Tomorrow’s Education: Learning from the past, in the present, and for the future”. RWTH Aachen, 12.-16.8.2019. Vortrag am 15.08.2019

  • Kubandt, M.: „Machtkritik versus Affirmation?! Zur Re-Etablierung des ethnomethodologischen doing gender -Ansatzes in der (erziehungswissenschaftlichen) Geschlechterforschung“. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung Fachgesellschaft Geschlechterstudien an der FernUniversität in Hagen zum Thema „(Re-)Visionen. Epistemologien, Ontologien und Methodologien der Geschlechterforschung“, 4.-6.7.2019. Vortrag am 6.7.2019

  • Kubandt, M./Berner, N./Schütz, J.: „Forum: Methoden und Methodologien in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung – Buchvorstellung inklusive Diskussion.“ Forum im Rahmen der Jahrestagung Fachgesellschaft Geschlechterstudien an der FernUniversität in Hagen zum Thema „(Re-)Visionen. Epistemologien, Ontologien und Methodologien der Geschlechterforschung“, 4.-6.7.2019.

  • Kubandt, M. (eingeladener Gastvortrag, Keynote): “Revisiting understandings of intersectionality: Methodological and political aspects.”  Vortrag im Rahmen der internationalen Conference „An intersectional perspective on old and new inequalities: Traditional and alternative concepts of personal relationships and communities”, Universität Vechta, 18./19.6.2019. Vortrag am 19.06.2019

  • Kubandt, M. (eingeladener Gastvortrag): „Forschen zu sozialen Differenzlinien. Herausforderungen und Fallstricke”. Vortrag im Rahmen des bundesweiten Netzwerktreffens „Diversity an Hochschulen“, Universität Vechta,13.-14.6.2019. Vortrag am 14.06.2019

  • Kubandt, M. (eingeladener Gastvortrag): „Geschlechtertheoretische Kindheitsforschung jenseits von Machtkritik? Zum Potenzial einer deskriptiven Forschungsperspektive auf Geschlecht“. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Kindheitsforschung geschlechtertheoretisch denken. Theoretische und Empirische Annäherungen“, Universität Wuppertal, 7.6.2019.

  • Kubandt, M. (eingeladener Gastvortrag): “Gender in Early Childhood Education: Empirical Perspectives on Professionals and Children“. Vortrag im Rahmen der 2. Sino-German Academic Week, Huainan Normal University, VR China, Vortrag am 29.05.2019.
    Hamacher C./Kubandt, M./Seitz, S.: „Interprofessionelle Vernetzung und Machtasymmetrien?! Empirische Perspektiven auf Familie im Kontext von Kindertageseinrichtungen.“ Arbeitsgruppe im Rahmen der Jahrestagung der DGfE Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der Frühen Kindheit, Lüneburg, 23.-25.05.2019. Diskutantin und Moderation

  • Kubandt, M./Funk, A.: „Aufwachsen in Regenbogenfamilien - (Neu-)Ordnungen von Erziehungs- und Bildungspartnerschaften im Kontext von gesellschaftlichen Transformationsprozessen?“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der DGfE Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der Frühen Kindheit, Lüneburg, 23.-25.05.2019. Vortrag am 25.05.2019

  • Kubandt, M.: Überall oder nirgends?! – Geschlechterperspektiven im elementarpädagogischen Bildungskontext.“ Antrittsvorlesung im Rahmen der Reihe „Das Fachgebiet Erziehungswissenschaft stellt sich vor“, Universität Vechta, 22.05.2019

  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Jaqueline Veenker): "Personenbezogen versus digital?!" - Zum professionellen Umgang mit sozialen Differenzlinien im Zeitalter der Digitalisierung am Beispiel von Geschlecht. Vortrag im Rahmen der Hochschultage Berufliche Bildung 2019, Fachtagung Sozialpädagogik, Universität Siegen, 12.03.2019.
  • Kubandt, M.: Historical Perspectives on Early Childhood Education in Germany. Vortrag im Rahmen der Sino-German Academic Week, Huainan Normal University, VR China, Vortrag am 13.12.2018.
  • Kubandt, M.: (Early) Childhood Education after PISA 2000. Eingeladener Gastvortrag, Anhui Normal University, VR China, 11.12.2018.
  • Kubandt, M.: Lehramt für Sozialpädagogik - aktuelle Perspektiveinnahmen auf Sozialpädagogik und Sozialdidaktik, Infotag für Lehramt Berufliche Bildung Sozialpädagogik, Universität Osnabrück, 16.11.2018.
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Kim-Patrick Sabla): "Familiale Vielfalt und Geschlecht: FOKUS Regenbogenfamilien." Projektvorstellung im Rahmen der LAGEN-Jahrestagung "Verbundprojekte in Niedersachsen - und solche, die es werden wollen", Universität Osnabrück, 9.11.2018.
  • Teilnahme Podiumsdiskussion "Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit: Bildung und Geschlecht im Spannungsfeld von Differenz und (Un-)Gleichheit". Universität Osnabrück, 8.11.2018.
  • Kubandt, M.: "Gängige Geschlechterperspektiven im Feld der frühen Kindheit - Zweigeschlechtlichkeit als Dreh- und Angelpunkt der Betrachtungen?!" Vortrag im Rahmen der Debattenreihe "Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit: Bildung und Geschlecht im Spannungsfeld von Differenz und (Un-)Gleichheit". Universität Osnabrück, 8.11.2018.
  • Kubandt, M.: On the thesis of an implicit call for positioning - gender perspectives in early childhood education between affirmation and criticism of power. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe „Critical Debates“ der 10th European Feminist Research Conference an der Universität Göttingen, 12.-15.09.2018, Vortrag am 15.09.2018
     
  • Kubandt, M.: Zum Selbstverständnis pädagogischer Fachkräfte in der Kindertageseinrichtung: die weibliche Geschlechtszugehörigkeit als blinder Fleck. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe „Selbstverständnis, Fachlichkeit und Kooperationen professioneller Akteur*innen in gesellschaftlichen Veränderungsprozessen“ (Leitung der Arbeitsgruppe: T. Bührmann, M. Kubandt, N. Meyer) des Bundeskongresses Soziale Arbeit „Der Wert des Sozialen – Der Wert der Sozialen Arbeit“ an der Universität Bielefeld, 5.-7.09.2018, Vortrag am 6.9.2018
     
  • Kubandt, M.: Qualifiziert qua Geschlecht?! - Die Geschlechtszugehörigkeit pädagogischer Fachkräfte als Dreh- und Angelpunkt berufs- und professionsbezogener Positionierungen. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe „Berufs- und professionspolitische Positionierungen für die Zukunft Sozialer (Frauen-)Berufe“ (Leitung der Arbeitsgruppe: M.-E. Karsten, M. Kubandt,) des Bundeskongresses Soziale Arbeit „Der Wert des Sozialen – Der Wert der Sozialen Arbeit“ an der Universität Bielefeld, 5.-7.09.2018, Vortrag am 5.9.2018
     
  • Kubandt, M.: Gender differences: given or made?! Gender constructions of parents in a german day-care centre. Vortrag im Rahmen der 28th Conference of the European Early Childhood Education Research Association (EECERA), Budapest, Ungarn, 28.-31.8.2018, Vortrag am 30.8.2018
     
  • Kubandt, M.: Gender in der Kita. Einführung in ein anspruchsvolles Feld. Vortrag im Rahmen des Kita-Fachtages des Bildungswerkes Vechta e.V. zum Thema „Differenzsensible Sprache“. Priorat St. Benedikt, Damme
     
  • Kubandt, M.: Participation as the key? - Limits and challenges in dealing with social differences in early childhood education. Poster im Rahmen der 6. International Conference on Inclusion, Universität Wuppertal, 13.-14.7.2018, Posterpräsentation am 14.7.2018
     
  • Kubandt, M.: „Potenzial versus Hierarchie?! - Theoretische Anregungen und empirische Erkenntnisse zu kindheitspädagogischen Geschlechterdebatten im institutionellen Bildungskontext“ Vortrag im Rahmen der Reihe „Forum Bildungstheorie: Ethos, Normativität und Kritik“ an der Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich, 12.06.2018
     
  • Kubandt, M.: Gender und Diversity im Feld der frühen Kindheit. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung: Theorien, Konzepte und Anwendungsfelder der Gender- und Diversityforschung, Universität Vechta, 09.05.2018
     
  • Kubandt, M.: Diskutantin und Moderation im Rahmen der Arbeitsgruppe „„Alles bleibt anders! Komparative Perspektiven auf Bewegungs- und Beharrungstendenzen in der Professionalisierung pädagogischer Berufsgruppen“. Chair(s): Prof. Dr. Nikolaus Meyer (IUBH University of Applied Sciences), Prof. Dr. Dieter Nittel (Goethe-Universität Frankfurt am Main), Prof. Dr. Julia Schütz (FernUniversität in Hagen). Arbeitsgruppe im Rahmen des 26. DGfE-Kongresses 2018 zum Thema „Bewegungen“ vom 18.-21.03.2018, AG am 21.03.2018
     
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Dr. M. Kekeritz, DAAD Sri Lanka): Vortrag „Der Mehrwert non-verbaler Zugänge zu kindlichen Lebenswelten – Grenzen und Potenziale der Interpretation von Kinderzeichnungen im Hinblick auf Fremdverstehen am Beispiel von Kinderzeichnungen“. Arbeitsgruppe im Rahmen des 26. DGfE-Kongresses 2018 zum Thema „Bewegungen“ vom 18.-21.03.2018, AG am 20.03.2018
     
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Dr. M. Kekeritz, DAAD Sri Lanka): Leitung der Arbeitsgruppe „Kinderzeichnungen in internationaler Perspektive – Bewegungen zwischen Grenzen und Potenzialen eines methodischen Zugangs zu kindlichen Lebenswelten“. Arbeitsgruppe im Rahmen des 26. DGfE-Kongresses 2018 zum Thema „Bewegungen“ vom 18.-21.03.2018, AG am 20.03.2018
  • Kubandt, M.: Zur These eines impliziten Positionierungsappells – Geschlechterperspektiven im elementarpädagogischen Feld zwischen Affirmation und Machtkritik. Tagung „Gender_Wissen in Forschungsfeldern der Sozialen Arbeit“, 22./23.02.2018, ASH Berlin
  • Kubandt, M.: Diversität und Intersektionalität zwischen Potenzial und Ungleichheit?! Zur Produktivität einer deskriptiven Perspektive auf Differenzen. Vortrag auf der Fachtagung „Intersektional forschen, Diversität (er)fassen. Spannungsfelder der Bildungsforschung“. Universität Hildesheim, 10.11.2017
  • Kubandt, M.: Comment on Heinz Sünker: Childhood, Children And Democratic Social Developments. The Future of Childhood Studies, International Symposium “The Future Of Childhood” at Bamberg University, 5.-7.11.2017
  • Kubandt, M.: Differenz gleich Ungleichheit?! Zum Mehrwert einer deskriptiv-kategorialen Perspektive auf Geschlecht. Vortrag auf dem Kongress der Fachgesellschaften für Geschlechterforschung zum Thema „Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung“. Universität zu Köln vom 27.-30.9.2017
  • Kubandt, M.: "Überall Geschlecht oder nirgends?! - Theoretische und empirische Leerstellen der kindheitspädagogischen Geschlechterdebatten", Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Theoretikerinnen der Sozialen Arbeit" an der TH Köln, 29.05.2017
  • Kubandt, M.: „Zwischen Heilsversprechen und sozialer Inhaltsleere?!“ – Teilhabekonstruktionen in differenztheoretischen Zusammenhängen. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe 5 "Teilhabe- ein zunehmend problematisierungsbedürftiges Konstrukt: Herausforderungen für Studiengänge und Berufsbildung in der Sozialen Arbeit" auf der Jahrestagung der DGfE-Kommission Sozialpädagogik zum Thema "Teilhabe durch*in*trotz Sozialpädagogik", 18.-20.05.2017 Universität Vechta, Vortrag am 19.05.2017
  • Kubandt, M.: „Gender und Diversity als Herausforderung für Sozialpädagogik und Sozialdidaktik“. Vortrag auf der Fachtagung Sozialpädagogik im Rahmen der Hochschultage Berufliche Bildung 2017, 13.-15.03.2017 Universität zu Köln, Vortrag am 13.03.2017
  • Kubandt, M.: „Doing gender in der Kindertageseinrichtung – Geschlechterkonstruktionen von Kindern zwischen Starrheit, Flexibilität und Kreativität“. Vortrag auf der Jahrestagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit zum Thema Kinder und Kindheiten. Frühpädagogische Perspektiven. 9.-11.03.2017, Stiftung Universität Hildesheim. Vortrag am 10.03.2017
  • Kubandt, M.: „Differenz gleich Ungleichheit?! Zum produktiven Potenzial einer deskriptiven Per-spektive auf Geschlecht“. Vortrag im Rahmen der Theorie AG Sozialpädagogik der Kommission Sozialpädagogik der DGFE, 02.-03.12.2016, Bielefeld Haus Neuland.
  • Kubandt, M.: „Geschlechtergerechtigkeit in der Kita - pro oder kontra Differenzierungen?!“ Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Gender- und Diversity-Netzwerkes „10 Minuten, die den Unterschied machen“, Leuphana Universität Lüneburg, 30.11.2016
  • Kubandt, M.: Moderation des Round Tables „Kompetenzen der Fachschullehrkräfte“ auf dem WIFF- Fachforum „Kompetenzorientierung auf dem Prüfstand. Potenziale für die Qualifizierung frühpädagogischer Fachkräfte. 22.11.2016. DJI München.
  • Kubandt, M.: Vortrag und Workshop: Auswertung und Analyse ethnographisch erhobener Daten. ISTA Berlin, 14.10.2016
  • Kubandt, M.: Moderation und Podiumsdiskussion auf der Tagung: „Im Fokus Sozialpädagogischer Studiengänge“. TU Dortmund. 20.09.2016.
  • Kubandt, M.: Seminarleitung des Seminars „Eltern-Kind-Familien-Seminar für Kinder und Jugendliche mit Aphasie“. Fulda, 10.-11.09.2016.
  • Kubandt, M.: Doing gender in der Kindertageseinrichtung. Geschlechterkonstruktionen von pädagogischen Fachkräften. Vortrag auf der Empirie AG der Kommission Sozialpädagogik der DGFE, 01.-02.07.2016, Bielefeld Haus Neuland.
  • Kubandt, M.: Geschlechterkonstruktionen von Kindern, Fachkräften und Eltern im Alltag einer Kindertageseinrichtung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung: Gender in Kindertageseinrichtungen. 29.06.2016, Kreuzlingen, Pädagogische Hochschule Thurgau, Schweiz
  • Kubandt, M.: Die neutralen Fachkräfte. Geschlechterkonstruktionen von pädagogischen Fachkräften im Spannungsfeld zwischen Diskurs und Praxis. Tagung „Fachkräfte und Eltern in Kindertagesstätten. Zur Relevanz der Differenzlinien Geschlecht, soziale Herkunft und natio-ethno-kulturelle Zugehörigkeit. Arbeitstagung (3./4.06.2016), Europa-Universität Flensburg
  • Kubandt, M.: Vortrag und Workshop: „Differenzsensible Ethnographie“ für die Mitarbeiter*innen des Projekts „Alltagserleben von geflüchteten Kindern bis 6 Jahren in Gemeinschafts- und Notunterkünften“ (INIB e.V./ ISTA/Fachstelle Kinderwelten,)  20.-21.4.2016. ISTA Berlin.
  • Kubandt, M.: Aphasie bei Kindern und Jugendlichen - Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Hinblick auf Aphasie bei Erwachsenen. Vortrag auf der Tagung Treffpunkt Logopädie „Aphasiediagnostik – aktuelle Perspektiven“. 16.04.2016. Fachhochschule Nordwestschweiz/ Basel.
  • Kubandt, M.: Geschlecht im Spielraum zwischen Normativität und Deutungsoffenheit - Zur Geschlechterdebatte in der frühen Kindheit. Vortrag in der Arbeitsgruppe „Geschlechterterritorien und -räume der Bildung“ der Sektion Geschlechterforschung, DGfE-Kongress Kassel, 13.-16.03.2016
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Simon Friede): Aphasie bei Kindern und Jugendlichen: Konsequenzen im sozialen und schulischen Kontext. Workshop auf den Würzburger Aphasietagen 2016. Universität Würzburg. 12.03.2016
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Simon Friede): Aphasie bei Kindern und Jugendlichen: Einführung und Überblick. Workshop auf den Würzburger Aphasietagen 2016. Universität Würzburg. 11.03.2016
  • Kubandt, M. : Zur Selbstreflexion, als Forscher/in – Ethnographie in der Kindertageseinrichtung zwischen Subjektivität, (Re)Konstruktion und Reifikation. Vortrag auf der Tagung Ethnographie der Praxis, Praxis der Ethnographie, Universität Hildesheim, 22.-24.02.2016
  • Kubandt, M.: „Die geschlechterdifferenzierende Forscher/in – Genderforschung in der Kindertageseinrichtung zwischen Rekonstruktion und Reifikation“, Vortrag auf der PdfK Jahrestagung „Im Spannungsfeld zwischen Konstruktion und Normativität: Diversität in der Pädagogik der frühen Kindheit“, Köln, 06.03.2015
  • Kubandt, M.: Zur Subjektivität und Reifikationsproblematik in qualitativen Forschungsprozessen. Vortrag im Rahmen der Vorlesung im Netz, Universität Osnabrück, 09.06.2015.
  • Kubandt, M.; (gemeinsam mit Mirja Kekeritz): (Early) Childhood Education in school and preschool after PISA 2000. Vortrag an der Universität Kalmar am 20.5.2015 im Rahmen einer Dozentenmobilität nach Schweden.
  • Kubandt, M.; (gemeinsam mit Mirja Kekeritz): (Early) Childhood Education in school and preschool after PISA 2000. Vortrag an der Universität Växjö am 21.5.2015 im Rahmen einer Dozentenmobilität nach Schweden.
  • Kubandt, M.: „Bindung, Erziehung und Betreuung in den ersten Jahren: Bedingungen von Gesundheit in Kindertageseinrichtungen“ Vortrag und Workshop „Gesundheitsförderung in Kindertageseinrichtungen: was braucht es?“, Fachtag „Kind sein - gesund sein!“, Herford, 15.04.2015
  • Kubandt, M./Meyer, S.: „Gender im Feld der frühen Kindheit“, Vortrag: Frühpädagogische Ringvorlesung der Hochschule Emden/Leer, Emden, 29.10.2012
  • Kubandt, M./Meyer, S: Differenz und Heterogenität im Alltag von Kindertageseinrichtungen, Posterpräsentation: 23. Kongress der DGfE „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“, Osnabrück 12.-14.03.2012
  • Kubandt, M./Meyer, S.: Projekt „Differenz und Heterogenität im Alltag von Kindertageseinrichtungen“, Posterpräsentation: 2. Interdisziplinärer Niedersächsischer DoktorandInnentag Gender Studies der LAGEN, Braunschweig, 11.11.2011
  • Kubandt, M. zus. mit: Borg, K.; Hoffmann, H.; Nolte, D.: „Präsentation der Forschungsthemen und Projekte der Forschungsstelle Elementarpädagogik“, Vortrag: Kongress „Auf dem Weg zur KiTa 2020“, Hannover, 24.06.2011
  • Kubandt, M. zus. mit Friede, S.: Kinder und Jugendliche mit Aphasie – Konsequenzen im sozialen und schulischen Kontext. Workshop auf den Würzburger Aphasie-Tagen: 10.-12.03.2011
  • Kubandt, M./Meyer, S.: „Differenz und Heterogenität im Alltag von Kindertageseinrichtungen“, Posterpräsentation: Jahrestagung der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der DGfE Kommissionstagung »Geschlecht wird immer mitgedacht...« Differenzen – Diversity – Heterogenität in erziehungswissenschaftlichen Diskursen. Paderborn, 11.-12.03.2011
  • Kubandt, M.: Aphasien bei Kindern – die unerkannten Aphasien. 26. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e. V.: Klinik, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Sprachstörungen.11.09. - 13.09.2009, Leipzig 2009
  • Kubandt, M.: „Schule war mal kein Problem“ - Aphasie bei Kindern und Jugendlichen. Tagung des Bundesverbands Klinische Linguistik (BKL): Workshop Klinische Linguistik. 1.-3.05.2008. Coburg 2008
  • Kubandt, M.: „Welche Schule ist die richtige für mein Kind?“ Nachsorge von Kindern mit Aphasie am Beispiel der Beschulung. Kongress: Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung: Möglichkeit und Wirklichkeit 2008. 13.-14.03.2008. Bonn 2008
  • Kubandt, M.: „Sprachlos in der Schule? Aphasie und die Konsequenzen für die Beschulung betroffener Kinder und Jugendlicher“. Vortrag: Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs). 25.-27. September. Cottbus 2008
Letzte Aenderung: 26.09.2019 · Seite drucken

Kontakt

melanie.kubandt[at]uni-vechta[dot]de
Fon (0)4441 15-784

Sprechstunde

nach Vereinbarung