• Kubandt, M. (i.V.): “Gender Differences by Nature or Society?! Doing gender of German parents in ECEC” Beitragsannahme für die EARLI SIG 5 Konferenz an der Bar-Ilan University, Ramat Gan, Israel, July 14th - 16th 2020 (Poster angenommen; Tagung wegen Corona online)

  • Kubandt, M. (i.V.): „Doing gender in der Kita: Zum Mehrwert ethnographischer Zugänge zu Geschlechterpraktiken bei Kindern“. Vortrag im Rahmen des DJI-Online-Fachforums „Kinder in der Kindertagesbetreuung. Einblicke in ethnografische Forschung zur Akteurschaft von Kindern. 26.06.2020 im Livestream. Deutsches Jugendinstitut (DJI). (digital)

  • Kubandt, M.: Zur Bedeutung von Geschlecht in Kindertageseinrichtungen
    Perspektiven und Herausforderungen. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung: Theorien, Konzepte und Anwendungsfelder der Gender- und Diversityforschung, Universität Vechta, 27.05.2020. (digital)

  • Kubandt, M.: „Geschlechtergerechtigkeit in der Kindertageseinrichtung - Ungewissheiten, Komplexitäten und Grenzen im pädagogischen Alltag“. Vortrag im Rahmen der Reihe „Kitas an der Uni“ der Universität Tübingen in Kooperation mit dem Fortbildungsverbund Tübingen. Geplant für den 20.4.2020 (VERSCHIEBUNG WEGEN CORONA in das WS.2020/21).

  • Kubandt, M./Jung, E.: Multiprofessionelle Teams in Kindertageseinrichtungen. Workshop und gemeinsamer Vortrag im Rahmen der Tagung: „Im Aufbruch: Akademische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen“. Gemeinsame Tagung der GEW Niedersachsen mit der Landesgruppe Niedersachsen des Studiengangstages Pädagogik der Kindheit. 31.01.2020, Hannover.

  • Kubandt, M./von der Heyde, J.: “Zum Postulat der Selbstreflexion bei Forscher*innen. Subjektivität, (Re-)Konstruktion und Reifikation im Forschungsprozess“. Workshop im Rahmen der  Interdisziplinäre Summerschool Geschlechterforschung in und zwischen den Disziplinen –  Gender als Querschnittsthema in Soziologie, Ökonomie und Bildung Universität Vechta, 02.-06.09.2019, Workshop am 4.9.2019 

  • Kubandt, M.: “The role of the gender of pedagogical professionals in dealing with children close to the body.“ Vortrag im Rahmen der EECERA Jahrestagung, Aristoteles University Thessaloniki, Griechenland, 21.-23.08.2019. Vortrag am 22.8.2019

  • Kubandt, M.: “The value of non-verbal research approaches to children's perspectives - Limits and potentials of the interpretation of children's drawings”. Vortrag im Rahmen der EECERA Jahrestagung, Aristoteles University Thessaloniki, Griechenland, 21.-23.08.2019. Vortrag am 22.8.2019

  • Kubandt, M.: “Thinking tomorrows Gender Education - Challenges for future Gender Perspectives in Early Childhood Education”. Vortrag im Rahmen der EARLI 2019-Tagung “Thinking Tomorrow’s Education: Learning from the past, in the present, and for the future”. RWTH Aachen, 12.-16.8.2019. Vortrag am 15.08.2019

  • Kubandt, M.: „Machtkritik versus Affirmation?! Zur Re-Etablierung des ethnomethodologischen doing gender -Ansatzes in der (erziehungswissenschaftlichen) Geschlechterforschung“. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung Fachgesellschaft Geschlechterstudien an der FernUniversität in Hagen zum Thema „(Re-)Visionen. Epistemologien, Ontologien und Methodologien der Geschlechterforschung“, 4.-6.7.2019. Vortrag am 6.7.2019

  • Kubandt, M./Berner, N./Schütz, J.: „Forum: Methoden und Methodologien in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung – Buchvorstellung inklusive Diskussion.“ Forum im Rahmen der Jahrestagung Fachgesellschaft Geschlechterstudien an der FernUniversität in Hagen zum Thema „(Re-)Visionen. Epistemologien, Ontologien und Methodologien der Geschlechterforschung“, 4.-6.7.2019.

  • Kubandt, M. (eingeladener Gastvortrag, Keynote): “Revisiting understandings of intersectionality: Methodological and political aspects.”  Vortrag im Rahmen der internationalen Conference „An intersectional perspective on old and new inequalities: Traditional and alternative concepts of personal relationships and communities”, Universität Vechta, 18./19.6.2019. Vortrag am 19.06.2019

  • Kubandt, M. (eingeladener Gastvortrag): „Forschen zu sozialen Differenzlinien. Herausforderungen und Fallstricke”. Vortrag im Rahmen des bundesweiten Netzwerktreffens „Diversity an Hochschulen“, Universität Vechta,13.-14.6.2019. Vortrag am 14.06.2019

  • Kubandt, M. (eingeladener Gastvortrag): „Geschlechtertheoretische Kindheitsforschung jenseits von Machtkritik? Zum Potenzial einer deskriptiven Forschungsperspektive auf Geschlecht“. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Kindheitsforschung geschlechtertheoretisch denken. Theoretische und Empirische Annäherungen“, Universität Wuppertal, 7.6.2019.

  • Kubandt, M. (eingeladener Gastvortrag): “Gender in Early Childhood Education: Empirical Perspectives on Professionals and Children“. Vortrag im Rahmen der 2. Sino-German Academic Week, Huainan Normal University, VR China, Vortrag am 29.05.2019.
    Hamacher C./Kubandt, M./Seitz, S.: „Interprofessionelle Vernetzung und Machtasymmetrien?! Empirische Perspektiven auf Familie im Kontext von Kindertageseinrichtungen.“ Arbeitsgruppe im Rahmen der Jahrestagung der DGfE Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der Frühen Kindheit, Lüneburg, 23.-25.05.2019. Diskutantin und Moderation

  • Kubandt, M./Funk, A.: „Aufwachsen in Regenbogenfamilien - (Neu-)Ordnungen von Erziehungs- und Bildungspartnerschaften im Kontext von gesellschaftlichen Transformationsprozessen?“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der DGfE Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der Frühen Kindheit, Lüneburg, 23.-25.05.2019. Vortrag am 25.05.2019

  • Kubandt, M.: Überall oder nirgends?! – Geschlechterperspektiven im elementarpädagogischen Bildungskontext.“ Antrittsvorlesung im Rahmen der Reihe „Das Fachgebiet Erziehungswissenschaft stellt sich vor“, Universität Vechta, 22.05.2019

  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Jaqueline Veenker): "Personenbezogen versus digital?!" - Zum professionellen Umgang mit sozialen Differenzlinien im Zeitalter der Digitalisierung am Beispiel von Geschlecht. Vortrag im Rahmen der Hochschultage Berufliche Bildung 2019, Fachtagung Sozialpädagogik, Universität Siegen, 12.03.2019.
  • Kubandt, M.: Historical Perspectives on Early Childhood Education in Germany. Vortrag im Rahmen der Sino-German Academic Week, Huainan Normal University, VR China, Vortrag am 13.12.2018.
  • Kubandt, M.: (Early) Childhood Education after PISA 2000. Eingeladener Gastvortrag, Anhui Normal University, VR China, 11.12.2018.
  • Kubandt, M.: Lehramt für Sozialpädagogik - aktuelle Perspektiveinnahmen auf Sozialpädagogik und Sozialdidaktik, Infotag für Lehramt Berufliche Bildung Sozialpädagogik, Universität Osnabrück, 16.11.2018.
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Kim-Patrick Sabla): "Familiale Vielfalt und Geschlecht: FOKUS Regenbogenfamilien." Projektvorstellung im Rahmen der LAGEN-Jahrestagung "Verbundprojekte in Niedersachsen - und solche, die es werden wollen", Universität Osnabrück, 9.11.2018.
  • Teilnahme Podiumsdiskussion "Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit: Bildung und Geschlecht im Spannungsfeld von Differenz und (Un-)Gleichheit". Universität Osnabrück, 8.11.2018.
  • Kubandt, M.: "Gängige Geschlechterperspektiven im Feld der frühen Kindheit - Zweigeschlechtlichkeit als Dreh- und Angelpunkt der Betrachtungen?!" Vortrag im Rahmen der Debattenreihe "Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit: Bildung und Geschlecht im Spannungsfeld von Differenz und (Un-)Gleichheit". Universität Osnabrück, 8.11.2018.
  • Kubandt, M.: On the thesis of an implicit call for positioning - gender perspectives in early childhood education between affirmation and criticism of power. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe „Critical Debates“ der 10th European Feminist Research Conference an der Universität Göttingen, 12.-15.09.2018, Vortrag am 15.09.2018
     
  • Kubandt, M.: Zum Selbstverständnis pädagogischer Fachkräfte in der Kindertageseinrichtung: die weibliche Geschlechtszugehörigkeit als blinder Fleck. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe „Selbstverständnis, Fachlichkeit und Kooperationen professioneller Akteur*innen in gesellschaftlichen Veränderungsprozessen“ (Leitung der Arbeitsgruppe: T. Bührmann, M. Kubandt, N. Meyer) des Bundeskongresses Soziale Arbeit „Der Wert des Sozialen – Der Wert der Sozialen Arbeit“ an der Universität Bielefeld, 5.-7.09.2018, Vortrag am 6.9.2018
     
  • Kubandt, M.: Qualifiziert qua Geschlecht?! - Die Geschlechtszugehörigkeit pädagogischer Fachkräfte als Dreh- und Angelpunkt berufs- und professionsbezogener Positionierungen. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe „Berufs- und professionspolitische Positionierungen für die Zukunft Sozialer (Frauen-)Berufe“ (Leitung der Arbeitsgruppe: M.-E. Karsten, M. Kubandt,) des Bundeskongresses Soziale Arbeit „Der Wert des Sozialen – Der Wert der Sozialen Arbeit“ an der Universität Bielefeld, 5.-7.09.2018, Vortrag am 5.9.2018
     
  • Kubandt, M.: Gender differences: given or made?! Gender constructions of parents in a german day-care centre. Vortrag im Rahmen der 28th Conference of the European Early Childhood Education Research Association (EECERA), Budapest, Ungarn, 28.-31.8.2018, Vortrag am 30.8.2018
     
  • Kubandt, M.: Gender in der Kita. Einführung in ein anspruchsvolles Feld. Vortrag im Rahmen des Kita-Fachtages des Bildungswerkes Vechta e.V. zum Thema „Differenzsensible Sprache“. Priorat St. Benedikt, Damme
     
  • Kubandt, M.: Participation as the key? - Limits and challenges in dealing with social differences in early childhood education. Poster im Rahmen der 6. International Conference on Inclusion, Universität Wuppertal, 13.-14.7.2018, Posterpräsentation am 14.7.2018
     
  • Kubandt, M.: „Potenzial versus Hierarchie?! - Theoretische Anregungen und empirische Erkenntnisse zu kindheitspädagogischen Geschlechterdebatten im institutionellen Bildungskontext“ Vortrag im Rahmen der Reihe „Forum Bildungstheorie: Ethos, Normativität und Kritik“ an der Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich, 12.06.2018
     
  • Kubandt, M.: Gender und Diversity im Feld der frühen Kindheit. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung: Theorien, Konzepte und Anwendungsfelder der Gender- und Diversityforschung, Universität Vechta, 09.05.2018
     
  • Kubandt, M.: Diskutantin und Moderation im Rahmen der Arbeitsgruppe „„Alles bleibt anders! Komparative Perspektiven auf Bewegungs- und Beharrungstendenzen in der Professionalisierung pädagogischer Berufsgruppen“. Chair(s): Prof. Dr. Nikolaus Meyer (IUBH University of Applied Sciences), Prof. Dr. Dieter Nittel (Goethe-Universität Frankfurt am Main), Prof. Dr. Julia Schütz (FernUniversität in Hagen). Arbeitsgruppe im Rahmen des 26. DGfE-Kongresses 2018 zum Thema „Bewegungen“ vom 18.-21.03.2018, AG am 21.03.2018
     
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Dr. M. Kekeritz, DAAD Sri Lanka): Vortrag „Der Mehrwert non-verbaler Zugänge zu kindlichen Lebenswelten – Grenzen und Potenziale der Interpretation von Kinderzeichnungen im Hinblick auf Fremdverstehen am Beispiel von Kinderzeichnungen“. Arbeitsgruppe im Rahmen des 26. DGfE-Kongresses 2018 zum Thema „Bewegungen“ vom 18.-21.03.2018, AG am 20.03.2018
     
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Dr. M. Kekeritz, DAAD Sri Lanka): Leitung der Arbeitsgruppe „Kinderzeichnungen in internationaler Perspektive – Bewegungen zwischen Grenzen und Potenzialen eines methodischen Zugangs zu kindlichen Lebenswelten“. Arbeitsgruppe im Rahmen des 26. DGfE-Kongresses 2018 zum Thema „Bewegungen“ vom 18.-21.03.2018, AG am 20.03.2018
  • Kubandt, M.: Zur These eines impliziten Positionierungsappells – Geschlechterperspektiven im elementarpädagogischen Feld zwischen Affirmation und Machtkritik. Tagung „Gender_Wissen in Forschungsfeldern der Sozialen Arbeit“, 22./23.02.2018, ASH Berlin
  • Kubandt, M.: Diversität und Intersektionalität zwischen Potenzial und Ungleichheit?! Zur Produktivität einer deskriptiven Perspektive auf Differenzen. Vortrag auf der Fachtagung „Intersektional forschen, Diversität (er)fassen. Spannungsfelder der Bildungsforschung“. Universität Hildesheim, 10.11.2017
  • Kubandt, M.: Comment on Heinz Sünker: Childhood, Children And Democratic Social Developments. The Future of Childhood Studies, International Symposium “The Future Of Childhood” at Bamberg University, 5.-7.11.2017
  • Kubandt, M.: Differenz gleich Ungleichheit?! Zum Mehrwert einer deskriptiv-kategorialen Perspektive auf Geschlecht. Vortrag auf dem Kongress der Fachgesellschaften für Geschlechterforschung zum Thema „Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung“. Universität zu Köln vom 27.-30.9.2017
  • Kubandt, M.: "Überall Geschlecht oder nirgends?! - Theoretische und empirische Leerstellen der kindheitspädagogischen Geschlechterdebatten", Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Theoretikerinnen der Sozialen Arbeit" an der TH Köln, 29.05.2017
  • Kubandt, M.: „Zwischen Heilsversprechen und sozialer Inhaltsleere?!“ – Teilhabekonstruktionen in differenztheoretischen Zusammenhängen. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe 5 "Teilhabe- ein zunehmend problematisierungsbedürftiges Konstrukt: Herausforderungen für Studiengänge und Berufsbildung in der Sozialen Arbeit" auf der Jahrestagung der DGfE-Kommission Sozialpädagogik zum Thema "Teilhabe durch*in*trotz Sozialpädagogik", 18.-20.05.2017 Universität Vechta, Vortrag am 19.05.2017
  • Kubandt, M.: „Gender und Diversity als Herausforderung für Sozialpädagogik und Sozialdidaktik“. Vortrag auf der Fachtagung Sozialpädagogik im Rahmen der Hochschultage Berufliche Bildung 2017, 13.-15.03.2017 Universität zu Köln, Vortrag am 13.03.2017
  • Kubandt, M.: „Doing gender in der Kindertageseinrichtung – Geschlechterkonstruktionen von Kindern zwischen Starrheit, Flexibilität und Kreativität“. Vortrag auf der Jahrestagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit zum Thema Kinder und Kindheiten. Frühpädagogische Perspektiven. 9.-11.03.2017, Stiftung Universität Hildesheim. Vortrag am 10.03.2017
  • Kubandt, M.: „Differenz gleich Ungleichheit?! Zum produktiven Potenzial einer deskriptiven Per-spektive auf Geschlecht“. Vortrag im Rahmen der Theorie AG Sozialpädagogik der Kommission Sozialpädagogik der DGFE, 02.-03.12.2016, Bielefeld Haus Neuland.
  • Kubandt, M.: „Geschlechtergerechtigkeit in der Kita - pro oder kontra Differenzierungen?!“ Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Gender- und Diversity-Netzwerkes „10 Minuten, die den Unterschied machen“, Leuphana Universität Lüneburg, 30.11.2016
  • Kubandt, M.: Moderation des Round Tables „Kompetenzen der Fachschullehrkräfte“ auf dem WIFF- Fachforum „Kompetenzorientierung auf dem Prüfstand. Potenziale für die Qualifizierung frühpädagogischer Fachkräfte. 22.11.2016. DJI München.
  • Kubandt, M.: Vortrag und Workshop: Auswertung und Analyse ethnographisch erhobener Daten. ISTA Berlin, 14.10.2016
  • Kubandt, M.: Moderation und Podiumsdiskussion auf der Tagung: „Im Fokus Sozialpädagogischer Studiengänge“. TU Dortmund. 20.09.2016.
  • Kubandt, M.: Seminarleitung des Seminars „Eltern-Kind-Familien-Seminar für Kinder und Jugendliche mit Aphasie“. Fulda, 10.-11.09.2016.
  • Kubandt, M.: Doing gender in der Kindertageseinrichtung. Geschlechterkonstruktionen von pädagogischen Fachkräften. Vortrag auf der Empirie AG der Kommission Sozialpädagogik der DGFE, 01.-02.07.2016, Bielefeld Haus Neuland.
  • Kubandt, M.: Geschlechterkonstruktionen von Kindern, Fachkräften und Eltern im Alltag einer Kindertageseinrichtung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung: Gender in Kindertageseinrichtungen. 29.06.2016, Kreuzlingen, Pädagogische Hochschule Thurgau, Schweiz
  • Kubandt, M.: Die neutralen Fachkräfte. Geschlechterkonstruktionen von pädagogischen Fachkräften im Spannungsfeld zwischen Diskurs und Praxis. Tagung „Fachkräfte und Eltern in Kindertagesstätten. Zur Relevanz der Differenzlinien Geschlecht, soziale Herkunft und natio-ethno-kulturelle Zugehörigkeit. Arbeitstagung (3./4.06.2016), Europa-Universität Flensburg
  • Kubandt, M.: Vortrag und Workshop: „Differenzsensible Ethnographie“ für die Mitarbeiter*innen des Projekts „Alltagserleben von geflüchteten Kindern bis 6 Jahren in Gemeinschafts- und Notunterkünften“ (INIB e.V./ ISTA/Fachstelle Kinderwelten,)  20.-21.4.2016. ISTA Berlin.
  • Kubandt, M.: Aphasie bei Kindern und Jugendlichen - Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Hinblick auf Aphasie bei Erwachsenen. Vortrag auf der Tagung Treffpunkt Logopädie „Aphasiediagnostik – aktuelle Perspektiven“. 16.04.2016. Fachhochschule Nordwestschweiz/ Basel.
  • Kubandt, M.: Geschlecht im Spielraum zwischen Normativität und Deutungsoffenheit - Zur Geschlechterdebatte in der frühen Kindheit. Vortrag in der Arbeitsgruppe „Geschlechterterritorien und -räume der Bildung“ der Sektion Geschlechterforschung, DGfE-Kongress Kassel, 13.-16.03.2016
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Simon Friede): Aphasie bei Kindern und Jugendlichen: Konsequenzen im sozialen und schulischen Kontext. Workshop auf den Würzburger Aphasietagen 2016. Universität Würzburg. 12.03.2016
  • Kubandt, M. (gemeinsam mit Simon Friede): Aphasie bei Kindern und Jugendlichen: Einführung und Überblick. Workshop auf den Würzburger Aphasietagen 2016. Universität Würzburg. 11.03.2016
  • Kubandt, M. : Zur Selbstreflexion, als Forscher/in – Ethnographie in der Kindertageseinrichtung zwischen Subjektivität, (Re)Konstruktion und Reifikation. Vortrag auf der Tagung Ethnographie der Praxis, Praxis der Ethnographie, Universität Hildesheim, 22.-24.02.2016
  • Kubandt, M.: „Die geschlechterdifferenzierende Forscher/in – Genderforschung in der Kindertageseinrichtung zwischen Rekonstruktion und Reifikation“, Vortrag auf der PdfK Jahrestagung „Im Spannungsfeld zwischen Konstruktion und Normativität: Diversität in der Pädagogik der frühen Kindheit“, Köln, 06.03.2015
  • Kubandt, M.: Zur Subjektivität und Reifikationsproblematik in qualitativen Forschungsprozessen. Vortrag im Rahmen der Vorlesung im Netz, Universität Osnabrück, 09.06.2015.
  • Kubandt, M.; (gemeinsam mit Mirja Kekeritz): (Early) Childhood Education in school and preschool after PISA 2000. Vortrag an der Universität Kalmar am 20.5.2015 im Rahmen einer Dozentenmobilität nach Schweden.
  • Kubandt, M.; (gemeinsam mit Mirja Kekeritz): (Early) Childhood Education in school and preschool after PISA 2000. Vortrag an der Universität Växjö am 21.5.2015 im Rahmen einer Dozentenmobilität nach Schweden.
  • Kubandt, M.: „Bindung, Erziehung und Betreuung in den ersten Jahren: Bedingungen von Gesundheit in Kindertageseinrichtungen“ Vortrag und Workshop „Gesundheitsförderung in Kindertageseinrichtungen: was braucht es?“, Fachtag „Kind sein - gesund sein!“, Herford, 15.04.2015
  • Kubandt, M./Meyer, S.: „Gender im Feld der frühen Kindheit“, Vortrag: Frühpädagogische Ringvorlesung der Hochschule Emden/Leer, Emden, 29.10.2012
  • Kubandt, M./Meyer, S: Differenz und Heterogenität im Alltag von Kindertageseinrichtungen, Posterpräsentation: 23. Kongress der DGfE „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“, Osnabrück 12.-14.03.2012
  • Kubandt, M./Meyer, S.: Projekt „Differenz und Heterogenität im Alltag von Kindertageseinrichtungen“, Posterpräsentation: 2. Interdisziplinärer Niedersächsischer DoktorandInnentag Gender Studies der LAGEN, Braunschweig, 11.11.2011
  • Kubandt, M. zus. mit: Borg, K.; Hoffmann, H.; Nolte, D.: „Präsentation der Forschungsthemen und Projekte der Forschungsstelle Elementarpädagogik“, Vortrag: Kongress „Auf dem Weg zur KiTa 2020“, Hannover, 24.06.2011
  • Kubandt, M. zus. mit Friede, S.: Kinder und Jugendliche mit Aphasie – Konsequenzen im sozialen und schulischen Kontext. Workshop auf den Würzburger Aphasie-Tagen: 10.-12.03.2011
  • Kubandt, M./Meyer, S.: „Differenz und Heterogenität im Alltag von Kindertageseinrichtungen“, Posterpräsentation: Jahrestagung der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der DGfE Kommissionstagung »Geschlecht wird immer mitgedacht...« Differenzen – Diversity – Heterogenität in erziehungswissenschaftlichen Diskursen. Paderborn, 11.-12.03.2011
  • Kubandt, M.: Aphasien bei Kindern – die unerkannten Aphasien. 26. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e. V.: Klinik, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Sprachstörungen.11.09. - 13.09.2009, Leipzig 2009
  • Kubandt, M.: „Schule war mal kein Problem“ - Aphasie bei Kindern und Jugendlichen. Tagung des Bundesverbands Klinische Linguistik (BKL): Workshop Klinische Linguistik. 1.-3.05.2008. Coburg 2008
  • Kubandt, M.: „Welche Schule ist die richtige für mein Kind?“ Nachsorge von Kindern mit Aphasie am Beispiel der Beschulung. Kongress: Rehabilitation und Nachsorge nach Schädelhirnverletzung: Möglichkeit und Wirklichkeit 2008. 13.-14.03.2008. Bonn 2008
  • Kubandt, M.: „Sprachlos in der Schule? Aphasie und die Konsequenzen für die Beschulung betroffener Kinder und Jugendlicher“. Vortrag: Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs). 25.-27. September. Cottbus 2008
Letzte Aenderung: 30.06.2020 · Seite drucken

Kontakt

melanie.kubandt[at]uni-vechta[dot]de
Fon (0)4441 15-784

Sprechstunde

nach Vereinbarung