Juniorprofessorin Bildung und Gender

Fakultät I
Fach Erziehungswissenschaften
Raum: Y 137

Aktuelles

Erfolgreiche Einwerbung eines DFG-Netzwerkes zum Thema Kinderzeichnungen
Ende 2019 erfolgte die Bewilligung eines wissenschaftlichen Netzwerkes zum Thema „Methodologisch-methodische Zugänge zu Kinderzeichnungen in der qualitativen Forschung“ durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), bei dem Melanie Kubandt als Antragstellerin und Projektleitung fungiert. Gemeinsam mit dreizehn Wissenschaftler*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz steht innerhalb dieses interdisziplinären Netzwerkes die übergeordnete Frage nach empirischen Zugängen zu Perspektiven von Kindern und die Selbstreflexion von Forscher*innen am Beispiel von Kinderzeichnungen im Fokus. Intention ist es, qualitative Zugänge zu Kinderzeichnungen zu systematisieren und im Hinblick auf ihre jeweiligen Erkenntnispotenziale, aber auch Grenzen hinsichtlich eines empirischen Zugangs zu kindlichen Perspektiven hin zu beleuchten.
https://gepris.dfg.de/gepris/person/434787978?context=person&task=showDetail&id=434787978&

Neuer interdisziplinärer Herausgeber*innenband zu Geschlechterforschung erschienen!
Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Julia Hahmann, Ulrike Knobloch, Anna Orlikowski und Christina Plath von der Universität Vechta hat Melanie Kubandt Anfang Juni 2020 den interdisziplinären Herausgeber*innenband „Geschlechterforschung in und zwischen den Disziplinen: Gender in Soziologie, Ökonomie und Bildung“ beim Barbara Budrich Verlag veröffentlicht. Folgende Fragen stehen hierbei im Vordergrund: Welche Diskurse der Geschlechterforschung lassen sich identifizieren, wie verorten sie sich und an welche Denktraditionen knüpfen sie an? Angesichts der Vielfalt und Komplexität des wissenschaftlichen Gegenstandes Geschlecht verwundert es nicht, dass sich unterschiedliche disziplinäre Zugänge und Perspektiven entwickelt und herausgebildet haben. Der Band nimmt hier insbesondere die Disziplinen Soziologie, Ökonomie und Bildung in den Blick.
https://shop.budrich-academic.de/produkt/geschlechterforschung-in-und-zwischen-den-disziplinen/


Kurzinterview: Melanie Kubandt als Mitglied im wissenschaftlichen Nachwuchsbeirat des Barbara Budrich Verlags
https://budrich.de/nachwuchsbeirat-kubandt/


"Yalla, Feminismus!" - Dr.in phil. Reyhan Şahin spricht über Feminismus, Islam, Hip-Hop, Rassismus und Diskriminierung
Trotz Prüfungs- und Klausurenphase waren am 29. Januar rund 100 Lehrende und Studierende der Einladung der AG Gendersensible und Rassismuskritische Bildung in den großen Kinosaal des Metropol I gefolgt, um an der Vortragslesung von Dr. phil. Reyhan Şahin zum Thema „Yalla, Feminismus! Feministische Intersektionalität, Rassismuskritik und Geschlechtersensibilität in Mehrheitsgesellschaft, Islam, Wissenschaftsbetrieb und Hip Hop“ teilzunehmen. Dieses besondere Format war der vorläufig letzte Beitrag im Rahmen der Vortragsreihe "Unbeschränkte Redefreiheit, Gendersensibilität? Die Universität als Raum der Artikulation von Gender und Rassekonstruktionen", die im Wintersemester 2019/2020 mit Unterstützung des AStA der Universität Vechta von der erziehungswissenschaftlichen Arbeitsgruppe ins Leben gerufen wurde.
https://www.uni-vechta.de/news-einzelansicht/news/detail/News/drin-phil-reyhan-sahin-spricht-ueber-feminismus-islam-hip-hop-rassismus-und-diskriminierung/

Großes Interesse am 2. Fachtag "Gender und Diversity in Bildung, Betreuung und Erziehung"
Knapp 80 pädagogische Fachkräfte informieren sich zu Inklusion in der Kita und dem Umgang mit Vielfalt. Am vergangenen Dienstag fand mit großem Zuspruch der 2. Fachtag „Gender und Diversity in Bildung, Betreuung und Erziehung“ der Universität Vechta statt. Knapp 80 pädagogische Fachkräfte, darunter ganze Kita-Teams, aus Vechta und weiterer Umgebung waren der Einladung von Prof.in Dr. Melanie Kubandt, Juniorprofessorin für Gender und Bildung im Fach Erziehungswissenschaften, gefolgt.
https://www.uni-vechta.de/news-einzelansicht/news/detail/News/grosses-interesse-am-2-fachtag-gender-und-diversity-in-bildung-betreuung-und-erziehung/

Herausgeberinnenband „Methoden und Methodologien in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung“ von Melanie Kubandt und Julia Schütz bei Budrich erschienen
In Anlehnung an verschiedene methodologische Diskursverortungen zu Geschlecht umfasst der neu erschienene Herausgeberinnenband „Methoden und Methodologien in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung“ unterschiedliche methodologische und methodische Perspektiven auf Geschlecht in der Erziehungswissenschaft. Hierbei interessieren weniger speziell konkrete empirische Studienergebnisse und deren Konsequenzen für erziehungswissenschaftliche Kontexte, sondern vielmore Möglichkeiten und Grenzen der Verknüpfung von Methodologie und Empirie im Hinblick auf die übergeordnete Fragestellung:
Wie kann Geschlecht empirisch mithilfe welcher Methoden auf welchen Ebenen in den Blick genommen werden?
https://budrich.de/5-fragen-kubandt-schuetz/
Buchinformationszettel: Methoden und Methodologien in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung

Interdisziplinäre Summerschool Geschlechterforschung in und zwischen den Disziplinen –  Gender als Querschnittsthema in Soziologie, Ökonomie und Bildung 02.-06.09.2019, Universität Vechta
Die Professuren "Transkulturalität und Gender", "Ökonomie und Gender" und "Bildung und Gender" sowie die Koordinatorin des Promotionskollegs "Gender Studies" und das Gleichstellungsbüro laden Sie unter dem Titel "Geschlechterforschung in und zwischen den Disziplinen – Gender als Querschnittsthema in Soziologie, Ökonomie und Bildung" herzlich zur interdisziplinären Summerschool nach Vechta ein.
https://www.uni-vechta.de/einrichtungen-von-a-z/gleichstellung/summerschool-2019/


Prof. Dr. Melanie Kubandt vertreten im neuen Lehrvideoportal der FernUniversität in Hagen zum Thema „Genderforschung“.
In diesem Lehrvideoportal der FernUniversität Hagen stellen Professor*innen unterschiedlicher Universitäten diverse Themenschwerpunkte der Erziehungs- und Bildungswissenschaften vor. Besonderheit ist dabei das intermediale Zusammenspiel von Videos und einschlägigen Texten.
https://www.fernuni-hagen.de/universitaet/aktuelles/2019/08/am-lehrvideoportal.shtml
Zum Lehrvideo Genderforschung:
https://www.fernuni-hagen.de/zebo/lehrvideos/genderforschung.shtml


Antrittsvorlesung in den Erziehungswissenschaften
Insgesamt vier Abende mit jeweils zwei Antrittsvorlesungen neuer Professor*innen veranstaltet die Fakultät I – Bildungs- und Gesellschaftswissenschaften in diesem Sommersemester. Der zweite Abend dieser Reihe Ende Mai widmete sich den Erziehungswissenschaftlerinnen Prof.in Dr.in Melanie Kubandt, Juniorprofessorin für Bildung und Gender, und Prof.in Dr.in Frederike Bartels, Juniorprofessorin für Grundschulpädagogik.
https://nachrichten.idw-online.de/2019/06/05/antrittsvorlesung-in-den-erziehungswissenschaften-2/
Bildergalerie:
https://www.uni-vechta.de/einrichtungen-von-a-z/marketing-und-kommunikation/bildergalerie/antrittsvorlesung-der-professorinnen-bartels-und-kubandt/

Erfolgreicher 1. Fachtag "Gender und Diversity in Bildung, Betreuung und Erziehung"
Am Freitag, den 25. Januar 2019, war die Universität Vechta Schauplatz des ersten Fachtags "Gender und Diversity in Bildung, Betreuung und Erziehung - Regionale Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis". Eingeladen hatte Prof.in Dr. Melanie Kubandt, Juniorprofessorin für Gender und Bildung im Fach Erziehungswissenschaften. Mehr als 60 Mitarbeiter_innen aus Kindertagesstätten, Kindergärten, Grundschulen und sozialen Berufen sowie zahlreiche Wissenschaftler_innen der Universität Vechta folgten der Einladung zum Austausch und Netzwerken.
https://www.uni-vechta.de/news-einzelansicht/news/detail/News/erfolgreicher-fachtag-gender-und-diversity-in-bildung-betreuung-und-erziehung/

Last revision: 2020-06-30 · Print page

Kontakt

melanie.kubandt[at]uni-vechta[dot]de
Fon (0)4441 15-784

Sprechstunde

nach Vereinbarung