Wissenschaftlich zu arbeiten heißt nicht: „neue Landschaften zu erforschen, sondern […], altes mit neuen Augen zu sehen!“

(in Anlehnung an Marcel Proust)


Keine andere Disziplin der Erziehungswissenschaft/Pädagogik hat sich in den letzten Jahren so stark ausdifferenziert wie die Frühpädagogik. Diese Veränderungsprozesse stehen mit dem umfassenden sozialen Wandel in Verbindung, der sich derzeit in der Gesellschaft vollzieht und das Aufwachsen junger Kinder verändert. Die Frühpädagogik bzw. auch Pädagogik der frühen Kindheit, Elementarpädagogik, Kindheitspädagogik oder auch frühen Bildung beschreiben die Subdisziplin der Erziehungswissenschaft, die sich mit den Entwicklungs-, Bildungs- und Lernprozessen junger Kinder (0-10) auseinandersetzt. Vor dem Hintergrund sozio-kultureller Theorien wird Kindheit an diesem Arbeitsbereich reflektiert – soziale Beziehungen mit Peers und Erwachsenen stehen im Zentrum. Soziale Verbundenheit ermöglicht erst Sprache, Werte und Kultur und nimmt so Einfluss auf die Identitätsentwicklung. Diese Einsicht ist Ausgangspunkt der pädagogischen Reflexionen.

Das Forschungsfeld schließt sowohl Fragestellung zur Bildung und Erziehung in der Kindheit als auch zur Ausbildung (Berufsbildung) und Studium (Hochschuldidaktik) sowie Personal- und Organisationsentwicklung (Erwachsenenbildung/Weiterbildung) mit ein. Fragen zur Weiterentwicklung des Systems der Kindertagesbetreuung (Kindertagespflege, Kita, Ganztagsschule) werden untersucht. Forschungsschwerpunkte bilden die Interaktions-, Professions- und Arbeitsfeldforschung.

Kooperationen werden gepflegt mit Trägerverbänden, Fach- und Hochschulen, Universitäten, und Forschungseinrichtungen auf nationaler und internationaler Ebene. Der Austausch mit Familien, Kindergärten, pädagogischen Fachkräften, Fachberatungen und Schulen prägt die Forschungsarbeiten nachhaltig.

Letzte Aenderung: 09.09.2020 · Seite drucken

Sekretariat

Raum Y 033

Gebäude Y (ehem. Katasteramt)
Neuer Markt 16
49377 Vechta

Aiga Prior
Fon (0)4441 15 774

Kerstin Stoltz
Fon (0)4441 15 633

sekretariat.erziehungswissenschaften[at]uni-vechta[dot]de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
9.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Dienstag und Mittwoch
12.30 Uhr bis 15.30 Uhr

VERÄNDERTE ÖFFNUNGSZEITEN WÄHREND DER FERIEN - BITTE BEACHTEN SIE DIE AUSHÄNGE AN DER BÜROTÜR.

Sekretariat "Burgstraße"

Raum H 107
Gebäude H ("Altes Finanzamt")
Burgstraße 18
49377 Vechta

Ulrike Tiaden
Fon (0)4441 15-701
sekretariat.erziehungswissenschaften[at]uni-vechta[dot]de

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung.