Auslandspraktika

Gut vernetzt ins Ausland: Das internationale Partnerschulnetzwerk des ZfLB der Universität Vechta bietet mit seinen Partnerschulen gute Gelegenheiten für internationale Erfahrungen im Lehramtsstudium. So können im Bachelor Combined Studies und Master of Education obligatorische und freiwillige Schulpraktika an Schulen im Ausland absolviert werden.

Das Initiates file downloadPartnerschulnetzwerk umfasst inzwischen Schulen in 13 verschiedenen Ländern.

Das Zentrum für Lehrerbildung wirkt dabei als Schnittstelle zwischen Student*innen und Auslandsschulen: Wir stellen Informationen zu verfügbaren Praktikumsplätzen bereit, beraten zur Organisation der Auslandsaufenthalte und vermitteln Student*innen an Partnerschulen.

Link zur interaktiven Karte 'internationale Kooperationen' mit den Partnerschulen im Ausland.

Out of the box! Informationsveranstaltung
Schulpraktika im Ausland

Kann ich als angehende*r Lehrer*in das ASP/OP oder ein freiwilliges Praktikum (z. B. den dreimonatigen Auslandsaufenthalt für Anglistik) an Schulen im Ausland machen? 

Informieren Sie sich jetzt über die aktuellen Möglichkeiten für Ihren Start in die internationale Praxis!

  • Datum & Zeit: 19.11.2019 / 18:00 Uhr
  • Ort: E133 

Das ZfLB und IO beraten rund um das Thema schulbezogenes Auslandspraktikum: von der Suche nach dem richtigen Zeitraum über die Wahl der Praktikumsschule bis hin zu Fragen der Finanzierung und Anrechnung

 (Initiates file downloadVeranstaltungsflyer)

Ausschreibungen

  • Für das Allgemeine Schulpraktikum (ASP) oder für ein freiwilliges Praktikum im Sommersemester 2020 ist eine Bewerbung derzeit an vielen Partnerschulen möglich.
  • Schulwärts! Das Goethe-Institut bietet mit seinem Stipendienprogramm SCHULWÄRTS! interessierten Student*innen die Möglichkeit, Kurzzeit-Praktika an vom Goethe-Institut betreuten Schulen im Ausland z. B. in Australien, Dänemark, Finnland, Indien, Ungarn u.v.m. zu absolvieren. Bewerben können sich Lehramtsstudent*innen aller Fächer und Schulformen vom 16.12.2019 bis zum 26.01.2020. (zur Ausschreibung | Flyer)


Wege ins Ausland - Bewerbungsverfahren

  • Bewerbungen sind unabhängig von speziellen Ausschreibungen an allen Partnerschulen laufend möglich. Wie lange vor Praktikumsbeginn die einzelnen Schulen die Bewerbungsunterlagen benötigen, ist dabei sehr unterschiedlich.

  • Informationen zu den Schulen finden Sie in der Initiates file downloadÜbersicht der Partnerschulen. Sie enthält  Informationen zu den jeweiligen Anforderungen an Bewerber*innen (z. B. Fächerkombinationen, Bewerbungsvorlaufzeit und Aufenthaltsdauer) sowie zu Unterstützungsmöglichkeiten seitens der Schulen.
  • Für vergütete Langzeitpraktika gelten mitunter besondere Bewerbungsfristen.

Internationale Erfahrungen gewinnen in der Lehrer*innenbildung zunehmend an Bedeutung, denn angesichts von Globalisierung, Migration und multikulturellen Klassenzimmern haben sich die Anforderungsprofile an Lehrer*innen stark verändert.


Die Universität Vechta trägt diesen Entwicklungen durch Anpassungen auf struktureller, curricularer und organisatorischer Ebene Rechnung. Das entwickelte „Praxis International-Konzept“ (PIN) beinhaltet verschiedene Maßnahmen, die zur Studierendenmobilität beitragen sollen:

  • Einführung von Mobilitätsfenstern im 5. Semester des BA CS und im 3. Semester des konsekutiven MEd,
  • Anrechnung von im Ausland erworbenen Kompetenzen durch Module,
  • Anerkennung des Auslandspraktikums als Allgemeines Schulpraktikum,
  • Unterstützung durch das ZfLB (Beratung, Vermittlung an die Partnerschulen, Beachtung individueller Wünsche und Kriterien der Bewerber*innen und der Auslandsschule),  
  • Möglichkeit der ganzjährigen Bewerbung auf Praktikumsplätze im Ausland durch das internationale Partnerschulnetzwerk.

Internationale Erfahrungen haben Vorteile: Angesichts von Globalisierung, Migration und multikulturellen Klassenzimmern gewinnt die Internationalisierung in der Lehrer*innenbildung einen immer höheren Stellenwert und ermöglicht wertvolle Erfahrungen und Perspektivwechsel. Durch Praktika im Ausland können Lehramtstudent*innen an der Universität Vechta zum Beispiel:

  • internationale und interkulturelle Erfahrungen sammeln,
  • ihre Sprachkompetenzen erleben und erweitern,
  • Einblicke in das Auslandsschulwesen und -entwicklung erhalten,
  • die jeweiligen Zielländer kennenlernen,
  • als Diversitätsbotschafter und Multiplikatoren im In- und Ausland wirken.

... weitere 5 gute Gründe für einen Auslandsaufenthalt finden Sie hier!

  • Zur Anerkennung als Allgemeines Schulpraktikum im Bachelor Combined Studies müssen die Vorgaben, die für ein Praktikum an deutschen Schulen gelten, erfüllt werden. Dieses wird in der Vor- und Nachbereitung eingeleitet, durch die Zertifizierung der Schule bestätigt und durch den Praktikumsbericht abgesichert. Unser Initiates file downloadMerkblatt zum Allgemeinen Schulpraktikum liefert alle nötigen Hinweise.

  • Student*innen, die das Grundschullehramt anstreben, können das Orientierungspraktikum im Bachelor Combined Studies an einem deutschen Kindergarten im Ausland absolvieren. Welcher Partnerschule ein Kindergarten angeschlossen ist, entnehmen Sie bitte ebenfalls der Initiates file downloadÜbersicht der Partnerschulen.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst bietet das Stipendienprogramm Lehramt.International speziell für Lehramtsstudent*innen an, die ein Praktikum an einer Schule im Ausland absolvieren möchten.

⇒Mehr Informationen finden Sie Opens external link in new windowauf der Website des DAAD.

Beratung zur Stipendienbewerbung erhalten Sie auch im ZfLB.


Noch nicht die passende Schule gefunden? Bei der Wahl Ihrer Praktikumsschule sind Sie nicht an das Partnerschulnetzwerk gebunden - z. B. wenn in dem von Ihnen gewünschten Land aktuell noch keine Partnerschule zur Verfügung steht. Weitere Schulen im Ausland finden Sie unter http://weltkarte.pasch-net.de/. Das ZfLB berät auch zu Praktika an Schulen außerhalb des Partnerschulnetzwerkes.


„Ich bin Merle und studiere an der Universität Vechta Mathematik und Sachunterricht im 5. Semester mit dem Ziel Grundschullehramt. Im Herbst 2016 war ich zum Praktikum im südtirolerischen Bozen. Der Auslandsaufenthalt war absolut gelungen und eine besondere Zeit für mich. Insbesondere durch die tollen Menschen die ich kennengelernt habe: meine Gastfamilie nahm mich wie ein Familienmitglied auf und auch von dem Kollegium wurde ich wohlwollend integriert. Durch den Vergleich der unterschiedlichen Schulsysteme habe ich viele Vor- und Nachteile des deutschen Schulsystems ganz neu kennen gelernt. Ich denke, dass dies den praktischen Schulalltag bereichert. Für einen nächsten Auslandsaufenthalt würde ich die Sprache vorher besser lernen, da dies einen besseren Eindruck und für mich einiges leichter gemacht hätte. Ich empfehle das Auslandspraktikum unbedingt weiter, ich konnte viele tolle Erfahrungen sammeln und es ist ein Erlebnis, das man nach dem Studium nicht nachholen kann.“

„Ich bin Keith habe an der Uni Vechta Mathematik und Sachunterricht auf Grundschullehramt studiert. Von August bis Dezember 2016 habe ich ein Praktikum in einer Grundschule in Singapur absolviert. Es  war wirklich toll, hier ein Praktikum zu machen! Das Kollegium ist toll und wertschätzend und die Aufgaben, mit denen wir Praktikanten beauftragt wurden, waren herausfordernd, beispielsweise durften wir auch Unterrichtsstunden vertreten. Die Schüler werden sehr gefördert, so war es für mich ein besonders prägendes Erlebnis, einen Schüler mit ADHS einzeln zu fördern. Diese Aufgabe war einerseits ziemlich herausfordernd, andererseits habe ich dabei unheimlich viel gelernt! Auch durch die Hospitation bei anderen Lehrern und im fachfremden Unterricht sowie den besonderen Technikeinsatz vor Ort (z.B. iPad-Klassen) habe ich viele Erfahrungen gesammelt. Ich würde das Auslandspraktikum definitiv weiterempfehlen und bin froh, dank der Kooperation aus Vechta, dieses Praktikum absolviert zu haben. Ich habe einiges an Erfahrung und neuen Ideen mit in das Referendariat genommen.“

Weitere Erfahrungsberichte und Gelegenheit zum Austausch finden sich in der StudIP-Gruppe 'Opens external link in new windowPraktikumsstellen im Ausland für angehende LehrerInnen', der Sie jederzeit beitreten können. Auf Anfrage stellen wir auch einen Kontakt zu ehemaligen Praktikant*innen her.

Seit 2016 kooperiert die Universität Vechta mit dem Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA), welcher die Deutschen Auslandsschulen vertritt. Durch die Kooperation konnte ein verbesserter Zugang zu Praktika im Ausland ermöglicht werden.

Letzte Aenderung: 14.11.2019 · Seite drucken

Koordinatorin des Partnerschulnetzwerks

Vera Willgosch

Opens window for sending emailvera.willgosch[at]uni-vechta[dot]de

Raum X 124
Fon +49. (0) 4441.15 753

Pers. Beratungsangebot
Individuelle Terminabsprache per E-Mail.