Offizieller Start des Diversity Audit 2018

In der Auftaktveranstaltung am 17. Januar 2018 konstituierte sich der Lenkungskreis für den Auditierungsprozess. Hier sind Vertreter*innen beispielsweise aus den Gruppen der Studierenden, der Professor*innen, der Universitätsleitung, Interessenvertretungen und aus verschieden Abteilungen, wie z. B. dem International Office, Personal, Qualitätsmanagement, aus den Infrastrukturen sowie weiterer relevanter Mitgliedsgruppen und Funktionsträger*innen versammelt. Als Multiplikator*innen begleiten sie den Prozess der Strategiebildung während des zweijährigen Audits und bringen dessen Umsetzung voran.

Im Rahmen des Auftakts waren außerdem alle Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden eingeladen, sich über den Prozess zu informieren und ihre Impulse für gelebte Vielfalt an der Universität Vechta zu geben.

Strategischer Workshop

In einem strategischen Workshop am 14. März 2018 hat der Lenkungskreis die Stärken und Schwächen an der Universität hinsichtlich Chancengerechtigkeit und Wertschätzung herausgearbeitet und die damit verbundenen Entwicklungspotenziale und Herausforderungen für die Universität in den Blick genommen.

Unter Berücksichtigung der Visionen der Teilnehmer*innen der Auftaktveranstaltung einigte sich der Lenkungskreis auf die folgenden Diversitätsdimensionen, die im Verlaufe des Audits besondere Aufmerksamkeit bekommen sollen:

  • Beeinträchtigung (physische und psychische Beeinträchtigung)
  • Soziale Herkunft (Zugang zu Bildung, finanzieller Hintergrund) 
  • Kulturelle und geographische Herkunft               
  • Geschlecht, Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung  
  • Lebensphase (Alter, Familienstand)
  • Anstellung (soziale Stellung in der Uni, Beschäftigungsverhältnis) 

Im Anschluss wurde darüber beraten, welche Maßnahmen sinnvoll sind, um Gutes zu stärken und Neues zu ermöglichen. 

Die Diskussionen im Lenkungskreis ergaben folgende übergeordnete Ziele, die im Rahmen des Diversity Audits an der Universität Vechta angestrebt werden:

  • Gelebte Wertschätzung
  • Diskriminierungsfreie Universität
  • Förderung der Identifikation mit der Universität
  • Stärkung der Verantwortung zu diversitätssensiblem Handeln
  • Steigerung der Sichtbarkeit von Diversität


 

 

Dokumentation des Arbeitsprozesses

Mitarbeiter*innen finden Informationen und Materialien, die den Arbeitsprozess des Diversity Audit dokumentieren, im Intranet (Login erforderlich).

Studierende können diese Materialien in der StudIP-Gruppe Opens external link in new window"Diversity Audit" unter "Dateien" einsehen.

Letzte Aenderung: 13.07.2020 · Seite drucken