Wirtschaft oder Wissenschaft? Karriereentscheidungen frühzeitig im Promotionskontext treffen 25. Januar 2019, 11:30-17 Uhr, A108, Universität Vechta

Beschreibung

Auf dem Weg zur kompetenten akademischen Persönlichkeit sind unterschiedliche Qualifikationen erforderlich. Deren Erwerb kann strategisch für die Zeit der Promotionsphase geplant werden - abhängig vom jeweils beruflichen Ziel. Der Workshop soll den Teilnehmenden dabei helfen, frühzeitige Entscheidungen zu treffen, je nachdem ob sie eher eine Tätigkeit innerhalb der Wissenschaft und Forschung oder aber in Wirtschaft und Öffentlichkeit anstreben. Die Teilnehmenden sollen den Workshop ebenfalls nutzen, um über ihre eigene Vorstellung von ‚Karriere‘ nachzudenken.

 

Inhalte des Workshops:

Der Workshop soll dabei unterstützen, frühzeitig eine Entscheidung treffen zu können und sich dann während der Qualifikationsphase entsprechend auszubilden.

Dabei denken wir von einem möglichen beruflichen Ziel her, um die Schritte und Entwicklungsabschnitte auf dem Weg zu diesem Ziel vorhersehbar und planbar zu gestalten. Für die Teilnehmenden geht es dabei - neben möglichen inhaltlich-fachlichen Aspekten - vor allem um die Klärung der Frage, ob man im akademisch-wissenschaftlichen Bereich von Forschung und Lehre arbeiten möchte, sich für andere wissenschaftliche Bereiche (z.B. Wissenschaftsmanagement) interessiert oder eine Tätigkeit außerhalb der Hochschule (z.B. Forschung und Entwicklung in der freien Wirtschaft; im öffentlichen Sektor bei Einrichtungen, Institutionen, Ministerien etc.; Selbständigkeit) angestrebt wird.

Deshalb spielen bei der beruflichen Zielsetzung nicht nur Kompetenzen und fachliche Erfahrung eine Rolle, vielmehr geht es darum, Entscheidungen für die nächsten beruflichen Schritte so zu treffen, dass alle Lebensbereiche (Familie, Beruf, Lebensziele, Engagement usw.) angemessen berücksichtigt werden und die getroffenen Entscheidungen zusammen zu einem erfüllten (Berufs-)Leben führen.

Im Workshop arbeiten wir deshalb daran

  • so konkret und fassbar wie möglich berufliche Ziele zu klären
  • diese biographiebezogen mit dem persönlichen Profil abzugleichen
  • daraus Strategien für die weitere persönliche Entwicklung abzuleiten
  • und dies nicht zuletzt in konkret definierte mögliche nächste Schritte zu fassen

Kurz: wir denken vom Ende her - um den Anfang des Wegs und den Weg beschreiben zu können.

Neben selbstexplorativen Anteilen und informativen Inputsequenzen liegt ein Fokus auch auf der Vermittlung praktischer Methoden zur Karriereplanung und Strategieentwicklung.

 

Hinweis: Vor dem Workshop erhalten die Teilnehmenden per Mail Vorbereitungsübungen. Weitere Informationen erhalten die Teilnehmenden während des Workshops.

 

Trainerin

Bianca Sievert/beruf & leben BbR, Bielefeld

 

 

Eine Teilnahme ist für wenige weitere Interessierte ausschließlich nach Anmeldung bis zum 10.01.2019 über Christina Plath (Opens window for sending emailchristina.plath[at]uni-vechta[dot]de) möglich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Opens external link in new windowinternen Fort- und Weiterbildungsprogramm.


 

Letzte Aenderung: 18.05.2020 · Seite drucken

Ansprechperson

Christina Plath

E-Mail: christina.plath[at]uni-vechta[dot]de

Raum: D04