Vita

 

 

seit 07/2010
Mitarbeiterin im Opens internal link in current windowRechenzentrum der Universität Vechta

07/2003 – 06/2010
IT-Organisatorin für Medizinische Informationssysteme, Opens external link in new windowCortex Software GmbH

08/2001 – 06/2003
Wissenschaftliche Mitarbeiterin BMBF Projekt "Opens external link in new windowVision 2003" am Universitätsklinikum Essen, Opens external link in new windowKlinik für Kardiologie - WHGZ

04/1998 – 07/2001
Senior IT-Analystin für innovative Start-Ups,Opens external link in new window TEC – The Advanced Technology Group, Deutsche Bank Frankfurt/New York/San Francisco

09/1996 – 03/1998
IT-Entwicklerin, EDM Software AG

09/1990 – 08/1996
Studium der Medizinischen Informatik an der Opens external link in new windowRuprecht-Karls-Universität Heidelberg und Opens external link in new windowFachhochschule Heilbronn; ab 1994 Praktikantin / Studentische Hilfskraft in Forschung und Lehre am Opens external link in new windowInstitut für Medizinische Informatik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU); Diplomandin in Kooperation mit der Kinderchirurgie des Universitätsklinikums der WWU
Ausbilder-Eignungsprüfung Opens external link in new windowFachhochschule Heilbronn/Opens external link in new windowIHK Heilbronn

08/1981 – 07/1990
Abitur am Opens external link in new windowGymnasium U.L.F Vechta; LK Mathematik, Chemie; PK Religion, Musik

seit 07/2010
Mitarbeiterin im Opens internal link in current windowRechenzentrum der Universität Vechta; Evaluation und Einführung neuer Software an der Universität Vechta; Anwendungsentwicklung und -betreuung, interne Schulungen

08/2001 – 06/2003
Promotion als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Essen. Titel der Dissertation: "Vision 2003 – Ein selbstlernendes Lehr-/und Lernsystem in der Kardiologie". Betreuer: Opens external link in new windowProf. Dr. Raimund Erbel (Opens external link in new windowKlinik für Kardiologie - WHGZ), Opens external link in new windowProf. Dr. med. Jürgen Stausberg (Opens external link in new windowInstitut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie - IMIBE); Entwicklung und Präsentation des Projekts auf Tagungen und in div. Veröffentlichungen; Abbruch Anfang 2003 aus gesundheitlichen Gründen

1996
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Opens external link in new windowWWU Münster, Institut für Medizinische Informatik; Evaluation und Einführung eines Klinikinformationssystems (Orbis) an der WWU, Unterstützung von Doktoranden

1994-95
Diplomarbeit an der Opens external link in new windowWWU Münster, Institut für Medizinische Informatik; Titel: „Ein wissensbasiertes Lehr-/Lernsystem für die Behandlung angeborener Analatresien“; Betreuer: Opens external link in new windowProf. Dr. Hans-Ulrich Prokosch (WWU), Opens external link in new windowProf. Dr. C.O. Köhler (Opens external link in new windowKarl-Ruprechts-Universität Heidelberg)
Als Studentische Hilfskraft Unterstützung diverser klinischen Studien, Vorbereitung und Durchführung von Tagungen und Kongressen, EDV Kursen für Studierende

1993
Studentische Hilfskraft an der Opens external link in new windowKarl-Ruprechts-Universität Heidelberg; u.a. Patientenmanagementstudie, Neueinrichtung der Umweltmedizinischen Ambulanz im Rahmen des Studiums

1991-92
Studentische Hilfskraft an der Opens external link in new windowFachhochschule Heilbronn; Digitale Aufbereitung von Vorlesungsunterlagen

seit 2016
Familienpatin beim Opens external link in new windowSozialdienst katholischer Frauen, Vechta (SkF)

seit 1997
(Gründungs)Mitglied und 1. Vorsitzende Werder Fanclub Opens external link in new windowLangförden Seagulls

seit 1989
(Gründungs)Mitglied im Opens external link in new windowPartnerschaftskomitee Langförden - Le Cellier (Frankreich)

seit 1988
(Gründungs)Mitglied (langjährige Vorstandsarbeit) in der Opens external link in new windowHilfe für krebskranke Kinder, Vechta (HfkK)

Letzte Aenderung: 08.04.2021 · Seite drucken

claudia.preuss[at]uni-vechta[dot]de

Raum E 008
+49. (0) 4441. 15 225
+49. (0) 173. 234 82 90

 

 

 

Groupware
Kurzanleitungen: