Das Rechenzentrum ist eine zentrale Einrichtung der Universität Vechta. Es ist für die Planung, Weiterentwicklung, Verwaltung und den Betrieb der hochschulweiten Datenverarbeitungs-, Kommunikations- und Informationssysteme sowie für die Multimedia-Technologie verantwortlich. Darüber hinaus gewährleistet das RZ die Anbindung der Universität an das Wissenschaftsnetz und an das Internet.

Das Rechenzentrum betreut rd. 700 Rechner für die MitarbeiterInnen aus Wissenschaft und Verwaltung. Hinzu kommt die Verwaltung von über 5.300 Studierenden-Accounts. Mehr als 80 Server sorgen dafür, dass alle Universitätsangehörigen Zugang zu unterschiedlichen IT-Services bekommen, von der Nutzung von E-Mail-Postfächern, über das Lehrmanagement-System StudIP bis hin zu den PC-Arbeitsplätzen in den beiden Computer-Arbeitsräumen der Universität. Hinweise und Anleitungen hierzu finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten.


Aktuelles

01.11.17

Neuer Mitarbeiter im IT-Support

Seit Anfang November unterstützt unser neuer Mitarbeiter Piet Haßbargen das Rechenzentrum der Uni Vechta. Mit dem am Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven ausgebildeten Systeminformatiker sind damit wieder 2 reguläre Mitarbeiter im IT-Support tätig.

 

18.09.17

Erfolgreiche Weiterbildung zur Fachinformatiker-Ausbildung

Christian Müller hat bei der IHK Oldenburg erfolgreich die Ausbilder-Eignungsprüfung gemäß § 30 Abs. 5 BGBl I absolviert. Er ist damit offiziell berechtigt, Auszubildende für für den Ausbildungsberuf Fachinformatiker Systemintegration bzw. Anwendungsentwicklung zu betreuen.

 

04.09.17

Neue Mitarbeiterin im Campusmanagement

Am 1. September hat Dr. Raisada Wehage Ihren Dienst im Rechenzentrum aufgenommen. Frau Wehage bringt umfangreiche Expertise aus ihren bisherigen Beschäftigungen an der TU Braunschweig und der Uni Hohenheim ein und wird im Campusmanagement insbesondere mit der Abbildung weiterer Studiengänge in das Prüfungsmanagement-Modul HIS-POS sowie mit der Einführung von HISinOne befasst sein.

 

25.08.17

Neue Displays für die Raumbelegung

Nachdem bereits die beiden PC-Pools testweise mit sogenannten Signboards ausgerüstet wurden, sind nun 20 weitere Lehrveranstaltungsräume im Hauptgebäude (A/E) sowie im Q-Gebäude mit dieser neuen Technik ausgestattet worden. Die 10"-Displays ersetzen die herkömmlichen Ausdrucke neben den Türen der Seminarräume und informieren über die jeweilige Raumbelegung im laufenden Semester.

Durch eine direkte Anbindung an StudIP ist eine Live-Kopplung an dem aktuellen Lehrplan gewährleistet. Aktueller Unterrichtsausfall aufgrund von Krankheit des Dozenten etwa kann so ohne weiteren Arbeitsaufwand auf den Displays wiedergegeben werden. Auch einmalige Veranstaltungen lassen sich so für die jeweiligen TeilnehmerInnen tagesaktuell einblenden. Durch Druck auf die betreffende Veranstaltung auf dem Touchpad werden zusätzliche Informationen zur Lehrveranstaltung aus StudIP eingeblendet.

Signboard IAdea

 

15.08.17

Ausbildung begonnen  

Am 1. August hat unser neuer Auszubildender Sören Hollje seinen Dienst im Rechenzentrum angetreten. Sören absolviert in den nächsten 3 Jahren seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration in Kooperation mit der BBS Haarentor in Oldenburg.

 

12.06.17

Ausbildung erfolgreich beendet  

Nach 3 Jahren Ausbildungszeit hat Thomas Bohmann seine Ausbildung im Rechenzentrum der Universität Vechta erfolgreich abgeschlossen. Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration wurde in Kooperation mit der Berufsschule Haarentor in Oldenburg durchgeführt.  Als Facharbeit hat sich Herr Bohmann mit der "Automatischen Verteilung von Software und Betriebssystemen an Arbeitsplatzrechnern über das Netzwerk" beschäftigt.

 

21.03.17

Neuer SPAM-Schutz   

Seit kurzem ist das so genannte Secure E-Mail Gateway "Fortmail" in Betrieb. Dieses System ergänzt die Opens internal link in current windowSPAM-Abwehr durch das Deutsche Forschungsnetz als unserem Netzwerk-Provider. Bereits hier werden etwa 25.000 SPAM-Mails sowie rd. 10 E-Mails mit Schadsoftware pro Tag abgefangen - insbesondere anhand von Blacklists oder aufgrund unbekannter Absender-Domänen.

Der Einsatz von Fortmail macht es zukünftig leichter, vom DFN dennoch durchgelassene SPAM-Mails oder Nachrichten mit verdächtigen Links zu erkennen. Solche Nachrichten werden nun automatisch direkt im Betreff der E-Mail gekennzeichnet. Dies erleichtert u.a. das Opens internal link in current windowEinrichten von Filtern im eigenen E-Mail-Postfach. Wird innerhalb der Uni versucht, E-Mails mit verdächtigem Inhalt zu verschicken, z.B. wenn die Dienstadresse durch ein Botnetz "gekapert" wurde, wird der Versand durch Fortimail verhindert. So wird vermieden, dass die Uni Vechta als SPAMMER auf externen Blacklists erscheint und dadurch E-Mails von Universitätsangehörigen blockiert werden.

Zusammen mit der bereits im Februar in Betrieb genommenen "Fortinet-Firewall" wird so der Schutz vor Schadsoftware bei der E-Mail-Kommunikation und der Recherche im Internet weiter erhöht. Die Feinjustierung läuft noch: Sollten Sie feststellen, dass E-Mails fälschlicherweise als SPAM gekennzeichnet oder tatsächliche SPAM-Mails nicht erkannt wurden, melden Sie sich gerne beim IT-Support.

17.01.17

Störung Außenanbindung

Aufgrund von Wartungsarbeiten der EWE kommt es im Laufe des Tages zu Störungen an der Außenanbindung der Universität. Dies kann zu längeren Ladezeiten von Internetseiten oder gestörtem Verbindungsaufbau kommen. Die EWE arbeitet an dem Problem und hat zugesagt, die Störungen schnellstmöglich zu beheben.

 

16.12.16

Warnung vor neuem Trojaner!

Seit heute Nacht werden vermehrt E-Mails an Uni-Angehörige versendet, die im Anhang eine Datei mit der Endung ".docm" enthalten. Der Absender kann z.B. "copier@uni-vechta" oder "copier@mail.uni-vechta.de" lauten. Aber auch andere Absender sind möglich.

Dieser Anhang enthält einen Trojaner. Daher nicht öffnen, sondern die E-Mail sofort löschen!

Dieser Schadcode wird momentan noch nicht von den genutzten Virenscannern erkannt und daher noch nicht abgefangen. Die entsprechenden Stellen beim DFN und Avira wurden aber bereits von uns benachichtigt. Sollten Sie sich beim Löschen nicht sicher sein, wenden Sie sich an den IT-Support. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

07.12.16

Warnung vor neuer Ransomware!

Ein neuer Trojaner greift insbesondere Personalabteilungen an und verschlüsselt Festplatte und Netzlaufwerke.

Die Opens external link in new windowRansomware "Goldeneye" greift gezielt über E-Mails an, bei denen der Schadcode in einer angehängten xls-Datei versteckt ist. Oft sind auch Anschreiben in pdf-Format enthalten, die auf aktuelle Stellenausschreibungen Bezug nehmen. Der Absender der E-Mail heißt Rolf Drescher.

Empfehlung: E-Mails mit diesem Absender direkt löschen und nicht öffnen, insbesondere nicht den Anhang! Im Zweifelsfall, auch bei anderen verdächtigen E-Mails, gerne im IT-Support nachfragen.

 

01.11.16

Schüler aus Diepholz absoviert 14-tägiges Praktikum im RZ

In der Zeit vom 17. bis 28.10.2016 hat Maik Weber, Gymnasiast in der 10. Klasse der Opens external link in new windowGraf-Friedrich-Schule in Diepholz, das RZ im Rahmen eines 2-wöchigen Schülerpraktikums besucht. Über die während des Praktikums durchgeführten Arbeiten und Eindrücke berichtet er auf einer von ihm selbst angelegten Homepage-Seite. Sowohl für den Praktikanten als auch für die Mitarbeiter des RZ war es ein erfolgreicher und aufschlussreicher Besuch. Vielleicht sieht man sich in einigen Jahren im Rahmen eines Dualen Studiums wieder?

 

28.09.16

Besuch von der Partner-Uni Shkodra (AL)

Im Rahmen ihres einwöchigen Aufenthalts haben die Kollegen aus dem Rechenzentrum unserer Partner-Universität in Shkodra, einer Großstadt im Norden Albaniens mit etwa 10.000 Studenten, ein eintägiges "Job Shadowing" am Rechenzentrum absolviert und dabei den IT-Mitarbeitern der Server- und Netzwerktechnik sowie dem IT-Support über die Schulter geschaut.

 

18.07.16

Stromausfall auf dem gesamten Campus

Aufgrund eines Totalausfalls der Niederspannungsanlage der Uni ist am Sonntagmorgen, 17.07.2016, auf dem gesamten Campus der Strom ausgefallen. Hiervon betroffen waren auch die Hardware und die Klimatisierung der beiden Serverräume der Universität. Die Notstromversorgung konnte den Ausfall einige Zeit überbrücken, danach wurden jedoch sämtliche Systeme automatisch heruntergefahren, so dass die IT-Services (Homepage, Webmail, StudIP etc.) der Uni nicht mehr zur Verfügung standen.

Die EWE konnte bis zum Abend die defekten Wandler austauschen und die Stromversorgung der Uni wiederherstellen. Die Kühlung des Serverraums im Hauptgebäude musste durch einen Notdienst repariert werden. Mitarbeiter des RZ begannen anschließend vor Ort bis in die Nacht hinein mit dem Hochfahren der Server-Systeme. Beeinträchtigungen als Folge des kompletten Systemausfalls konnten bis Mitte der Woche behoben werden.

 

07.07.16

E-Mail-Versand außerhalb der Uni mit Smartphones und Thunderbird & Co.

Über eine gesicherte Verbindung ist es nun möglich ist, Nachrichten vom Uni-Account aus auch mittels anderer E-Mail-Clients wie Thunderbird oder Apple-Mail von außerhalb des Uni-Netzes zu versenden. Bislang war dies nur über den Browser von Ihrem OpenXChange-Konto möglich.

Zur Nutzung muss einmalig der neue Versende-Server (SMTPS-Server) unter dem jeweiligen Uni-Account in Thunderbird oder dem Apple-/Android-Smartphone eingerichtet werden. Eine entsprechende Anleitung finden Sie Opens internal link in current windowhier.

 

06.04.16

Neuer PC-Pool im E 035

Nach zweimonatiger Umbauphase konnte pünktlich zum Vorlesungsbeginn der neue PC-Poolraum im E 035 in Betrieb genommen werden.

Für Lehre und Selbststudium stehen den Dozenten und Studierenden nun 26 mit neuer Hardware ausgestattete PC-Arbeitsplätze zur Verfügung. Auch Spezialsoftware wie SPSS, MaxQDA oder ArcGIS ist auf diesen Rechnern verfügbar.

Der alte Poolraum im E 135 wurde zu einem Seminarraum umgebaut.

 

 

09.02.16

Neuer Serverraum in Betrieb genommen

Nach umfänglicher Planung durch das Gebäudemanagement und das Rechenzentrum konnte Anfang des Jahres ein zweiter Serverraum für die Universität in Betrieb genommen werden.

Die Server des neuen Serverraums springen ein, wenn Geräte des Hauptserverraums ausfallen oder gewartet werden müssen und umgekehrt. Die Aufteilung der Hardware-Server auf zwei Gebäude verbessert zudem die Ausfallsicherheit der über 60 virtualisierten Anwendungsserver bei Hardwaredefekten, Stromausfall oder Brand. Gleichzeitig verringert sich die aufzubringende Kühlleistung für den jeweiligen Serverraum.

Nach Fertigstellung der Anlage konnte bereits der alte Serverraum im Hauptgebäude für dringend notwendige Wartungsarbeiten abgeschaltet werden, um u.a. eine effizientere und zukunftssichere Klimatisierung einzubauen.

 

08.02.2016 - Neue Stud.IP-App verfügbar

Im Google App-Store ist ein neues Update für die Android-App von Stud.IP eingestellt worden. Dieses Update behebt die nach dem Wechsel auf Stud.IP 3.3 aufgetretenden Login-Probleme.

 

07.01.16

Am 21. Dezember 2015 wurde das Opens external link in new windowStud.IP-System auf die aktuelle Version 3.3 aktualisiert. Nach dem Upgrade stehen neue Funktionen zur Verfügung, die die Arbeit mit dem System vereinfachen sollen. Außerdem wird damit ein einheitlicher technischer Stand mit den Partner-Unis erreicht. Durch das Update ist derzeit die Android-App nicht funktionsfähig. Die Entwickler arbeiten an einer Lösung. Wir informieren Sie, sobald das Update im Playstore verfügbar ist.

 

23.10.2015

EDUROAM nun auch für Apple iOS 9.1 und MAC OS X 10.11.1

 

Besitzer von Apple Smartphones und Laptops können nach dem Update auf iOS 9.1 bzw Mac OS X 11.1 wieder auf das WLAN Eduroam zugreifen.

Wie Sie Ihr Apple-Gerät für diese neuen Betriebssystem-Versionen einrichten, ist in der neuen Anleitung auf den Seiten des Rechenzentrums erläutert.

 

15.10.2015

Quickstart für Erstsemester - die wichtigsten IT-Dienste auf einen Blick

Auf der Seite "Kompakt" finden nun zum Semesterstart alle frisch an der Uni Vechta angekommenen Studierenden, aber auch ältere Semester die Antworten zu den wichtigsten Fragen im Umgang mit den IT-Diensten auf einen Blick!

 

21.07.2015

Erweiterte Servicezeiten im IT-Support für Studierende

Zukünftig haben Studierende auch mittwochnachmittags die Möglichkeit, den IT-Support bei technischen Fragen zu den IT-Diensten der Universität persönlich zu besuchen. Die neuen Öffnungszeiten:

  • Di-Do, 13:30-16:00 Uhr (vorlesungsfreie Zeit) bzw.
  • Di-Do, 13:30-17:00 Uhr (Vorlesungszeit)

Außerhalb der Öffnungzeiten können Anfragen weiterhin jederzeit per E-Mail an it-support[at]uni-vechta[dot]de gesendet werden.

 

13.07.2015

Externer Zugriff auf lizensierte E-Medien der Bibliothek


Nach intensiver formaler und technischer Vorbereitung durch die Bibliothek und das Rechenzentrum ist ab Mittwoch, den 15.07.2015 ein neuer Service zur Nutzung elektronischer Medien verfügbar.
 
Mit Hilfe des vom Deutschen Forschungsnetz (DFN) betriebenen Authentifizierungsverfahrens DFN-AAI ("Shibboleth-Dienst") können ausgewählte, lizenzrechtlich zugangsbeschränkte elektronische Ressourcen wie wissenschaftliche Artikel oder E-Books orts- und zeitunabhängig, also auch außerhalb der Uni bezogen werden.

Weiterführende Informationen zu den Möglichkeiten und zur Freischaltung finden Sie hier.

 

22.06.2015

Neue WLAN-Hardware eingerichtet

Aufgrund eines Hardwaredefekts wurde am 22.06.15 eine neues WLAN-Steuergerät in Betrieb genommen. Seitdem werden auf dem gesamten Campus die alten Accesspoints durch leistungsfähigere Modelle (bessere Sendeleistung, verschiedene Frequenzen) ersetzt.

Mit dem Umbau des drahtlosen Netzwerks ist der WLAN-Empfang ausschließlich über EDUROAM möglich. Das bis dahin parallel betriebene Netz UNI VECHTA wurde aus Performance-Gründen außer Betrieb genommen.

Wie Sie sich ins EDUROAM-Netz einwählen und wie Sie Ihr mobiles Endgerät (Smartphone, Tablet etc.) einmalig zur Nutzung dieses Dienstes einrichten, ist in detaillierten Anleitungen erläutert.

 

04.05.2015

StudIP-App für Android verfügbar!

In Zusammenarbeit mit den App-Entwicklern ist die neueste Version der StudIP-App für Android-Smartphones ab sofort auch für Lehrende und Studierende der Uni Vechta verfügbar. Nach Download der App im Opens external link in new windowGoogle-Playstore einfach wie gewohnt mit den Zugangsdaten für StudIP anmelden.

08.04.2015

Neue Homepage online!

 

Nach mehrmonatiger Entwicklungszeit und tatkräftiger Unterstützung durch die RedakteurInnen der Wissenschafts- und Dienstleistungsbereiche wurde heute die technisch und inhaltlich überarbeitete Homepage der Universität in Betrieb genommen.

Die neue Website entspricht den aktuellen technischen Anforderungen und ist per "responsive design" auch für mobile Endgeräte gut nutzbar. Auch die inhaltliche Struktur sowie die Navigation wurden überarbeitet, der Zugang zu unseren Seiten erfolgt nunmehr themenspezifisch und über Funktionsgruppen bzw. Adressaten.

 

04.04.2015

Modernisierung PC-Labor

Die Hardware für das PC-Labor im Raum E001 wurde komplett erneuert. Sowohl der Beamer als auch alle Rechner wurden gegen moderne Geräte ausgetauscht und für die Verwendung in Lehre und Studium eingerichtet.

Für (Lehr-)Veranstaltungen mit Gästen melden Sie sich rechtzeitig vorher beim IT-Support, damit entsprechende temporäre Accounts vorbereitet werden können. Ebenso werden Wünsche für spezielle Software in den PC-Schulungsräumen (E001, E135) gerne beim IT-Support entgegengenommen.

 

26.03.2015

 

 

für Studierende der Universität Vechta

 

Über einen Rahmenvertrag, den die Universität Vechta mit Microsoft geschlossen hat, kann zukünftig jeder eingeschriebene Studierende der Universität eine 365 Tage-Lizenz für die Microsoft Office Suite erwerben.

Die Bestellung einer Lizenz erfolgt über ein Webportal, über das der Studierende ein Nutzerkonto anlegen muss, um die Software per Download beziehen zu können.

 

17.02.2015

 

 an der Uni Vechta

 
Nach erfolgreicher Einrichtung in Kooperation mit dem Deutschen Forschungsnetz (DFN) sowie abgeschlossener Testphase ist die Universität Vechta nun Mitglied im EDUROAM-Verbund.

Damit können Sie sich auf Reisen an jeder fremden Einrichtung, die ebenfalls EDUROAM-Mitglied ist, mit Ihren an der Universität Vechta gültigen Zugangsdaten am WLAN-Netz anmelden und benötigen keinen Gastzugang mehr. Gleiches gilt für Gäste, die unsere Uni besuchen. Sie können die Zugangsdaten ihrer Heimateinrichtung benutzen, um unser drahtloses EDUROAM-Netzwerk zu nutzen

Weitere Einzelheiten sowie Anleitungen zur Einrichtung Ihres Smartphones oder Laptops unter dem jeweiligen Betriebssystem finden Sie hier.

 

28.01.2015

Neuer Service für das Zurücksetzen des Passworts

Bei Verlust des Zugangspassworts für den E-Mail- und StudIP-Account war es bislang notwendig, persönlich beim IT-Support die Ausstellung eines neuen Passworts zu beantragen. Gerade zu Semesterbeginn führte das bislang zu einem großen Ansturm beim IT-Support und war insbesondere während der Semesterferien für Auswärtige wenig komfortabel.

In Zukunft kann dies durch die Teilnahme an einem neuen Service (Password Recovery) des RZ entfallen:

Sofern im eigenen StudIP-Profil eine alternative, private E-Mail-Adresse sowie eine Sicherheitsabfrage eingetragen wurde, kann der Studierende zukünftig sein Passwort selbst zurücksetzen.

Wie hierbei vorzugehen ist, erläutert detailliert die zum Download bereitgestellte Initiates file downloadAnleitung.

Zukünftig wird das Zurücksetzen des Passworts für die IT-Systeme der Uni nur noch über diesen neuen Password Recovery Service möglich sein oder durch persönliches Erscheinen im IT-Support.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche universitäre Korrespondenz auch weiterhin über Ihren Uni-Mail-Account abgewickelt wird. Ihre private E-Mail-Adresse wird ausschließlich für die Nutzung des Password Recovery Service verwendet.

 

07.01.15

Am 7. Januar 2015 wurde das Opens external link in new windowStud.IP-System auf die Version 3.1 aktualisiert. Nach dem Upgrade stehen neue Funktionen zur Verfügung, die die Arbeit mit dem System vereinfachen sollen. Außerdem wird damit ein einheitlicher technischer Stand mit den Partner-Unis erreicht. Dies vereinfacht den Austausch und die Verküpfung untereinander und stellt den zukünftigen Support sicher.

 

04.08.14

Der Zugang zum WLAN-Netz der Uni erfolgt ab sofort ausschließlich mit den Zugangsdaten für das E-Mail-Postfach: 's123456' für Studierende bzw. 'mmustermann' für Bedienstete sowie zugehöriges Passwort. Für Gäste an der Universität ist es möglich, temporäre Accounts auszustellen. Wenden Sie sich hierzu bitte an den IT-Support.

 

30.07.14
Neues digitales Vorlesungsverzeichnis online: Für das Wintersemester 2014/2015 hat das Rechenzentrum in Abstimmung mit dem Studienzentrum ein neues digitales Vorlesungsverzeichnis eingeführt. Unter www.vv.uni-vechta.de können für jedes Semester und jeden Studiengang die Lehrveranstaltungen recherchiert werden. Hierfür wird erstmals ein StudIP-Plugin genutzt, so dass alle Angaben zu den Veranstaltungen per Live-Link direkt aus den darin gemachten Angaben übernommen werden.

 

25.03.14
Die restlichen Postfächer der Universitätsbediensteten wurde auf das neue OpenXchange-System umgestellt und neue Accountdaten ausgegeben. Anleitungen zur Migration der E-Mail-Verzeichnisse, zur Anbindung des neuen Servers in Thunderbird sowie zur Änderung des Passworts liegen zum Download bereit.

 

18.02.14
Die Homepage der Universität wurde auf einen neuen Server migriert. Dies dient zur Steigerung der Performance und zur Erhöhung der Ausfallsicherheit. Sollten Sie auf den von Ihnen gepflegten Seiten Probleme entdecken, melden Sie sich gerne beim IT-Support.

 

06.02.14
Das alte E-Mail-System für Studierende wurde wie angekündigt am 06.02.2014 abgeschaltet.

Die Anmeldung für das neue System erfolgt hier. Bitte benutzen Sie Ihre neuen Zugangsdaten!

 

01.12.2013
Im Dezember 2013 wurde ein neues Kopierkarten- und Drucksystem (UniCard) an der Uni Vechta in Betrieb genommen. Mit der neuen UniCard kann jeder Studierende bargeldlos Kopien, Ausdrucke und den Mensabesuch bezahlen. Außerdem wurden 38 neue Multifunktionsgeräte sowie acht leistungsfähige Buchscanner in Betrieb genommen, die in der Bibliothek kostenlose Scans von Büchern etc. ermöglichen.

Letzte Aenderung: 20.11.2017 · Seite drucken

Raum E 134

Driverstraße 22
49377 Vechta

Fon +49. (0) 4441.15 432

it-support[at]uni-vechta[dot]de

Öffnungszeiten

QR-Code für OpenXchange