Elfte Befragung der Absolventinnen und Absolventen an der Universität Vechta

Ziel der Absolvent*innen-Befragungen an der Universität Vechta ist es zum einen, einen Überblick über die aktuelle berufliche Situation und den beruflichen Werdegang der Absolvent*innen zu erhalten. Zum anderen gilt es, einen Eindruck über die rückblickende Bewertung der Studienbedingungen zu gewinnen. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, Verbesserungspotenziale im Hinblick auf die Studienqualität zu identifizieren sowie das Verhältnis von Universität und Arbeitsmarkt besser zu verzahnen, d. h. dem für Studierende wichtigen Aspekt der Berufsbefähigung Rechnung zu tragen. Darüber hinaus fließen die Ergebnisse in die Prozesse zur Weiterentwicklung von Studiengängen ein.

Die Universität Vechta nimmt seit mehr als zehn Jahren am Opens external link in new windowKooperationsprojekt Absolventenstudien (KOAB) teil. Das Projekt wird seit 2017 vom Opens external link in new windowInstitut für angewandte Statistik (ISTAT, Kassel) koordiniert. Das ISTAT ist eine Ausgründung aus dem Internationalen Zentrum für Hochschulforschung (Opens external link in new windowINCHER, Universität Kassel), das die Koordination in den Anfangsjahren innehatte. Insgesamt beteiligen sich seit Projektbeginn etwa 80 Hochschulen an dieser Kooperation (Opens external link in new windows. beteiligte Hochschulen). Die elfte Befragung an der Universität Vechta startet Mitte Oktober 2018.

Letzte Aenderung: 05.09.2018 · Seite drucken

Ansprechpersonen

Dr. Mette Rehling

Opens window for sending emailmette.rehling[at]uni-vechta[dot]de
Raum E 031e
Fon +49. (0) 4441.15 547

Dr. Susanne König

Opens window for sending emailsusanne.koenig[at]uni-vechta[dot]de
Raum E 031e
Fon +49. (0) 4441.15 634