Tagungen am Institut für Gerontologie

Das Institut für Gerontologie führt regelmäßig Jahrestagungen, Symposien und Sommerschulen durch. Die Veranstaltungen bilden zentrale Foren, um mit Kolleginnen und Kollegen Forschungsergebnisse zu diskutieren, sich über aktuelle Studien zu informieren und über neue Erkenntnisse auszutauschen. Nicht zuletzt eröffnet sich dabei eine Chance, Experten und Expertinnen, die im eigenen oder einem angrenzenden Forschungsfeld aktiv sind, persönlich kennenzulernen.

Die Gerontologie ist ein interdisziplinäres Fach, entsprechend beschränken sich unsere Veranstaltungen nicht auf eine Wissenschaftsdisziplin.
Darüberhinaus werden Planung und Organisation von Tagungen oft mit externen Forschungseinrichtungen gemeinsam gestaltet und die Veranstaltungen in Kooperation mit diesen Partnern durchgeführt.

Wir blicken auf viele erfolgreiche Tagungen und wissenschaftliche Veranstaltungen zurück und arbeiten gleichzeitig bereits an der Konzeption zukünftiger Zusammenkünfte, die für die gerontologische Forschung interessant und relevant sind.

Sie sind eingeladen, sich über die nachstehend verlinkten Seiten weiter zu informieren:

  • Gemeinsame Jahrestagung des Instituts für Gerontologie (IfG), der Sektion Alter(n) und Gesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS),des Arbeitskreises Mortalität, Morbidität und Alterung der Deutschen Gesellschaft für Demografie (DGD) und der Arbeitsgruppe Epidemiologie des Alterns der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGepi) zum Thema "Gesundheit und Wohnen im Alter"

     

Letzte Aenderung: 25.04.2019 · Seite drucken