Letzte Aenderung: 27.03.2018 · Seite drucken

Handlungsfelder

An der Universität Vechta wird gelebte Chancengleichheit von Frauen und Männern als aktiv zu bewältigende Querschnittsaufgabe aller Hochschulmitglieder verstanden und stellt ein wesentliches Qualitätsmerkmal in der Entwicklung der Hochschulstrukturen dar.
Zur Erfüllung des Gleichstellungsauftrages unterstützt die hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte die Universität bei

  •     der Hochschulentwicklungsplanung,
  •     Struktur- und Personalentscheidungen,
  •     der (Weiter-)Entwicklung, Evaluierung und Fortschreibung der Gleichstellungskonzepte und -pläne,
  •     der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zu Frauenförderung, Gleichstellung und Gender Mainstreaming.

   
Darüber hinaus informiert, berät und unterstützt sie Studierende und Mitarbeitende bei allen gleichstellungsspezifischen Fragen. Weitere Informationen erhalten Sie beim Service.