Sehr geehrte Universitätsangehörige, liebe Kolleg*innen, liebe Promovierende, liebe Studierende,

wir freuen uns, Ihnen und euch im Wintersemster 2019/2020 das folgende Programm zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen mit insgesamt fünf spannenden und wichtigen Veranstaltungen unterschiedlicher Formate im Zeitraum Oktober bis Januar anbieten zu können.

Mit den teilnahmebegrenzten Veranstaltungen möchten wir insbesondere Masterstudentinnen und angehende bzw. kürzlich begonnene Promovendinnen ansprechen, Anmeldungen von fortgeschrittenen Promovendinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen sind ebenfalls möglich. 

Wir freuen uns auf rege Beteiligung und die Weiterleitung des Programms an (potenziell) interessierte Nachwuchswissenschaftlerinnen!

Herzliche Grüße das Team des Gleichstellungsbüros

 

 

Workshop

„Durch Höhen und Tiefen zur Promotion“

08.+09.10.2019, jeweils 10-14 Uhr, Raum: R225 , Personenanzahl: max. 15, Anmeldefrist: 10.09.2019

Referent*in: Mechthild von Vacano, Freie Universität Berlin und GEW

Zielgruppe: MA-Studentinnen, (angehende) Promovendinnen, (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen

Eine Promotion ist eine langwierige Angelegenheit mit vielen Höhen und Tiefen. Um dabei einen langen Atem zu behalten, kann auf ganz unterschiedlichen Ebenen etwas getan werden. Genau hierum soll es in diesem zweitägigen Workshop gehen: verschiedenartige Anregungen zur Gestaltung des eigenen Promotionsprozesses. Dabei soll die Reflexion von individuellen Zielen, Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten im Zentrum stehen, angeregt durch kurze informative Inputs, praktische Übungen und den Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe.

Folgende Themen sind angedacht: Organisation des Arbeitsprozesses, Gestaltung von Arbeits- und Lebenszeit, Erarbeitung von Planung(-shorizonten) und Prioritäten, Reflexion der eigenen Handlungsspielräume in Betreuungsverhältnissen.

 

Anmeldungen bis spätestens zum 10.09.2019 an Christina Plath: Opens window for sending emailchristina.plath[at]uni-vechta[dot]de

Vernetzungsveranstaltung

„IMPACTFACTOR Netzwerk - Allianzen und Bündnisse bilden in Forschung, Wirtschaft und Politik“

10.10.2019, 10-13:30 Uhr, Raum: S102, Personenanzahl: offen, Anmeldefrist: 01.10.2019          

Referent*in: Jasmin Döhling-Wölm, karrierekunst Bremen

Zielgruppe: offen für alle interessierten (angehenden) Nachwuchswissenschaftlerinnen

Vielfach wird auf die fachlichen Stärken gesetzt, wenn es darum geht, eine verantwortungsvolle

Position in Wirtschaft, Wissenschaft oder Politik zu erlangen. Fachliche Exzellenz ist dafür eine wichtige Voraussetzung, reicht aber nicht immer. Nur ein Teil aller Verantwortungspositionen wird überhaupt ausgeschrieben und vieles entsteht durch Eigeninitiative und die Kunst, „zufällig“ zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, wenn zum Beispiel im Seitengespräch einer Fachtagung oder auf einer Messe plötzlich gemeinsam eine vielversprechende Idee geschmiedet wird. Somit zählt neben den zielgerichteten Forschungsaktivitäten auch die Kompetenz, effektiv strategische Netzwerke in Communities aufzubauen, zu einer Schlüsselkompetenz für erfolgreiche Karrieren in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Im Rahmen dieses Vortrags haben Sie die Gelegenheit, sich unter anderem folgenden Fragen zu stellen:

         Welche Wirkung haben Netzwerke in den Karriereverläufen von Wissenschaftler*innen?

         Welche Wechselwirkung besteht zwischen Ihren Forschungsstrategien und Ihren Netzwerkaktivitäten?

         Auf welche Besonderheiten gilt es im langfristigen Karriere- und Lebensverlauf in den Netzwerkaktivitäten zu achten?

         Welche Zielgruppen sollten sich besonders mit strategischen Ansätzen der karriererelevanten Netzwerkaktivitäten auseinandersetzen?

         Wie genau netzwerken Personen, die sich selbst als erfolgreich wahrnehmen?

 

Anmeldungen bis spätestens zum 01.10.2019 an Christina Plath: Opens window for sending emailchristina.plath[at]uni-vechta[dot]de

 

 

Informationsveranstaltung

„Karriereweg ‚Professorin an der Fachhochschule‘“

in Kooperation mit dem Projekt „Karriereweg 'Professorin an Fachhochschulen'“ der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen in Niedersachsen (Opens external link in new windowlakog niedersachsen). Gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

12.11.2019, 14-18 Uhr, Raum: E131, Personenanzahl: offen, Anmeldefrist: 04.11.2019

 

Zielgruppe: MA-Studentinnen, (angehende) Promovendinnen, (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen

Jährlich werden bundesweit hunderte Professuren an Fachhochschulen neu besetzt. Vielen Akademikerinnen sind der Karriereweg und die damit verbundenen beruflichen Chancen und Perspektiven nicht ausreichend bekannt. Häufig wird nicht gesehen, dass die Professur an einer Fachhochschule ein attraktives Karriereziel mit einem breiten und anspruchsvollen Aufgabenspektrum ist.

Die Veranstaltung informiert über das Berufsbild „Professorin an der Fachhochschule“ und stellt mögliche Karrierewege und Berufungsvoraussetzungen vor. Professoren und Professorinnen aus den Natur-, Sozial- und Kulturwissenschaften – darunter auch ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter*innen der Universität Vechta – berichten von ihrem Arbeitsalltag an Fachhochschulen und beantworten Fragen.

 

Für weitere Informationen s. separate Opens internal link in current windowWebsite des Gleichstellungsbüros!

 

Hier gehts zum Initiates file downloadFlyer und zum Initiates file downloadPoster der Veranstaltung!

Achtung externe Anmeldung:
bis zum 04.11.2019 erforderlich bei der Geschäftsstelle der lakog niedersachsen:Opens window for sending email lakog-niedersachsen[at]hs-hannover[dot]de

 

 

Workshop

„Bin ich hier richtig? – Herausforderungen, Strategien und Verortung als Doktorandin“

16.01.2020, 14-17 Uhr, Raum: R225 + 17.01.2020, 10-16 Uhr, Raum: N01, Personenanzahl: max. 15, Anmeldefrist: 12.12.2019

Referent*innen: Claudia Czycholl & Henriette Ullmann               

Zielgruppe: MA-Studentinnen, (angehende) Promovendinnen, (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen

Promovendinnen stehen im Laufe ihres Promotionsprozesses verschiedenen Herausforderungen gegenüber: Was brauche ich zum Promovieren? Welche Anforderungen werden an Promovierende gestellt? Wann oder wo spielen Gender und andere Diversitätskategorien in der Wissenschaft eine Rolle? Wie lässt sich meine Arbeit an der Promotion mit anderen Lebensbereichen und Aufgaben verbinden? Und wo verorte ich mich im Wissenschaftsbetrieb?

Ziel des Workshops ist es, in einem ersten Schritt den Blick für die Heterogenität der Promotionsbedingungen zu schärfen. Dabei geht es auch um mögliche strukturelle Ausgrenzungsmechanismen. Im Anschluss werden Methoden der gegenseitigen Unterstützung im Promotionsprozess vorgestellt und ausprobiert. Überdies bietet der Workshop den Teilnehmerinnen die Gelegenheit, sich über die eigenen Erfahrungen, Beobachtungen und Handlungsstrategien als Nachwuchswissenschaftlerin auszutauschen.

 

Anmeldungen bis spätestens zum 12.12.2019 an Christina Plath: Opens window for sending emailchristina.plath[at]uni-vechta[dot]de

 

Workshop

„Überzeugend auftreten—Präsenztraining“

31.01.2020, 10-16 Uhr, Raum: R225, Personenanzahl: max. 15, Anmeldefrist: 19.12.2019

Referent*in: Sandra Masemann, train.perform.inspire! Hannover

Zielgruppe: MA-Studentinnen, (angehende) Promovendinnen, (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen

Wenn Sie Menschen für sich oder Ihre Sache gewinnen möchten, braucht es vor allem ein klares und stimmiges Selbst. Um dies strahlend und authentisch nach außen zu bringen, arbeiten wir an Ihrem ganz persönlichen Ausdruck. Dabei nutzen wir im Training u.a. Elemente aus der Atem-, Sprech- und Stimmarbeit, der Theaterarbeit und der Improvisation. Auch die innere Haltung - wer bin ich und wer will ich sein - nehmen wir in den Blick.

Die Persönlichkeit spielt bei Präsentationen und Vorträgen aller Art eine herausragende Rolle. Die eigene Wirkung, das Auftreten in Präsentationen zu optimieren und dabei den Fokus auf das Thema, die Argumente und das Gegenüber zu richten, fällt vielen schwer und ist oft ein Balanceakt. Deshalb lohnt es sich, die eigene Präsentationsfähigkeit herauszubilden und dies zu trainieren. Schwerpunkte eines solchen Trainings sind:

         Erfolgsfaktoren: Was beeinflusst den Erfolg einer Präsentation? Wie erreiche ich in wichtigen Gesprächssituationen meine Ziele?

         Authentizität: Was macht mich aus? Innere Haltung und äußerer Ausdruck

         Sinn und Struktur: Der sinnvolle Aufbau Ihres Vortrags/ Ihrer Präsentation/ ihres Gesprächs

         Umgang mit Lampenfieber und anderen Aufregern

         Handling von Störungen, Zwischenfragen und Zwischenrufen etc.

 

 

Anmeldungen bis spätestens zum 19.12.2019 an Christina Plath: Opens window for sending emailchristina.plath[at]uni-vechta[dot]de

 

Letzte Aenderung: 17.09.2019 · Seite drucken