Die Universität Vechta versteht sich als weltoffener Ort, an dem Menschen auf wertschätzende Art und Weise miteinander studieren, arbeiten, lehren und forschen. Gelebte Vielfalt und Chancengerechtigkeit sollen selbstverständlich sein an der Universität. Um dies zu erreichen, beteiligt sich die Universität am Diversity-Audit "Vielfalt gestalten!" des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e. V. und forscht und lehrt interdisziplinär zu Gender und Diversity. Ein noch besserer Transfer der Forschungsergebnisse in den universitären Alltag ist dabei eines der Ziele, das die Universität anstrebt.

Neben der zentralen Aufgabe der Gleichstellungsarbeit, die Chancengerechtigkeit zwischen den Geschlechtern an der Universität Vechta zu fördern, wird die Gleichstellungsarbeit erst durch die Erweiterung um weitere Diversitäts-Dimensionen der Komplexität von Menschen und ihren Lebensumständen gerecht. Wie das Geschlecht bzw. die geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierung dürfen auch Herkunft, Alter, Religionszugehörigkeit, Behinderung oder andere sozio-kulturelle Kriterien im Sinne des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) nicht zu Benachteiligungen führen. Dies wird auch in den Gleichstellungsstrategien der Universität sichtbar, die diese Diversität ebenfalls abbilden werden.

Von 2017 bis zur Zertifizierung im Februar 2020 beteiligte sich die Universität Vechta am Diversity Audit "Vielfalt gestalten!" des Stifterverbands für die deutsche Wissenschaft. Mehr zum Audit und den Aktivitäten an unserer Uni können Sie hier nachlesen:

Opens internal link in current windowInformationen zum Diversity Audit

Bereits 2019 fand erfolgreich ein "Monat der Vielfalt" an der Uni Vechta statt. Einige Eindrücke von den Aktionen möchten wir hier mit Ihnen teilen:

Opens internal link in current windowRückblick Diversity Monat 2019

Rückblick auf den Diversity-Monat 2020 und den "Kalender der Vielfalt"

Am 26. Mai 2020 fand bundesweit mittlerweile zum achten Mal der Deutsche Diversity Tag statt. Die Universität Vechta nahm dieses Datum als Ausgangspunkt, ihren diesjährigen "Monat der Vielfalt" zu feiern. Angesichts der Covid-19-Pandemie lag es nahe, auf ein Online-Format zurückzugreifen, das möglichst viele Interessierte ortsunabhängig nutzen können: So entstand in Kooperation der Zentralen Einrichtung Gleichstellung und Diversität (ZEGD) mit weiteren Akteur*innen ein umfangreiches Online-Angebot nach dem Vorbild eines Adventskalenders.

Mit dem letzten Kalendertürchen am 26. Juni blicken wir auf einen sehr gelungenen Monat der Vielfalt zurück: 30 Tage lang konnten Interessierte sich mit einem Klick auf das jeweilige Datum über unterschiedlichste Beiträge zu Diversity, Gleichstellung und Antidiskriminierung informieren und sich an Umfragen und Mitmachaktionen beteiligen.

Besonders schön war, dass sich zahlreiche Studierende und Kolleg*innen aktiv in die Gestaltung des "Kalenders der Vielfalt" eingebracht haben – sei es mit persönlichen Film- oder Lesetipps, der Präsentation ihrer Forschungsergebnisse, oder indem sie ihren Arbeitsbereich oder eines der thematisch relevanten Projekte der Uni Vechta vorgestellt haben. Nicht zuletzt dadurch kam die große Bandbreite unterschiedlicher Beiträge zustande, die den "Kalender der Vielfalt" auszeichnen.

Dafür bedanken wir uns bei allen Beteiligten, Beitragenden wie auch Ideengeber*innen, sehr herzlich! Vielen Dank auch für das überaus positive Feedback, das uns auf unterschiedlichstem Wege erreicht hat.

Durch die gemeinsame Arbeit am Kalender ist ein reger Austausch auf verschiedenen Ebenen entstanden, den wir auch zukünftig fortsetzen möchten. Wir planen zudem, die gesammelten Kalenderbeiträge und Informationsangebote zu überarbeiten und Interessierten auch längerfristig in geeigneter Form auf unseren Internetseiten zur Verfügung stellen.

Hier finden Sie den Opens external link in new window"Kalender der Vielfalt" 2020.

Last revision: 2020-09-30 · Print page