Seit dem Haushaltsjahr 2006 wird in Niedersachsen ein Teil der Landeszuführung für die Universitäten und Hochschulen leistungsbezogen zugewiesen. Um dieses leistungsbezogene Umverteilungsvolumen stehen die Hochschulen untereinander im Wettbewerb und zwar auf Grundlage ausgewählter Erfolgsparameter in den Bereichen Lehre, Forschung und Gleichstellung.

In der Formel werden 10 % der Zuführungen für laufende Zwecke an die niedersächsischen Hochschulen leistungsorientiert umverteilt. Zudem gehen für den Bereich Lehre zusätzlich 10 % der Hochschulpaktmittel des jeweiligen Haushaltsjahres ein. Um Kummulationseffekte zu vermeiden, basiert das Verteilungsvolumen grundsätzlich auf dem Haushaltsansatz des Vorjahres ohne Berücksichtigung der vorangegangenen Formelergebnisse.

Die Verteilung der Mittel erfolgt auf der Ebene der drei Formelfächergruppen:

  • FFG 1: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
  • FFG 2: Naturwissenschaften und
  • FFG 3: Ingenieurwissenschaften

Die Universität Vechta ist seit 2011 an dem Wettbewerb in den Formelfächergruppen FFG1 und FFG2 beteiligt.

Die Mittelverteilung erfolgt fächergruppenbezogen und verteilt sich auf die drei Leistungsbereiche so, dass auf Lehre und Forschung jeweils 48% und auf die Gleichstellung 4% der Mittel entfallen.

Innerhalb der Bereiche werden weitere Parameter angewendet, die mit unterschiedlicher Gewichtung in die Berechnung einfließen:

Mittelverteilung

BereichParameterGewichtung (%)

Lehre

(48 %)

Studienanfänger21
Absolventen (RSZ gewichtet)75
Bildungsausländer2
Outgoings (ins Ausland gehende Studierende)   2

Forschung

(48 %)

Drittmittel gem. Jahresabschluss74
Promotionen24
Humboldt-Stipendiaten und Preisträger2

Gleichstellung 

(4 %)

weibl. wissenschaftliches Personal20
neu ernannte Professorinnen40
Promotionen von Frauen20
Absolventinnen20

 

Bei den Parametern werden jeweils Durchschnittswerte aus drei Jahren zugrunde gelegt; dieser Zeitraum ist bei jedem Parameter fest definiert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns.

Letzte Aenderung: 27.03.2018 · Seite drucken