Erste Hilfe bei Veranstaltungen

Bitte informieren Sie sich vor Ort über die Lage der Mittel zur Ersten Hilfe (z.B. Verbandskasten). Diese Informationen sind den ausgehängten Flucht- und Rettungsplänen zu entnehmen. Bitte sorgen Sie in den jeweiligen Räumen dafür, dass die Verbandkästen jederzeit zugänglich sind.

Sollten Sie große oder sehr spezielle Veranstaltungen mit erhöhtem Gefahrenpotential planen, bietet es sich an zusätzliche Verbandkästen, ggf. mit speziell auf die Veranstaltungsinhalte / Teilnehmenden ausgerichtete Inhalten, bereit zu halten.

Sollten Rettungskräfte (hier: RTW/Notarzt) erforderlich sein, müssen diese ab der Campuszufahrt eingewiesen werden. Es ist nicht davon auszugehen, dass die Rettungskräfte sich auf dem Campusgelände auskennen!  Bitte beachten Sie ggf. stattfindende Parallelveranstaltungen auf dem Campus, die andere Wege erforderlich machen könnten!

Wir behalten uns vor für komplexe Veranstaltungen ein Sicherheitskonzept und eine Gefährdungsbeurteilung bei den Veranstalter*innen einzufordern.

Notruf(e)

In den meisten Veranstaltungsräumen sind Festnetztelefone untergebracht. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Lage und Funktion der Telefone den handelnden Personen bekannt sind.

Rettung von Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Bitte bedenken Sie, dass z.B. bei Feueralarm die Fahrstühle aus Sicherheitsgründen automatisch außer Funktion gesetzt werden (müssen). Diese stehen für die Rettung von Menschen mit eingeschränkter Mobilität in diesen Fällen nicht zu Verfügung. Bitte treffen Sie organisatorische Vorkehrungen, um im Fall der Fälle dennoch eine Rettung durchführen zu können.

Letzte Aenderung: 09.10.2019 · Seite drucken