Letzte Aenderung: 09.02.2021 · Seite drucken

Allen einen guten Start in die Veranstaltungszeit am Montag, 20.04.2020

Sehr geehrte Kommiliton*innen, liebe Studierende,
 
nur wenige Tage vor dem offiziellen Beginn der Veranstaltungszeit am Montag möchte ich Sie im Namen des Präsidiums der Universität Vechta sehr herzlich begrüßen und Ihnen zusammen mit allen Lehrenden einen guten Start in diese für uns alle besondere Veranstaltungszeit wünschen.
Wir freuen uns mit Ihnen, dass wir nun gemeinsam das beginnen können, was zusammen mit Forschung eine Universität ausmacht: Lehren und Lernen. Auch wenn Sie das vielleicht bisher so noch nicht erfahren konnten, kann ich Ihnen versichern, dass sich die Lehrenden der Universität Vechta in den zurückliegenden Wochen sehr neugierig und teilweise sehr erfinderisch auf den Weg gemacht haben, unser bisheriges Lehrangebot zu digitalisieren, d.h. Ihnen ein möglichst zeit- und ortsunabhängiges Studium zu ermöglichen. Darüber freue ich mich sehr und danke allen Beteiligten.
Wie selten zuvor trifft für mich das zu, was ich bislang immer über Lehre gesagt habe: Im besten Fall sind die Lehrenden selbst Lernende. Mit Ihnen werden wir alle in den nächsten Tagen und Wochen sicher viel lernen und schauen, welche Formate sich bewähren, was technisch sowohl für Sie als auch für die Lehrenden möglich ist und was wir nachbessern müssen. Daher möchte ich Sie ermuntern: Seien Sie neugierig, probieren Sie mit uns neue Wege aus und lassen Sie uns wissen, wo wir besser werden können. Und haben Sie mit sich und den Lehrenden auch etwas Geduld: An einigen Stellen werden wir einfach etwas entschleunigen müssen, während wir sicher auch feststellen werden, dass bestimmte Dinge jetzt viel schneller und leichter gehen werden.
Sicher werden wir von diesen Erfahrungen vieles auch zukünftig in ähnlicher Weise realisieren, selbst wenn wir als Präsenzuniversität es kaum erwarten können, mit Ihnen wieder ein vielfältiges Campusleben mit zahlreichen Veranstaltungen und Begegnungen zu genießen.
Hier werden wir uns noch etwas gedulden müssen: Wie Sie sicherlich in den Nachrichten mitverfolgt haben, hat am 15. April 2020 eine Abstimmung zwischen Bund und Ländern stattgefunden, die die vollständige Öffnung der Hochschulen vorerst nicht vorsieht. Somit halten wir an unserer Planung, bis einschließlich 31. Mai 2020 digitale Lehre anzubieten, fest. Im Einklang mit den Entscheidungen der Bundesregierung hat das Präsidium entschieden, den Notbetrieb bis zum 3. Mai aufrecht zu erhalten, um soziale Kontakte so weit wie möglich einzuschränken und wichtige Vorbereitungen für den sich daran anschließenden Übergangsbetrieb zu treffen. Zu solchen Maßnahmen gehören für den Bereich Lehre und Studium beispielsweise besondere Hygienemaßnahmen und eine geänderte Raumplanung, um die Abstandsregelungen einzuhalten. Denn auch wenn der Notbetrieb der Universität Vechta wieder eingestellt werden wird, scheint derzeit die Pandemie im Juni noch nicht überwunden.
 
Viele Ihrer Anliegen und Fragen haben wir in den letzten Wochen in den FAQs beantworten können, aktualisieren diese selbstverständlich weiterhin und stimmen uns mit den Studiendekan*innen zu weiteren Vereinbarungen ab. Ein Blick auf die FAQs lohnt sich also auch weiterhin!
 
Ich wünsche uns allen nochmals einen guten Start in die Veranstaltungszeit, viel Freude und Neugier beim Erwerb der digitalen Kompetenzen und einen regen Austausch über die Formate, in denen wir uns auch weiterhin begegnen werden.
 
Alles Gute Ihnen und beste Grüße
Kim-Patrick Sabla
 
Prof. Dr. Kim-Patrick Sabla
 -Vizepräsident für Lehre und Studium-