Veranstaltungsreihe "smart life - smart work"

Digitalisierung im Schulalltag - eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung

Am Mittwoch, 29. Mai 2019, war die Netzaktivistin, Bloggerin und ehemalige Politikerin Katharina Nocun zu Gast an der Universität Vechta. Gemeinsam mit Prof. Dr. Martin K. W. Schweer, Professor für Pädagogische Psychologie und Leiter des Zentrums für Vertrauensforschung (ZfV), gestaltete sie die vom ZfV initiierte Veranstaltung „Digitalisierung im Schulalltag - eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung“ in der Reihe „smart life – smart work“. Rund 120 Schüler*innen – sechs Klassen – der Ludgerusschule, der Geschwister-Scholl-Oberschule und der Liebfrauenschule kamen dazu an die Universität und diskutierten über Datensicherheit und die Digitalisierung.

In einem Impulsvortrag sprach Katharina Nocun zunächst über Datenspuren. Anschaulich machte sie den Schüler*innen klar, wie ihre Daten vernetzt werden: Aus Datenspuren einzelner Dienste lässt sich schnell ein psychologisches Profil des Menschen erstellen, so Nocun. Das Geburtsdatum und Hobbies auf Facebook, die Musikvorlieben bei Spotify, die jüngsten Einkäufe bei Amazon – schnell ergibt sich ein Bild des Internetnutzers bzw. der Internetnutzerin. Sie selbst hatte sich ihren sogenannten „Clickstream“ von Amazon senden lassen. Das Ergebnis: 15.365 Zeilen mit allen ihren Interaktionen mit der Plattform. Erschreckend sei es gewesen, was alles aufgezeichnet wurde, und bei anderen Anbietern wie Facebook oder Streamingdiensten sehe es nicht anders aus. Anhand der Daten, so Nocun, könnten die Konzerne auf Stimmung, Lebenssituation oder künftige Ereignisse im Leben der Nutzer*innen schließen und ihnen gezielt Werbung anbieten. Damit Unternehmen derart persönliche Daten nicht nutzen können, warb Nocun für die Idee des „privacy by design“, Datenschutz als Standard-Einstellung. „Denn jeder hat etwas zu verbergen“, so die Netzaktivistin. „Dieses Etwas heißt Privatsphäre.“

>> zum vollständigen Bericht

Auftaktveranstaltung "smart life - smart work"

Donnerstag, 03. Mai 2018

Mit Dabei: Björn Thümler, niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, Dr.in Kirsten Witte, Director Bertelsmann Stiftung, Dr. Marian Köller, i4.0 Netzwerk Industrie 4.0 Niedersachsen, Melanie Philip, Geschäftsführerin VITA Akademie

AgriFood 4.0 - Das Schnitzel aus der Datenleitung

Montag, 02. Juli 2018, Kreishaus Vechta

Organisation: Koordinierungsstelle „Transformationswissenschaft agrar“, Landesinitiative Ernährungswirtschaft.
Mit dabei: Barbara Otte-Kinast, niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Chancen für Arbeits- und Konsumwelten

Donnerstag, 20. September 2018

Die digitale Transformation wird zur Neugestaltung von Spielregeln auf Märkten führen. Ausgehend hiervon sollen in der Veranstaltung im Sinne einer „schöpferischen Zerstörung“ neue Wertschöpfungs- und Geschäftsmodelle zur Beförderung einer nachhaltigen Entwicklung identifiziert werden. Der Fokus liegt dabei auf innovativen Interaktionsmustern zwischen Produktion und Konsumption sowie der hier involvierten Akteur_innen.

Digital Innovations in Local and Regional Government

Mittwoch, 14. November 2018, nachmittags

Das Projekt verbindet internationale Partner aus kommunalen Verwaltungen und Hochschulen, die gemeinsam nach Möglichkeiten zur Verbesserung öffentlicher Dienstleistungen durch digitale Medien suchen. Sie stellen Optionen wie Dashboards, Internet-of-Things oder Digital Participation, Engagement and Trust vor. Angesprochen sind Entscheider_innen und Praktiker_innen auf dem Gebiet digitaler Dienstleistungen bzw. Digitalisierung in Kommunen, Gebietskörperschaften und Beratungsunternehmen.

„Völlig vernetzt? Fluch und Segen der Digitalisierung“

Dienstag, 20. November 2018, 19.00 Uhr, Museum im Zeughaus

Zum 15. Mal laden Universität Vechta und Museum im Zeughaus zur gemeinsamen Veranstaltung MuseumsTalk Vechta: Staatssekretär Stefan Muhle sowie Gäste aus Wissenschaft und Journalismus diskutieren über Herausforderungen der Digitalisierung für Individuum und Gesellschaft. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung an info[at]uni-vechta[dot]de wird jedoch gebeten. Die Moderation übernimmt Uwe Haring, Geschäftsführer ecopark, Journalist.

Digitaler Wandel an der Schule - Auswirkungen auf das Lehren und Lernen

4. April 2019: Das Ende der Kreidezeit? Mit Apps und Videos zum Schulabschluss
Podiumsdiskussion für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Studierende und alle an dem Thema Interessierten.

5. April 2019: Digitaler Wandel in Schule und Unterricht
Pädagogischer Tag für Lehramtsstudierende, Lehrkräfte und alle an der Lehramtsausbildung Beteiligten.

Organisation: Zentrum für Lehrerbildung

Auswirkungen der Digitalisierung auf eine alternde Gesellschaft

N.N.
 
Organisation: Institut für Gerontologie

Mittwoch, 29. Mai 2019, 10-12 Uhr, Hörsaal B1

Nach einem einführenden Impuls durch den Leiter des Zentrums für Vertrauensforschung, Prof. Dr. Martin Schweer, wird in einem kurzen Inputvortrag die prominente Netzaktivistin, Bloggerin und ehemalige Politikerin Katharina Nocun zunächst einige aktuelle Herausforderungen der Digitalisierung, wie etwa das Hinterlassen von Datenspuren, skizzieren, um in einer anschließenden Diskussionsrunde zusammen mit Schüler_innen aus der Region der Frage nachzugehen, welche spezifischen Veränderungen und Herausforderungen der digitale Wandel im schulischen Alltag mit sich bringt

Organisation: Zentrum für Vertrauensforschung

Auswirkungen der Digitalisierung auf die Informations- und Medienwelt

Quartal 3/2019
 
Organisation: Universitätsbibliothek

Politik und soziale Ungleichheit im Ländlichen Raum im Zeitalter der Digitalisierung

Quartal 4/2019
 
Organisation: Politikwissenschaften und Soziologie

Auf dem Weg zu einer veränderten Welt: Kultureller, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel durch Digitalisierung

Quartal 04/2019
 
Organisation: Kulturwissenschaften

Letzte Aenderung: 03.06.2019 · Seite drucken

Gast-WLAN

Netzwerk: smartlife
Passwort: smartwork

Die nächsten Termine

Auswirkungen der Digitalisierung auf die Informations- und Medienwelt
Organisation: Universitätsbibliothek

Auswirkungen der Digitalisierung auf eine alternde Gesellschaft
Organisation: Institut für Gerontologie

Kontakt Projektleitung

Katharina Genn-Blümlein
Präsidialbüro, Leitung Marketing und Kommunikation
Fon: +49 (0) 4441.15 488
E-Mail: katharina.genn-bluemlein[at]uni-vechta[dot]de