Werkverträge

Es kommt immer wieder vor, dass auch Tätigkeiten oder Dienstleistungen innerhalb der Universität vergeben werden müssen. Hierfür stehen Ihnen die Werk- und Dienstverträge zur Verfügung, die hier im Zentralen Einkauf durchgeführt werden.

Der Werkauftrag unterscheidet sich im Wesentlichen vom Kauf dadurch, dass nicht marktübliche, vorgefertigte Waren erworben werden, sondern eine individuelle Herstellung/Bearbeitung für die Universität erfolgt (materiell z.B. Anfertigung eines Gegenstands / immateriell z.B. Gutachten, Layout, Übersetzung).

Der Dienstauftrag unterscheidet sich im Wesentlichen vom Werkauftrag dadurch, dass kein konkreter Arbeitserfolg  geschuldet ist, sondern das bloße vereinbarte Tätigwerden als Dienstleistung (Referent, Betreuung, Wartung)

Bei der geplanten Beauftragung größerer Firmen bzw. gewerblicher Unternehmen werden meist von dort ein Vertrag bzw. Allgemeine Geschäftsbedingungen zu Haftung, Kündigung etc. vorgegeben. Hier betrifft die Ordnungsmäßigkeit in aller Regel die vergaberechtliche Prüfung und die Überprüfung der angegebenen Kostenstellenverantwortlichkeit.

Bei der geplanten Beauftragung einer Einzelfirma bzw. einer Privatperson (Freiberufler, Selbständiger) wird in der Regel von dort kein Vertragsformular vorgegeben. Hier bildet die Grundlage für den Prüfungsablauf  und Vertragsschluss  das Formular „Antrag/Vertrag Werkleistung/Dienstleistung."

Es besteht aus dem Antrag (Werkvertrag I), der alle für die interne Prüfung wichtigen Informationen abfragt und von dem/r Antragsteller/in (=Kostenstellenverantwortlichem/n) zu unterschreiben ist, einer Kostenkalkulation (inkl. Angebot  Werknehmers/in)sowie dem eigentlichen Vertrag (Werkvertrag II), der auszufüllen und von dem/r  Auftragnehmer/in zu unterschreiben ist. Im Werkvertrag II ist die Anlage DRV enthalten. Dieses ist ein Fragebogen der Deutschen Rentenversicherung zur Scheinselbständigkeit, der von dem/r Auftragnehmer/in auszufüllen ist.

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen an den Zentralen Einkauf weiter:
Opens external link in new window- Werkvertrag I
Opens external link in new window- Werkvertrag II
Opens external link in new window- Kostenkalkulation
Opens external link in new window- Angebot Werknehmer/in

Im Anschluss der inhaltlichen Prüfung der Werkvertragsunterlagen durch den Bereich Recht wird der Vertrag durch den Zentralen Einkauf an den Antragsteller in 3facher Ausfertigung zur Weiterleitung an den/die Auftragnehmer/in bzw.  für Ihre eigenen Unterlagen weitergereicht.

Nach Abschluss der Arbeiten stellt der Werknehmer/die Werknehmerin eine Rechnung gemäß dem Umsatzsteuergesetz einzureichen. Bitte geben Sie diese Rechnung zusammen mit dem ausgefüllten Formblatt „Opens external link in new windowAbnahmeerklärung“ an den Zentralen Einkauf weiter. Wir leiten diesen - nach Prüfung - an die Finanzbuchhaltung zur Veranlassung der Zahlung weiter.


Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die folgende Seite "Künstlersozialvesicherung".

Letzte Aenderung: 09.04.2019 · Seite drucken

Sie möchten mehr erfahren oder haben ein konkretes Anliegen?

Rufen Sie mich an:
Monika Schürmann
Fon +49. (0) 4441.15 284
Fax +49. (0) 4441.15 67 284

oder schreiben Sie mir:
E-Mail