Die Universität Vechta ist ein Landesbetrieb nach §26 der Niedersächsischen Landeshaushaltsordnung. Sie wirtschaftet im Rahmen eines Globalhaushaltes auf der Basis eines Wirtschaftsplans und nach den Regeln des kaufmännischen Rechnungswesens.

Das "Dezernat 2 - Finanzen" stellt der Universität und der Universitätsleitung die für den Betrieb erforderlichen kaufmännischen und finanziellen Werkzeuge und Informationen zur Verfügung. Es ist neben der Wirtschafts-, Finanz- und Budgetplanung und -steuerung und der zentralen Betreuung der Dritt- und Sondermittel sowie der Studienqualitätsmittel zuständig für die Finanz- und Anlagenbuchhaltung, den Jahresabschluss und das zentrale Beschaffungswesen.

Wirtschaftsführung, Finanz- und Rechnungswesen

Im Bereich Wirtschaftsführung, Finanz- und Rechnungswesen wird der Haushaltsplan der Universität in Abstimmung mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur erstellt und daraus abgeleitet die interne Budgetplanung erarbeitet. Alle laufenden Buchungen erfolgen hier zentral für die gesamte Universität und am Jahresende werden sämtliche relevanten Daten in der Bilanz zusammengestellt.


Sachgebiete | Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner | Formulare

Drittmittelverwaltung

Neben der Grundfinanzierung durch die Landesmittelzuweisung und der Zusatzfinanzierung durch Sondermittel seitens des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur gewinnt die zusätzliche und ergänzende Finanzierung durch Drittmittel zunehmend an Bedeutung.

Zentraler Einkauf

Der Zentraler Einkauf ist als Serviceeinrichtung für die wissenschaftlichen und administrativen Bereiche der Hochschule tätig. Wir kaufen ein: von der kompletten Büroeinrichtung bis zum Kugelschreiber, vom Mikroskop bis zum Tennisball. Speziell auf die räumlichen Gegebenheiten angepasstes Mobiliar und ergonomisch gesunde Bürostühle gehören ebenso dazu.

Letzte Aenderung: 25.10.2018 · Seite drucken

Kontakt

N.N.

Leitung