Die drittmittelfinanzierte Forschung hat für die Universität Vechta eine hohe Bedeutung, da sie die Stellung der Universität als Forschungsuniversität dokumentiert. Über Drittmittel wird die externe Finanzierung von Forschungsprojekten gewährleistet. Diese Gelder können sowohl von öffentlicher als auch privaten Stellen eingeworben werden.

Das Aufgabengebiet umfasst den finanziellen Bezug inklusive der zentralen Bearbeitung der Projektunterlagen und der Darstellung der eingeworbenen Mittel im Jahresabschluss der Universität.

Drittmittelvorhaben sind über den Haushalt des Landes Niedersachsen abzuwickeln und unterliegen folgenden Vorschriften:

  • Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG)
  • Niedersächsische Landeshaushaltsordnung (LHO)
  • Verwaltungsvorschriften zur Niedersächsischen Landeshaushaltsordnung (VV-LHO)
  • Drittmittelrichtlinie der Universität Vechta

"Die Mittel können abweichend von den für Haushaltsmittel des Trägers geltenden Regelungen nach den Bedingungen der Drittmittelgeber bewirtschaftet werden,  soweit die Bindung der Mittel an die Aufgaben der Hochschule gewährleistet ist" §22 Abs. 1 NHG

 

Wir sind Ihre Ansprechpartnerinnen in allen Angelegenheiten die mit Drittmittel in Verbindung stehen.

Im Wesentlichen umfasst unser Aufgabengebiet:

• Information und Beratung bei Fragestellungen mit finanziellen Aspekten

• Zentrales Drittmittelmanangement

• Jahresabschluss Dritt- und Sondermittel

• Zentrale Administration im Bereich der Auftragsforschung

Für weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an: info.drittmittelverwaltung@uni-vechta.de

 

 

Letzte Aenderung: 27.03.2018 · Seite drucken

Kontakt

Katharina Ostendorf
Fon: +49.(0) 4441.15 267

Antje Niehues

Fon: +49.(0) 4441.15.625

Adresse

Universität Vechta
Dezernat II - Drittmittelverwaltung
Driverstraße 22
49377 Vechta

Gebäude E - Raum 136

info.drittmittelverwaltung[at]uni-vechta[dot]de

Servicezeiten

Vormittags:
Mo - Fr 9 - 12 Uhr

Nachmittags:
Mo - Do 14 - 15:30 Uhr

oder nach vorheriger
Absprache