Service für Lehraufträge

 

Gemäß § 34 Abs. 1 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) kann das Präsidium befristete Lehraufträge erteilen. Lehraufträge werden im Rahmen eines öffentlich-rechtlichen Rechtsverhältnisses wahrgenommen. Dieses Rechtsverhältnis ist ein selbständiges Dienstverhältnis.

Dem Lehrbeauftragten können Lehraufgaben übertragen werden, wie sie von Professorinnen und Professoren und von Lehrkräften für besondere Aufgaben wahrzunehmen sind. Zu den Aufgaben der Lehrbeauftragten gehören neben der Durch-führung von Lehrveranstaltungen alle damit verbundenen Tätigkeiten, wie z. B. Vor- und Nachbereitung der Lehrveran-staltungen, Prüfungstätigkeiten, Teilnahme an Konferenzen und Besprechungen.

Lehraufträge können nicht hauptamtlich oder hauptberuflich wahrgenommen werden.

Das Lehrauftragsverhältnis wird durch die Erteilung des Lehrauftrages begründet und besteht für die Dauer des Zeitraumes, für den der Lehrauftrag erteilt ist. Die Lehr- aufträge sind schriftlich zu erteilen. Lehrveranstaltungen dürfen nicht vor der Erteilung des Lehrauftrages durchgeführt werden.

Die Zuständigkeiten im Einzelnen:

 

Frau Middelbeck:

  • Erteilung und Abrechnung von Lehraufträgen
  • Reisekostensachbearbeitung für Lehrbeauftragte

 

 

 

 


Frau Thöle:

  • Erteilung und Abrechnung Lehraufträgen

 

 

 

 


Frau Jaster:

  • Angelegenheiten der Übungsleiter

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aenderung: 27.03.2018 · Seite drucken

Marlies Middelbeck

Raum A 10 f
Fon +49.(0) 4441.15 521
Fax +49.(0) 4441.1567 521

Bürozeiten: Mo-Do,
9:00-15:00 Uhr


Silke Thöle

Raum A 10 e
Fon +49.(0) 4441.15 347
Fax +49.(0) 4441.1567 347

Bürozeiten: Mo-Fr,
9:00-12:00 Uhr


Anke Jaster

Raum A 13
Fon +49.(0) 4441.15 525
Fax +49.(0) 4441.1567 525