RESULTATE

DIE WELT IN RAHMEN

Der Ausgangspunkt der Exponate, die im Zuge des Projektseminars entstanden sind, war neben der Vorgabe eines kastenartigen Rahmens mit den Maßen 400 x 400 x 120 mm ein Thema aus folgender Themensammlung:
Design und Soziokultur, Design und Information, Design und Raum und Umfeld, Design und Produktion, Design und Experiment sowie Design und Forschung.
In der Auseinandersetzung mit den jeweiligen Themen entwickelten sich weitere Unterthemen, aus denen das endgültige Thema gefunden wurde. Die Herausforderung der Projektarbeit war, diesem Thema mit der Technik der Assemblage eine ästhetische Gestalt und kultursemiotische Bedeutung zu verleihen. Daraus sind spannende, humor-
volle, nachdenklich stimmende und allesamt eigentümliche Welten in Rahmen entstanden.

Galerie | Dokumentation


DPM-3.1 Konzeption
DPM-3.2 Realisierung

Projektleitung:
Prof. Dr. June H. Park
Dr. Stefan Scheuerer
Traugott Haas


RUINEN

Studenten des Faches Designpädagogik haben sich ein Jahr lang mit „Ruinen“ auseinandergesetzt. Ruinen als Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit. Ruinen als Gegenbild zur modernen Welt. Ruinen als Spiegel der eigenen brüchigen Gegenwart. Ruinen als philosophischer Raum.
Die Studenten konnten ihre Arbeiten am 10. Juli 2014 vor der Aula der Universität Vechta präsentieren:
•  ein Ruinen-Äpfelchen in Porzellan,
•  alte Familienbilder überblenden berühmte Gemälde,
•  ein leerstehendes Altenheim erzählt Geschichte,
•  ein offener Kubus, der zu einer verschlossenen Ruine führt,
•  Weg zu Bergbauruinen in Osnabrück,
•  "Die Natur schlägt zurück",
•  eine Brücke ohne Straße,
•  Spielplätze als Ruinen ...
u.v.m.

Galerie

DP-9.1 Konzeption
DP-9.2 Realisierung
Projektleitung:
Dr. Nils Aschenbeck


UNI-BOX

Seit Beginn des Sommersemesters 2013 arbeiteten Studierende aus dem Masterstudiengang des Faches Designpädagogik an der Entwicklung eines Corporate Gifts der Universität Vechta. Im Rahmen des Seminars DPM-3.1/3.2 „Angewandte Fachwissenschaften, Konzept & Realisierung“ entstanden unter der Leitung von Prof. Dr. June H. Park verschiedene Vorschläge für das Produkt „UNI BOX“. Es galt ein Kästchen aus Holz, MDF oder Multiplex mit den Außenmaßen 100 x 100 x 100 mm zu kreieren, welches sich öffnen lässt und folgende Kriterien erfüllt:
1. Tisch- oder Wandobjekt
2. Innenkonstruktion sollte nützlich, pfiffig und ansprechend sein
3. Zielgruppe: Gäste und Angehörige der Universität Vechta
4. Endprodukt muss verkaufstauglich sein.

Galerie | Dokumentation


DPM-3.1 Konzeption
DPM-3.2 Realisierung

Projektleitung:
Prof. Dr. June H. Park
Dr. Stefan Scheuerer
Traugott Haas


CORPORATE DESIGN FÜR DEN JVA-SHOP

Studierende aus dem Fach Designpädagogik erarbeiteten ein neues Corporate Design für die Justizvollzugsarbeitsverwaltung des Landes Niedersachsen (JVAV) und den dazugehörigen JVA-Knastshop. So galt es ein grafisches Erscheinungsbild zu kreieren, welches auf der einen Seite ein ansprechendes, positives Bild der JVAV nach außen trägt.
Die Ausarbeitungen der Studentin Marlene Röker sollen als einer von 3 Gewinnerentwürfen in ersten Versuchen umgesetzt werden.

Opens external link in new windowwww.jva-online-shop.de

Galerie | Dokumentation


DP 9
Projektleitung:

Traugott Haas

Letzte Aenderung: 25.10.2018 · Seite drucken