In der Pfingstwoche führt die botanische Exkursion unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Pütz nach Nettersheim. Ausgangspunkt der täglichen Wanderungen in die nähere Umgebung ist ein Selbstversorgerhaus an der Urft. Die Kulturlandschaft in der Sötenicher Kalkmulde bietet viele botanische Facetten, darunter orchideenreiche Kalkmagerrasen und Walcholderheiden. Zudem bietet Nettersheim mit seinem Naturzentrum einen wunderbaren außerschulischen Lernort. Bei Nettersheim war zudem der Beginn der römischen Wasserleitung nach Köln, und natürlich führt eine Wanderung daher auch am „grünen Pütz“ vorbei.

Blick auf das Urfttal
Blick auf das Urfttal
Pflanzen bestimmen am Gillesbach
Pflanzen bestimmen am Gillesbach



Platanthera chlorantha (Orchidaceae): Die grünliche Waldhyacinthe ist eine von vielen botanischen Besonderheiten in der Kalkeifel.
Platanthera chlorantha (Orchidaceae)


Platanthera chlorantha (Orchidaceae): Die grünliche Waldhyacinthe ist eine von vielen botanischen Besonderheiten in der Kalkeifel.

Letzte Aenderung: 17.01.2018 · Seite drucken

Sekretariat

Barbara Krümpelbeck

Raum: A 115
Gebäude A
Fon +49. (0) 4441.15 493
Fax +49. (0) 4441.15 464
Opens window for sending emailE-Mail

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr

Lieferadresse:
Fakultät II
Natur- und Sozialwissenschaften
Fach Biologie
Driverstrasse 22
49377 Vechta