ARBEITSSTELLE KATHOLIZISMUS- UND WIDERSTANDSFORSCHUNG

FORSCHUNGSBERICHT 2017/18


I. FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

– Milieutheoretische Aspekte regionaler Geschichte

– Religiöse und politische Eliten in Kirche und Gesellschaft

– Zwischen Seelsorge und Politik – Katholische Bischöfe in der NS-Zeit

– Katholische Kirche und Gesellschaft vom Kaiserreich bis zur Bundesrepub-lik Deutschland

Neuordnung von Kirche und Staat in Ostmitteleuropa nach 1918

– Migration, Konfession und kulturelle Identität – Aspekte der Integration von Vertriebenen und Aussiedlern in regionaler und überregionaler Perspektive

– Frauenbilder, Frauenbildung und weibliche Lebensentwürfe in der Region in konfessionsvergleichender Sicht

– Kooperationsprojekte mit regionalen und überregionalen Institutionen

 


II. PROMOTIONEN UND HABILITATIONEN

A. Promotionen:

Marina Schmieder: „Fremdkörper im Sowjet-Organismus“. Deutsche Agrarkonzessionen in der Sowjetunion 1922-1934 (Quellen und Studien zur Geschichte des östlichen Europa, Bd. 86), Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2017. Betreuer und Erstgutachter: Prof. Dr. Joachim Kuropka, Magna cum laude, Übergabe der Urkunde durch den Präsidenten Prof. Dr. Burghart Schmidt am 11. September 2017, Titel: Dr. phil.

Georg Jäschke: Wegbereiter der deutsch-polnisch-tschechischen Versöhnung? Die katholische Vertriebenenjugend 1946-1990 in der Bundesrepublik Deutschland, Münster: Aschendorff 2018 [erschienen 11/2017] Betreuer und Erstgutachter: PD Dr. Michael Hirschfeld, Magna cum laude, Übergabe der Urkunde durch die Vizepräsidentin Prof. Dr. Martina Döhrmann am 12. Februar 2018, Titel: Dr. phil.

B. Habilitation:

Maria Anna Zumholz:: „Das Weib soll nicht gelehrt seyn". Konfessionell geprägte Frauenbilder, Frauenbildung und weibliche Lebensentwürfe von der Reformation bis zum frühen 20. Jahrhundert. Eine Fallanalyse am regionalen Beispiel der Grafschaft Oldenburg und des Niederstifts Münster, seit 1774/1803 Herzogtum Oldenburg, Münster: Aschendorff 2016. Wissenschaftliches Kolloquium am 03. Juli 2017: Devisenprozesse im Dritten Reich als Element der Herrschaftsstruktur und Herrschaftspraxis in einem totalitären Staat. Antrittsvorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens am 18. Oktober 2017: Tod in der Charité. Schlaglichter auf das (gewaltsame?) Lebensende des Gauleiters Weser-Ems Carl Röver (1889-1942) in Berlin. Übergabe der Urkunde durch den Präsidenten Prof. Dr. Burghart Schmidt am 11. Dezember 2017, Titel: Dr. phil. habil., Privatdozentin

III. VERÖFFENTLICHUNGEN

A. Mitarbeiter

Kuropka, Joachim (2017): Heimat zwischen Deutschland, Polen und Europa. Historische Blicke - Geschichtserinnerungen - Geschichtserfahrungen. Münster: Aschendorff, 443 Seiten.

Kuropka, Joachim/Wilfrid Kürschner/Hermann von Laer (Hrsg.) (2017): „Wir schaffen das!?“ Migration, Zuwanderung, Flucht, Berlin: LIT, 183 Seiten.

Kuropka, Joachim (2017): Über deutsche Willkommenskulturen. In: Ebd., Seite 27-39.

Kuropka, Joachim (2017): Radikale im ländlichen Raum. Zur Landvolkbewegung 1928 bis 1933. In: Wilfried Kürschner (Hrsg.): Der ländliche Raum. Politik - Wirtschaft - Gesellschaft, Berlin: LIT 2017, Seite 143 - 155

Kuropka, Joachim (2017): Technische Realutopie und utopische Politik. H. G. Wells und die britische Luftkriegsstrategie im Ersten Weltkrieg. In: Monika Kucner / AgnieszkaGodzisz / Piotr Zawilski / Elzbieta Katarzyna Dzikowska (Hrsg.): Kriegserklärung an das alte Europa. Literarische, historiographische und autobiographische Sichtweisen auf den Ersten Weltkrieg (Lodzer Arbeiten zur Literatur- und Kulturwissenschaft),  Frankfurt a. M.: Peter Lang, Seite 201-209.

Kuropka, Joachim (2017): Zwischen Seelsorge und Politik. Die katholischen Bischöfe Deutschlands unter dem NS-Regime. Zeitgenössische und aktuelle Kritik an den Bischöfen. In: Maria Anna Zumholz/Michael Hirschfeld (Hrsg.): Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe in der NS-Zeit, Münster: Aschendorff 2018 (erschienen 12/2017), Seite 15-33.

Kuropka, Joachim (2017): Unabhängig von „Menschengunst und Menschenlob“. Clemens August Graf von Galen 1878-1946 – Der Bischof von Münster (1933-1945) als Seelsorger. In: Ebd., Seite 195-208.

Kuropka, Joachim (2017): Heldengedenken bei der Schmerzhaften Mutter oder beim Nationalen Märtyrer? Zur politischen Funktion des Schlageter-Denkmals auf dem Kreuzberg in den 1920er/1930er Jahren. In: Industrie Museum Lohne (Hrsg.): Die Heimat im Krieg – Lohne und die Region 1914-1918. Begleitband zur Ausstellung im Industrie Museum Lohne, Lohne, Seite 363 - 372.

Kuropka, Joachim (2017): Reise in ein fernes Land. Skandalös und doch kein Skandal. In: Witold Sadzinski/Marcin Golaszewski (Hrsg.): Kontroversen und Polemik in Sprache, Literatur und Kultur (Acta Universitatis Lodziensis, 13/2017), Lodz, S. 47-60.

Kuropka, Joachim (2018): Clemens August von Galen als Seelsorger in Berlin. In: Josef Wieneke (Hrsg.): Fest im Glauben. 150 Jahre St. Matthias Berlin-Schöneberg, St. Ottilien: EOS-Verlag, Seite 101-112.

Kuropka, Joachim (2018): ‚Flüchtlingskrise‘ vor 70 Jahren – eine Erfolgsgeschichte? In: Harald Dierig (Hrsg.): Erinnerungsstätte Heidefriedhof in Coesfeld-Lette am historischen Barackenlager. Entwürfe – Realisierung – Einweihung, Coesfeld, S. 41-48.

 

Zumholz, Maria Anna/Michael Hirschfeld (Hrsg.) (2017): Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe in der NS-Zeit, Münster: Aschendorff 2018 [erschienen 12/2017), XII + 817 Seiten.

Zumholz, Maria Anna/Michael Hirschfeld (2017): Katholische Bischöfe in der NS-Zeit. Persönlichkeiten – Selbstverständnis – Handlungsspielräume. In: Ebd., Seite 1-14.

Zumholz, Maria Anna (2017): Die Fuldaer Plenarkonferenz 1933-1945 im Spannungsfeld von Gesinnungsethik und Verantwortungsethik, von Seelsorge und Politik. In: Ebd., Seite 725-764.

Zumholz, Maria Anna (Bearb.) (2017): Konfessionelle Verteilung und Kirchenbindung in den deutschen Bistümern 1923-1942/1946/1947. In: Ebd., Seite 765-792.

Zumholz, Maria Anna (2018): Skandal- und Krisenmanagement im Dritten Reich. Der oldenburgische Gauleiter Carl Röver und sein Tod in der Berliner Charité im Mai 1942. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 5, Seite 413-432.

 

B. Mitwirkende

Hirschfeld, Michael/Franz Bölsker/Wilfried Kürschner/Franz-Josef Luzak) (Hrsg.) (2017): Dona historica. Freundesgaben für Alwin Hanschmidt zum 80. Geburtstag (Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 40), Berlin: LIT, 462 Seiten.

Hirschfeld, Michael/Maria Anna Zumholz (Hrsg.) (2017): Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe in der NS-Zeit, Münster: Aschendorff 2018 [erschienen 12/2017], XII + 817 Seiten.

Hirschfeld, Michael/Maria Anna Zumholz (2017): Katholische Bischöfe in der NS-Zeit. Persönlichkeiten – Selbstverständnis – Handlungsspielräume. In: Ebd., Seite 1-14.

Hirschfeld, Michael (2017): Grundzüge einer Rezeptionsgeschichte des deutschen Episkopats in der NS-Zeit. In: Ebd., Seite 35-51.

Hirschfeld, Michael (2017): Manager des ländlichen Raums? Die Provinz als zentraler Herkunfts- und Lebensraum katholischer Geistlicher zwischen Napoleon und Nationalsozialismus (1800-1945) am Fallbeispiel des Oldenburger Münsterlands. In: Wilfried Kürschner (Hrsg.): Der ländliche Raum. Politik – Wirtschaft – Gesellschaft, Berlin: LIT, Seite 125-142.

Hirschfeld, Michael (2017): Wandernde „Hirten“ und pilgernde „Herde“. Die deutschen katholischen Restgemeinden in Niederschlesien nach 1945. In: Annemarie Franke, Nicola Remig, Inge Steinsträßer (Hrsg.): „Unfreiwillige“ Ökumene in Niederschlesien nach 1945 (Studien zur Schlesischen und Oberlausitzer Kirchengeschichte, Bd. 13), Herrnhut, Seite 31-49.

Hirschfeld, Michael (2017): Klerus im Krieg. Priester und Theologiestudenten aus dem Oldenburger Münsterland zwischen Feldseelsorge, Sanitätsdienst und „Heimatfront“. In: Die Heimat im Krieg – Lohne und die Region 1914-1918. Begleitband zur Ausstellung im Industrie Museum Lohne, Lohne, Seite 135-153.

Hirschfeld, Michael (2017): Stationen der Geschichte von St. Gertrud in Dokumenten. Eine Auswahl zum Auftakt der 200-Jahrfeier der heutigen Lohner Pfarrkirche. In: Laon – Lohne. Neue Schriftenreihe des Heimatvereins Lohne, Bd. 17, Seite 153-157.

Hirschfeld, Michael (2017): Die Jesuiten. Ein zentraler Erinnerungsort in der Grafschaft Glatz. In: AGG-Mitteilungen, Bd. 16, Seite 11-21.

Hirschfeld, Michael (2017): Auf der Suche nach Spuren der Gewalt vor Ort. Zur „dunklen Seite“ des Kriegsendes 1945 im Oldenburger Münsterland. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland, Bd. 67 (2018) [erschienen 11/2017], Seite 237-256.

Hirschfeld, Michael (2017): Von der Konkurrenz zur Kooperation, vom konfessionellen Frieden zur Ökumene – Schlaglichter auf katholisch-lutherische Beziehungen in Delmenhorst seit dem Ende des 19. Jahrhunderts. In. Delmenhorster Heimatjahrbuch 2017, Berlin: CULTURCON Medien, Seite 41-49.

Hirschfeld, Michael (2017): Johannes Chrzaszcz (1857-1928). In: Joachim Bahlcke (Hrsg.): Schlesische Lebensbilder, Bd. XII, Würzburg; Stiftung Kulturwerk Schlesien, Seite 213-222.

Hirschfeld, Michael (2017): Wählerwerbung durch Berufsvielfalt. Zur Sozialstruktur der oldenburgischen Landtagsabgeordneten der Zentrumspartei in der Weimarer Republik. In: Franz Bölsker/Michael Hirschfeld/Wilfried Kürschner/Franz-Josef Luzak (Hrsg.): Dona historica. Freundesgaben für Alwin Hanschmidt zum 80. Geburtstag, Berlin: LIT, Seite 287-306.

Hirschfeld, Michael (2017): Tagungsbericht: Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe im Nationalsozialismus. In: H-Soz-u-Kult vom 18.02.2017, 4 Seiten.

Hirschfeld, Michael (2017): Rezension zu Lena Krull (Hrsg.): Westfälische Erinnerungsorte. Beiträge zum kollektiven Gedächtnis einer Region, Paderborn 2017, 590 Seiten. In: Das Historisch-Politische Buch 2/2017, Seite 183-184.

Hirschfeld, Michael (2017): Rezension zu Leo Hämmerer: Die Essener „Altstadt“ in Wort und Bild. Die Geschichte(n) der Häuser und ihrer Bewohner, Dinklage o.J. (2016), 254 Seiten. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland, Bd. 67 (2018) [2017], Seite 412.

Hirschfeld, Michael (2017): Rezension zu Ludger Riemann: Vechta. „Vor dem Bremer Thore – außerhalb der Stadt“, Dinklage 2016, 316 Seiten. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland, Bd. 67 (2018) [2017], Seite 413.

Hirschfeld, Michael (2017): Rezension zu Ulrich Lappenküper, André Ritter, Arnulf von Scheliha (Hrsg.): Europäische Kulturkämpfe und ihre gegenwärtige Bedeutung, Paderborn u.a. 2016, 252 Seiten. In: Das Historisch-Politische Buch 4-6/2017, Seite 466-467.

Hirschfeld, Michael (2018): Sturer Provinzadeliger oder engagierter kirchlicher Netzwerker? Zum Selbstverständnis von Clemens August Graf von Galen als Pfarrer von St. Matthias. In: Josef Wieneke (Hrsg.): Fest im Glauben. 150 Jahre St. Matthias Berlin-Schöneberg, Sankt Ottilien: EOS-Verlag, Seite 113-121.

Hirschfeld, Michael (2018): Zwischen Jugendvereinsgründung und Glockenrettung. Die Katholische Gemeinde Delmenhorst im Ersten Weltkrieg. In: Delmenhorster Heimatjahrbuch 2018, Berlin, Seite 58-69.

Hirschfeld, Michael (2018): Katholische Vereine in der Grafschaft Glatz zwischen dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg. In: AGG-Mitteillungen, Bd. 17, Seite 17-34 .

Hirschfeld, Michael (2018): Schlesische Komponenten im Liedgut der deutschen Vertriebenen. In: Marco Bogade/Elisabeth Fendl (Hrsg.): Kultur und Lebensweise der Deutschen aus Ostmitteleuropa. Kontinuitäten und Brüche vor und nach 1945, Köln: Böhlau, Seite 151-169.

Hirschfeld, Michael (2018): Von „Wetzer und Welte´s Kirchenlexikon“ bis zur 3. Auflage des „Lexikon fürTheologie und Kirche“.  Biographische Artikel in der katholischen Lexikographie am Beispiel deutscher Bischöfe. In: Traugott Bautz/Bernd Jaspert (Hrsg.): 50 Jahre Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. Ein Weg in die Zukunft, Nordhausen, S. 387-407.

 

Recker, Klemens-August (2017): St. Michael – Wer ist wie Gott? Wilhelm Berning 1877-1955 – Bischof von Osnabrück (1914-1955) im Dritten Reich und in der Nachkriegszeit. In: Maria Anna Zumholz/Michael Hirschfeld (Hrsg.): Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe in der NS-Zeit, Münster: Aschendorff 2018 (erschienen 12/2017), Seite 211-242.

Schmieder, Marina (2017): „Fremdkörper im Sowjet-Organismus“. Deutsche Agrarkonzessionen in der Sowjetunion. 1922-1934 (Quellen und Studien zur Geschichte des östlichen Europa. Bd. 86), Stuttgart: Franz Steiner, 339 Seiten.

Schmieder, Marina (2017): Ein Stück Daheim. Spätaussiedler im Oldenburger Münsterland (Materialien & Studien zur Volkskultur und Alltagsgeschichte Niedersachsens, Bd. 49), Museumsdorf Cloppenburg, 204 Seiten.

Schmieder Marina/Alexander Neb (2017): Vospominanija Alexandra Neba. Moj put ot Staro-Kuznecovki do Steinfelda [Erinnerungen von Alexander Neb. Mein Weg von Staro-Kuznecovka bis Steinfeld], Eigenverlag 2017.

Sieve, Peter (2017): Zweitehen und Altersversorgung im spätmittelalterlichen Bauernstand. Zwei Fallbeispiele aus dem Niederstift Münster. In: Dona Historica. Freundesgaben für Alwin Hanschmidt zum 80. Geburtstag, hrsg. von Franz Bölsker/Michael Hirschfeld/Wilfried Kürschner/Franz-Josef Luzak (Vechtaer Universitätsschriften, Band 40), Berlin: LIT, Seite 129-146.

Sieve Peter (2017): Vom Heuerlingswesen in der Gemeinde Lohne. Ein Bericht aus dem Jahr 1936. In: Laon-Lohne. Neue Schriftenreihe des Heimatvereins Lohne, S. 38-49.

 

 

IV. VORTRÄGE

A. Mitarbeiter

JOACHIM KUROPKA

26. März 2017: Bischof von Galen - ein politischer Seelsorger
Haus Assen

12. April 2017: Heimat und Europa
Europatagung der Adenauer-Stiftung
Cadenabbia

07. Juni 2017: Potemkin in Deutschland. Die DDR im Blick von Medien und Wissenschaft vor 1989
Ringvorlesung Uni Vechta: „Alternative Fakten“ – Zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeitsarbeit

14. Juli 2017: Kardinal Jaegers Einstellung zum Nationalsozialismus. Forschungsstand – Forschungsprobleme
Theologische Fakultät Paderborn

13. September 2017: Deutschland und Polen. Gegenwart im Lichte der Geschichte
Seniorenunion Damme

17. November 2017: Historische Camouflage. Friedrich Reck-Malleczewens lite-rarischer Kampf gegen das NS-Regime
Tagung: Widerstandspotentiale der Literatur der Inneren Emigration
Universität Lodz, Polen

13. Dezember 2017: Heimat zwischen Deutschland und Europa. Historische und aktuelle Bezüge
Buchvorstellung: Heimat zwischen Deutschland, Polen und Europa. Historische Blicke - Geschichtserinnerungen – Geschichtserfahrungen
Katholische Akademie Stapelfeld

2. Februar 2018: Erzbischof Jaegers Haltung zum Nationalsozialismus in der öffentlichen Diskussion
Katholisch-Theologische Fakultät Paderborn

24. Februar 2018: Lorenz Jaeger als national gesinnter Erzbischof
Tagung: August Pieper
Katholische Akademie Aachen

17. April 2018: 100 Jahre Erster Weltkrieg - die Urkatastrophe ?
Tagung der Adenauerstiftung: Das Erbe Konrad Adenauers - Heimat in der Region und in Europa
Cadenabbia

12. Mai 2018: Nationalismus in Deutschland. Die Rettung des Abendlandes ohne Gott und Kirche?
Podiumsdiskussion auf dem Katholikentag 2018 in Münster
Moderation: Prof. Dr. Veit Neumann
Weitere Teilnehmer: Jouanna Hassoun, Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, Joachim Hermann, Prof. Dr. Werner J. Patzelt, Wilfried Theissing
Münster, Fürstenberghaus

13. August 2018: Polen und Deutschland. Erfahrungen und Beobachtungen aus  Geschichte und persönlichem Erleben
Europa-Union, Kreisverband Vechta
Vechta

27. September 2018: Politik auf oldenburgisch zwischen 1918 und 2018
Tagung mit Podiumsdiskussion, Alter Oldenburgischer Landtag: 100 Jahre nach Ende des Großherzogtums
Konrad Adenauer Stiftung, Oldenburg

24. Oktober 2018: Der schwierige Weg zur Seligsprechung Kardinal von Galens in der öffentlichen und wissenschaftlichen Diskussion
Ökumenisches Bildungszentrum Kloster Frenswegen

10. November 2018: Nach 80 Jahren vor Tribunalen
Bischöfe unter dem NS-Regime zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit
Tagung: Die Bischöfe Conrad Gröber und Joannes Baptista Sproll und der Nationalsozialismus
Schloss Meßkirch, 09-10. November 2018

17. November 2018: "Us Hitler bringst die wär up anner Baohnen. Hei föhrt us Wäge, wor de Sünne schinnt." Der Heimatbund in der NS-Zeit.
21. Studientag des Ausschusses für Geschichte:
Im Dienst der Heimat.
Einblicke in ein Jahrhundert Heimatbewegung im Oldenburger Münsterland
St. Antoniushaus, Vechta

21. November 2018: Hitlers Lieblingsstück. Über die politische Funktion der ‚zeitlosen‘ Komödie „Krach um Jolanthe“
Institut für Literatur .und Kultur Deutschlands, Österreichs und der Schweiz, Universität Lodz

MARIA ANNA ZUMHOLZ:

23. Februar 2017: „Das Weib soll nicht gelehrt seyn“. Konfessionell geprägte Frauenbildung im Oldenburger Land im 19. und 20. Jahrhundert
Historischer Abend des Staatsarchivs Oldenburg

12. Mai 2017: „Das Weib soll nicht gelehrt seyn“. Konfessionell geprägte Frauenbildung im Oldenburger Land von der Reformation bis zum frühen 20. Jahrhundert
Akademie der Ev.-Lutherischen Kirche in Oldenburg in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wilhelmshaven

05. Juli 2017: Katholisches Bildungsdefizit und protestantische Bildungsnähe am Beispiel des „katholischen Arbeiter/Bauernmädchens vom Lande“ (Ralf Dahrendorf)
Ringvorlesung Universität Vechta: „Alternative Fakten“ – Zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeitsarbeit

18 Oktober 2017: Tod in der Charité. Schlaglichter auf das (gewaltsame?) Lebensende des oldenburgischen Gauleiters Carl Röver (1889-1942) in Berlin
Antrittsvorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens in der Universität Vechta

05. Dezember 2017: Bischöfe in der NS-Zeit: Gegner oder Mitläufer,
Interview mit katholisch.de: www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/bischofe-in-der-nazizeit-gegner-oder-mitlaufer

13. Dezember 2017: Mit Michael Hirschfeld: Milieuegoisten – Kriegsbefürworter – Antijudaisten und/oder Seelsorger und Verfechter der Menschenrechte? Katholische Bischöfe in der NS-Zeit
Buchvorstellung: Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe in der NS-Zeit
Katholische Akademie Stapelfeld

12. Februar 2018: (Marien-)Wunder gibt es immer wieder – oder?
Interview mit katholisch.de: http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/marien-wunder-gibt-es-immer-wieder-oder

12. September 2018: Frauen in der Heimatbund-Bewegung. Das Beispiel Elisabeth Reinke (1882-1981)
Akademieabend: Pioniere des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland – Heinrich Ottenjann, Elisabeth Reinke, Georg Reinke
Katholische Akademie Stapelfeld

B. Mitwirkende

MICHAEL HIRSCHFELD

04. Februar 2017: Bischof Maximilian Kaller und die deutschen Bischöfe im Dritten Reich zwischen Seelsorge und Politik
Tagung zum 70. Todestag von Bischof Kaller in Mainz

20. April 2017: Die Familie von Galen als religiöse Elite in Kirche und Politik zwischen „Kölner Wirren“ und NS-Diktatur
Tagung: Erwähltheit und Bewährung. Religiöse Eliten und sozialer Führungsanspruch. Institut für Personengeschichte/Ranke-Gesellschaft
Staatspark Fürstenlager Bensheim-Auerbach

22. April 2017: Die Jesuiten. Ein zentraler Erinnerungsort in der Grafschaft Glatz
16. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Grafschaft Glatz (AGG) in Münster

07. Juni 2017: Führungsfiguren der Vertriebenen im Kreis Vechta. Ostdeutsche in Politik, Kirche und Kultur nach 1945
316. Historischer Nachmittag Geschichtsausschuss Heimatbund für das Oldenburger Münsterland, Ostdeutsche Heimat- und Trachtenstuben Ambergen/Goldenstedt

02. September 2017: Schlesische Priesterhistoriker vor dem Ersten Weltkrieg: Geschichtsschreibung zwischen institutionellen Anforderungen und individueller Schwerpunktsetzung
Internationale Fachtagung: Gelehrte – Schulen – Netzwerke. Geschichtsforschung in Schlesien zwischen Aufklärung und Erstem Weltkrieg. Historische Kommission für Schlesien
Kleine Synagoge Erfurt

06. September 2017: Einführung in den Akademieabend des Heimatbund-Geschichtsausschusses: Wie gelingt ein erfolgreiches Heimatbuch? Regionalgeschichtliche Neuerscheinungen im Gespräch
Katholische Akademie Stapelfeld

01. November 2017: Einführung in den Abendvortrag des Geschichtsausschusses: Universitätspräsident Prof. Dr. Burghart Schmidt: Die Franzosenzeit in Norddeutschland
Universität Vechta, Kleine Aula

11. November 2017: Einführung in den 20. Studientag zur Geschichte des Oldenburger Münsterlandes: Luthers Lehre im Oldenburger Münsterland. Nachwirkungen der Reformation in einer katholischen Region
Katholische Akademie Stapelfeld

11. November 2017: Protestantische Provokationen oder katholische Ressentiments? Konfessionelle Kontroversen in Südoldenburg im Kontext des Flüchtlings- und Vertriebenenzustroms 1945/46
20. Studientag zur Geschichte des Oldenburger Münsterlandes,
Katholische Akademie Stapelfeld

13. Dezember 2017: Mit Maria Anna Zumholz: Milieuegoisten – Kriegsbefürworter – Antijudaisten und/oder Seelsorger und Verfechter der Menschenrechte? Katholische Bischöfe in der NS-Zeit
Buchvorstellung: Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe in der NS-Zeit
Katholische Akademie Stapelfeld

30. Juli bis 2. August 2018: Internationale Konferenz
Neuordnung der Staaten – Neuordnung der Seelsorge.
Staat und katholische Kirche in Ostmitteleuropa nach dem Ersten Weltkrieg: Deutsches Reich – Polen – Tschechoslowakei
Dominikanerkloster in Leipzig
Wissenschaftliche Organisation: PD Dr. Michael Hirschfeld, Universität Vechta
30. Juli 2018, 17.00 Uhr: Einführung in das Tagungsthema
31. Juli 2017: Katholische Kirche an der Peripherie Schlesiens: Die Katholiken der Generalvikariate Glatz und Katscher (Branitz) zwischen kirchlichem Selbstbewusstsein und Nationalismus
Tagungsbericht bei hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=7983

12. September 2018: „Ein berufener Fachmann auf dem Gebiet der Heimatkunde“. Prof. Dr. Georg Reinke (1874-1955) als Mitbegründer des Heimat-bundes.
Akademieabend: Pioniere des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland – Heinrich Ottenjann, Elisabeth Reinke, Georg Reinke
Katholische Akademie Stapelfeld

17. November 2018: „Die Heimat ist der festeste Halt, der uns geblieben ist“.
Gründung und Neugründung des Heimatbundes im Zeitalter der Weltkriege (1919 und 1949)
21. Studientag des Ausschusses für Geschichte:
Im Dienst der Heimat.
Einblicke in ein Jahrhundert Heimatbewegung im Oldenburger Münsterland
St. Antoniushaus, Vechta

8. Dezember 2018: Heterogenitäten im katholischen Milieu nach 1945
Seelsorgeamt, Bischöfliches Offizialat Vechta

 

MARINA SCHMIEDER:

08. September 2017:
Einführung in die Ausstellung „Ein Stück Daheim“
Eröffnungsfeier der Ausstellung im Museumsdorf Cloppenburg

13. Oktober 2017: „Ein Stück Daheim“ Eine Ausstellung im Museumsdorf Cloppenburg
Deutsch-russisches kulturhistorisches Seminar vom 12-16. Oktober 2017
Halle/Saale

29. Oktober 2017: Wahrung des Kulturguts von Russlanddeutschen
Museumsdorf Cloppenburg

 

V. REZENSIONEN ZU EIGENEN VERÖFFENTLICHUNGEN

 

Michael Hirschfeld: Die Bischofswahlen im Deutschen Reich von 1887 bis 1914. Ein Konflikt zwischen Staat und katholischer Kirche zwischen dem Ende des Kulturkampfes und dem Ersten Weltkrieg, Münster 2012

Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 36 (2017), S. 368-369 (Thomas Schulte-Umberg)

 

Joachim Kuropka: Galen: Wege und Irrwege der Forschung, Münster: Aschendorff 2015

Theologische Revue 113 (1/2017), Spalte 40-42 (Martin Menke)
The Catholic Historical Review 103 (1/2017), Seite 149-150 (Kevin P. Spicer C.S.C.)
Passauer Bistumsblatt, 26.03.2017, S. 23 (Markus Schubert)
Rheinische Vierteljahrsblätter 82 (2018), S. 336-337 (Christoph Kösters)

 

Maria Anna Zumholz: Das Weib soll nicht gelehrt seyn, Münster: Aschendorff 2016

Theologische Literaturzeitung 142 (4/2017), Spalte 402-404 (Peter Matheson)
Kirche und Leben, 09. Juli 2017 (Franz-Josef Scheeben)
H-Soz-Kult, 11. September 2017 (Rosemarie Godel-Gaßner)
Westfälische Forschungen 67 (2017), S. 699-702 (Bernd Weber)
Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 89 (2017), S. 272-274 (Petra Diestelmann)
Zeitschrift für Kirchengeschichte 128 (2017/3), S. 392-392 (Ester Vorburger-Bossart)
Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2018 [2017], Seite 404-406 (Karl Josef Lesch)
Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2018 (Beate von Miquel)

 

Maria Anna Zumholz/Michael Hirschfeld (Hrsg.): Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe in der NS-Zeit. Joachim Kuropka zum 75. Geburtstag, Münster: Aschendorff 2018 (erschienen 12/2017)

Domradio.de, 14.12.2017 (Christiane Laudage)
Oldenburgische Volkszeitung, 15.12.2017, S. 22 (Andreas Kathe)
Westfälische Nachrichten, 16. 01. 2018 (Johannes Loy)
Münstersche Zeitung, 16. 01. 2018 (Johannes Loy)
Kirche und Leben, 04.03,2018, S. 8 (Franz Josef Scheeben)
Ermlandbriefe 282 (I/2018), S. 11 (Norbert Matern)
Politik-Forum 19 (2018), S. 54-55 (Heinz Missalla)
Theologie.geschichte 13 (2018) (Martina Cucchiara)
Das Historisch-Politische Buch 66 (2/2018) (Klaus Kühlwein)
Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2019 (2018). S. 444 (Michael Hirschfeld)

Joachim Kuropka: Heimat zwischen Deutschland, Polen und Europa. Historische Blicke – Geschichtserinnerungen – Geschichtserfahrungen, Münster: Aschendorff 2017

Ermlandbriefe 282 (I/2018), S. 12 (Norbert Matern)
Westfälische Nachrichten, 09. 03. 2018 (Johannes Loy)
Der Schlesische Geschichtsfreund 282 (3/2018), S. 84 (Helmut Neubach)
Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2019 (2018). S. 444 (Michael Hirschfeld)

 

Marina Schmieder: Ein Stück Daheim. Spätaussiedler im Oldenburger Münsterland (Materialien & Studien zur Volkskultur und Alltagsgeschichte Niedersachsens, Bd. 49), Cloppenburg 2017.

Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2019 (2018). S. 445 (Eva-Maria Ameskamp)

 

Michael Hirschfeld/Franz Bölsker/Wilfried Kürschner/Franz-Josef Luzak) (Hrsg.) (2017): Dona historica. Freundesgaben für Alwin Hanschmidt zum 80. Geburtstag (Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 40), Berlin: LIT 2017.

Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2019 (2018). S. 438-440 (Wolfgang Henninger).

 

 

– Milieutheoretische Aspekte regionaler Geschichte

– Religiöse und politische Eliten in Kirche und Gesellschaft

– Zwischen Seelsorge und Politik – Katholische Bischöfe in der NS-Zeit / Tagungs- und Publikationsprojekt

– Katholische Kirche und Gesellschaft in der NS-Zeit

– Migration, Konfession und kulturelle Identität in der Bundesrepublik Deutschland: Aspekte der Integration von Vertriebenen und Aussiedlern im Oldenburger Land

– Ländlicher Raum – Konfession – Gender – Bildung: Frauenbilder und Frauenbildung in der Region

– Kooperationsprojekte mit regionalen Institutionen

– Joachim Kuropka (Hrsg.): Wilhelm Middeler: Zwischen Synagogenbrand und Reifeprüfung 1938 – 1955. Erinnerungen aus der Froschperspektive eines mittelmäßigen Schülers, Berlin 2012, 253 S.

– Michael Hirschfeld: Die Bischofswahlen im Deutschen Reich 1887 bis 1914. Ein Konfliktfeld zwischen Staat und katholischer Kirche zwischen dem Ende des Kulturkampfes und dem Ersten Weltkrieg, Münster 2012, 1003 S.

– Michael Hirschfeld (Hrsg.): Kriege und Kriegserfahrungen im Oldenburger Münsterland im 19. und 20. Jahrhundert (Die Blaue Reihe, Bd. 19), Cloppenburg 2012, 152 S.

– Michael Hirschfeld (Hrsg. mit Horst-Alfons Meißner): Die Grafschaft Glatz zwischen 1918 und 1946. Beiträge über eine schlesische Kulturlandschaft, Münster 2012, 524 S.

– Peter Sieve: Der Status animarum des Amtes Vechta von 1749/50 (Die Rote Reihe, Band 17), Cloppenburg 2012 (zusammen mit Ludger Kock).

– Maria Anna Zumholz (Hrsg.): Krach um Jolanthe. Krise und Revolte in einer agrarisch-katholischen Region 1929-1930 und der Konflikt um die Deutungs- und Erinnerungskultur, Münster 2012, 310 S.

– Maria Anna Zumholz (Hrsg.): Katholisches Milieu und Widerstand. Der Kreuzkampf im Oldenburger Land im Kontext des nationalsozialistischen Herrschaftsgefüges (Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 29), Münster 2012, 160 S.

– Joachim Kuropka (Hrsg.): Grenzen des katholischen Milieus. Stabilität und Gefährdung katholischer Milieus in der Endphase der Weimarer Republik und der NS-Zeit. Bayerischer Wald – Eichsfeld – Emsland – Ermland – Grafschaft Glatz – Münsterland – Oberpfalz – Oberschlesien – Oldenburger Münsterland – Passau – Pfalz – Rheinland-Westfalen – Südbaden/Südwürttemberg/bayerisch Schwaben – Unterfranken, Münster 2013, 552 S.

– Klemens-August Recker: „Unter Preußenadler und Hakenkreuz“. Katholisches Milieu zwischen Selbstbehauptung und Auflösung, Münster 2013, 472 S.

– Peter Sieve: Juden in Vechta 1709-1939. Überblick zur Geschichte der Synago-gengemeinde Vechta, hrsg. von der Stadt Vechta, Vechta 2013.

– Michael Hirschfeld mit Franz Bölsker/Wilfried Kürschner/Franz-Josef Luzak (Hrsg.): Im Anfang war Fürstenberg. Biographisches und Erinnertes. Alwin Hanschmidt zum 75. Geburtstag (Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 30), Berlin 2013, 258 S.

– Maria Anna Zumholz (Hrsg.) unter Mitarbeit von Mechthild Beckermann/Renate Crewell/Ulrike Hagemeier/Rosi Vogel: Starke Frauen. Lebensbilder von Frauen aus dem Oldenburger Münsterland im 19. und 20. Jahrhundert, 2. Aufl. Münster 2014.

– Peter Sieve: Dr. med. Franz Jacobi. Ein Amtsmedicus jüdischer Herkunft im Fürstbistum Münster. Zugleich ein Beitrag zur Medizingeschichte des Amtes Vechta (Oldenburger Forschungen. Neue Folge, Band 29), Oldenburg 2014.

– Klemens-August Recker: Streitfall Berning. Bischof in Kaiserreich, Demokratie und NS-Diktatur 1914-1955, Münster 2014.

– Joachim Kuropka: Galen. Wege und Irrwege der Forschung, Münster 2015, 457 S.

– Peter Sieve: Der Status animarum des Amtes Cloppenburg von 1749/50 (Die Rote Reihe, Band 18), Cloppenburg 2015 (zusammen mit Ludger Kock).

– Maria Anna Zumholz: "Das Weib soll nicht gelehrt seyn". Konfessionell geprägte Frauenbilder, Frauenbildung und weibliche Lebensentwürfe von der Reformation bis zum frühen 20. Jahrhundert. Eine Fallanalyse am regionalen Beispiel der Grafschaft Oldenburg und des Niederstifts Münster, seit 1774/1803 Herzogtum Oldenburg, Münster 2016, 512 Seiten.

–Joachim Kuropka (Hrsg.): Persönlichkeit im Zeitgeschehen, Bd. 4: Anton Kolb: Brücken bauen zwischen Wissenschaft, Politik, Religion und Medien. Grundmotive meines Berufs- und Lebensweges, Wien 2016, 277 S.

Joachim Kuropka

– Regionalmilieus – Resistenz und Resilienz. In: Joachim Kuropka (Hrsg.): Grenzen des katholischen Milieus. Stabilität und Gefährdung katholischer Milieus in der Endphase der Weimarer Republik und in der NS-Zeit. Bayerischer Wald – Eichsfeld – Emsland - Ermland – Grafschaft Glatz – Münsterland – Oberpfalz – Oberschlesien – Oldenburger Münsterland – Passau – Pfalz – Rheinland-Westfalen – Südbaden/Südwürttemberg/bayerisch Schwaben – Unterfranken, Münster 2013, S. 9-21.

– Zwischen Erosion und Erneuerung: Katholisches Milieu im Oldenburger Münsterland 1919 bis 1939 In: Ebd., S. 387-405.

– „Krach um Jolanthe“ und der „Heimatdichter“ August Hinrichs. In: Maria Anna Zumholz (Hrsg.) Krach um Jolanthe. Krise und Revolte in einer agrarisch-katholischen Region, Münster 2012, S. 225 – 242.

– Wimi und die Froschperspektive. In: Joachim Kuropka (Hrsg.): Wilhelm Middeler: Zwischen Synagogenbrand und Reifeprüfung 1938 – 1955. Erinnerungen aus der Froschperspektive eines mittelmäßigen Schülers, Berlin 2012, S. 7-8.

– Kreuzkampfforschung im Rückblick: Volkserhebung ohne Widerstand ? In: Maria Anna Zumholz (Hrsg.): Katholisches Milieu und Widerstand. Der Kreuzkampf im Oldenburger Land, Berlin 2012, S. 139-150.

– Reck-Malleczewen, Fritz. In: Gertrud Maria Rösch (Hrsg.): Fakten und Fiktio-nen. Werklexikon der deutschsprachigen Schlüsselliteratur 1900-2010, zweiter Halbband, Stuttgart 2012, S. 491-494.

– „Was man sich hierzulande vom Krieg erzählt“. Volksmeinung zum Krieg 1939 – 1941. In: Michael Hirschfeld (Hrsg.): Kriege und Kriegserfahrungen im Oldenburger Münsterland im 19. und 20. Jahrhundert, Cloppenburg 2012, S. 121-131.

– Industrialisierung und katholische Lebensformen im Spiegel literarischer Werke aus Westfalen. In: Marcin Golaszewski/Kalina Kupczynska (Hrsg.): Industriekulturen: Literatur, Kunst und Gesellschaft, Frankfurt a. M. 2012, S. 265-276.

– `Geschichte von unten` bringt neue Erkenntnisse – auch in Polen. In: Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik 24, H. 1/2 2012, S. 90 – 94.

– Streitfall Galen. Studien und Dokumente. Auszug in: Text- und Bildgeschenke zum 100. Geburtstag von Marga Spiegel, Münster 2012, ohne Paginierung.

– Gedenkkultur zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Die Vertreibung der Deutschen. In: Wilfried Kürschner (Hrsg.): Kulturerinnerungen – Erinnerungskulturen. Mozart, Heine, Benn: Musik, Literatur, Denkmäler, Berlin 2012, S. 213-228.

– Vom ‚politischen Seelsorger‘ zum Seligen – Clemens August von Galen in der wissenschaftlichen Diskussion. In: Mitteilungen K.D.St.V. Sauerlandia Münster Dezember 2013, S. 15-32.

– Heimat und Identität. In: Hirschberg 01 (2014), S. 11-16.

– Geschichtssteller. Wie man deutsch-polnische Gespräche (nicht) führen sollte. In: Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik 1/2 2014, S. 119-126.

– „Mit Eingaben wird wohl nichts zu erreichen sein …“ Zur kirchenpolitischen Konzeption Kardinal Bertrams gegenüber dem NS-Regime. In: Thomas Scharf-Wrede (Hrsg.): Adolf Kardinal Bertram (1859-1945). Sein Leben und Wirken, Regensburg 2015, S. 207-222.

– Eine  "Zentrumsfamilie". Die Familie von Galen vom Kaiserreich bis zur NS-Zeit. In: Andreas Linsenmann und Markus Raasch (Hrsg.): Die Zentrumspartei im Kaiserreich. Bilanz und Perspektiven, Münster 2015, S. 423-435.

–  Einführung zu: Clemens August von Galen: Predigt über Lk 19,41-47, Lambertikirche zu Münster, 3. August 1941. In: Johann Hinrich Claussen/Martin Rößler (Hrsg.): Große Predigten. 2000 Jahre Gottes Wort und christlicher Protest, Darmstadt 2015, S. 287-290.

– "Geschichte kapitalisieren ..." Über angewandte Geschichte. In: Karl Josef Lesch (Hrsg.): Die Ökonomisierung der Welt und das Schicksal des Humanum, Berlin 2015, S. 109-121.

–  "Psychologie und Dynamik der Krise". Zum Krisenbewusstsein in den 1930er Jahren. In: Wilfried Kürschner (Hrsg.): Krisen und Krisenbewältigung, Berlin: 2015 (2016), S. 145-159.

–  Eine "gerechte" Grenze für Polen. In: Hermann von Laer (Hrsg.): Schlagwort Gerechtigkeit: Kampfbegriff oder ethische Maxime ? Berlin 2015 (2016), S. 107-120.

– "Keiner wollte uns" – Wege der Integration der Vertriebenen seit 1945. In: Wilfried Kürschner (Hrsg.): Formen des Miteinanders in Zeiten der Globalisierung, Berlin 2015 (2016), S. 143-161.

–  Warum störten die Dichter das NS-Regime?  In: Macin Golaszewski, Magdalena Kardach, Leonore Krenzlin (Hrsg.): Zwischen innerer Emigration und Exil. Deutschsprachige Schriftsteller 1933-1945, Berlin/Boston 2016, S. 49-62.

– Technische Realutopie und utopische Politik. H.G. Wels und die britische Luftkriegsstrategie gegen Deutschland im Ersten Weltkrieg. In: Monika Kucner/Elzbieta Katarzyna Dzikowska/Agnieszka Godzisz (Hrsg.): Der Erste Weltkrieg. Ostmitteleuropäische Einblicke und Perspektiven, Frankfurt a.M. 2016, S. 197-204.

– Ernst von Salomon, die Landvolkbewegung und die ‚Neuordnung der deutschen Dinge‘.  In: Wietold Sadzinski, Macin Golaszewski (Hrsg.): Konstanz und Wandel in Sprache und Literatur, Lodz 2015 (2016), S. 147-156.

– Flucht in die Öffentlichkeit. Vor 75 Jahren hielt der Bischof von Münster Clemens August Graf von Galen drei Predigten, die die Welt bewegten und ihm die Wut der Nazis bescherten.  In: Deutsches Adelsblatt, 55. Jg., Nr. 7 v. 15.7.2016, S. 11-13.

– Nur ein „totes Bild“ – nur ein „Holzkreuz“? Vor 80 Jahren Kreuzkampf in Oldenburg und die Schwierigkeiten des Erinnerns. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland, 66. Jg., 2016, S. 26-40.

Maria Anna Zumholz

– Regionale und lokale Gedächtnisräume und Erinnerungsorte. Kontroversen um die Erinnerungs- und Deutungskultur im Oldenburger Land. In: Maria Anna Zumholz (Hrsg.): Krach um Jolanthe. Krise und Revolte in einer agrarisch-katholischen Region 1929-1930 und der Konflikt um die Deutungs- und Erinnerungskultur, Münster 2012, S. 11-38.

– Eine protestantische Bauernpartei in einer katholischen Region. Die christlich-nationale Bauern- und Landvolkpartei im Oldenburger Münsterland. In: Ebd., S. 55-98.

– „Bauernaufstand“ 1929/30 im Oldenburger Münsterland. Dörfliche Solidarität oder ein politischer Angriff auf die staatliche Autorität in der Endphase der Weimarer Republik. In: Ebd., S. 143-176.

– Der Kreuzkampf – Katholisches Milieu und Widerstand im Oldenburger Münsterland 1934-1938. In: Maria Anna Zumholz (Hrsg.): Katholisches Milieu und Widerstand. Der Kreuzkampf im Oldenburger Land im Kontext des nationalso-zialistischen Herrschaftsgefüges (Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 29), Münster 2012), S. 17-78.

– Das NS-Regime und der Kreuz- und Schulkampf im Oldenburger Land. In: Ebd., S. 95-130.

– „Windthorst’s Geist ist erwacht!“ Katholisches Milieu im Emsland in der Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. In: Joachim Kuropka (Hrsg.): Grenzen des katholischen Milieus. Stabilität und Gefährdung katholischer Milieus in der Endphase der Weimarer Republik und der NS-Zeit, Münster 2013, S. 407-443.

– Vom „Heiligen Kampf für das Vaterland“ zum „furchtbaren Übel“. Katholische Kirche und Krieg im 19. und 20. Jahrhundert. In Michael Hirschfeld (Hrsg.): Kriege und Kriegserfahrungen im Oldenburger Münsterland im 19. und 20. Jahrhundert (Die Blaue Reihe, Bd. 19), Cloppenburg 2012, S. 20-37.

–„... zu berücksichtigen ist, dass Engels Staatsfeind ist“. Gottfried Engels - ein konfliktfreudiger Priester in einer schwierigen Zeit. In: "Pähmer Dörpblatt. Mitteilungsblatt des Heimatvereins Peheim e.V. 27 12/2013, S. 22-36.

– „Bauernaufstand“ 1929 und Anfänge des Nationalsozialismus. In: Sevelten – Die Chronik 1014-2014, hrsg. vom Ausschuss Dorf- und Familienchronik Sevelten, Sevelten 2014, S. 118-131.

– Volksfrömmigkeit. In: Wort und Antwort. Des Volkes Frömmigkeit. Rand und Mitte. Heft 2/55 April-Juni 2014, S. 51-53.

– Mitwirkung an dem dreiteiligen Filmprojekt WN (Westfälische Nachrichten) blickt zurück: Münster 1924-1990, Münster 2014/15.

– Fanny Moran-Olden - eine "Callas aus dem Oldenburger Land. Geschlechterdifferenz und Kunst im 19. Jahrhundert. In: Oldenburger Jahrbuch 116 (2016), S. 101-109.

– Heinrich Wienken (1883-1961): Jugendseelsorger, Caritasdirektor, Leiter des Kommissariats der Fuldaer Bischofskonferenz und Bischof von Meißen. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 66 (2017), S. 41-56.


Michael Hirschfeld

– „Kirchlich einwandfrei und Männer von zuverlässiger deutscher Gesinnung“. Die Bischofsstuhlbesetzungen in den preußischen Provinzen Posen und Westfa-len 1871-1914. In: Historisches Jahrbuch, Bd. 130 (2010) [2012], S. 299-324 [Antrittsvorlesung an der Universität Vechta 2011].

– (mit Horst-Alfons Meißner): Einführung. In: Horst-Alfons Meißner/Michael Hirschfeld (Hrsg.): Die Grafschaft Glatz zwischen 1918 und 1946. Beiträge über eine schlesische Kulturlandschaft, Münster 2012, S. 9-12.

– Die Ernennung der Glatzer Generalvikare in der Weimarer Republik und in der NS-Zeit. Ein Beitrag zum Verhältnis von Staat und katholischer Kirche in der Grafschaft Glatz. In: Ebd., S. 55-61.

– Die Auseinandersetzungen um eine Anpassung der Diözesangrenze in der Grafschaft Glatz an die Staatsgrenze zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. In: Ebd., S. 63-75.

– Grafschaft Glatzer Priester im Konflikt mit dem NS-Regime. In: Ebd., S. 355-367.

– Gerhard Hirschfelder in Konflikt mit dem NS-Regime. In: Ebd., S. 399-410.

– Erinnerungskultur im Dienste der Nation: Denkmäler der deutschen Dichter Heinrich Heine und Friedrich Schiller vom Kaiserreich bis zur NS-Zeit. In: Wilfried Kürschner (Hrsg.): Kulturerinnerungen – Erinnerungskulturen. Mozart, Heine, Benn: Musik, Literatur, Denkmäler (Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 27), Berlin 2012, S. 173-186.

– Das „Rassenbabylon“ der k.u.k.-Monarchie. Wien und sein Völkergemisch 1867-1918. In: Hermann von Laer (Hrsg.): Multi-Kulti am Ende? Perspektiven in einer heterogenen Gesellschaft (Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 28), Ber-lin 2012, S. 87-106.

– „Neben ungewöhnlichem Fleiß zeigte er ein scharfes Urteil“. Militärpfarrer Franz Albert (1876-1944) als Historiker und Priester in der Grafschaft Glatz. In: AGG-Mitteilungen, Bd. 11 (2012), S. 1-12.

– Die Folgen: Kreuzkämpfe in Deutschland. In: Maria Anna Zumholz (Hrsg.): Katholisches Milieu und Widerstand. Der Kreuzkampf im Oldenburger Land im Kontext des nationalsozialistischen Herrschaftsgefüges (Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 29), Berlin 2012, S. 131-138.

– Impulse Maximilian Kallers für die Vertriebenenseelsorge und Erfahrungen an der Basis. Das Fallbeispiel des Oldenburger Landes. In: Thomas Flammer/Hans-Jürgen Karp (Hrsg.): Maximilian Kaller. Bischof der wandernden Kirche, Münster 2012, S. 77-90.

– Zwischen Rom und der Region. Zu Ausbildung und Lebenswegen aus dem Col-legium Germanicum hervorgegangener oldenburgischer Priester im 19. und 20. Jahrhundert. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2013 [2012], S. 46-67.

– Politischer Wandel und katholisches Milieu in einer Grenzregion des Deutschen Reiches: Die Grafschaft Glatz zwischen 1928 und 1933. In: Joachim Kuropka (Hrsg.): Grenzen des katholischen Milieus. Stabilität und Gefährdung katholischer Milieus in der Endphase der Weimarer Republik und der NS-Zeit, Müns-ter 2013, S. 153-174.

– Gerhard Hirschfelder (1907-1942). In: Joachim Bahlcke (Hrsg.): Schlesische Lebensbilder, Bd. XI, Insingen 2012, S. 563-570.

– Die Vertriebenenorganisationen der katholischen Schlesier und das Verhältnis zwischen katholischer Kirche in Deutschland und Polen im Kalten Krieg. In: Archiv für schlesische Kirchengeschichte, Bd. 70 (2012) [2013], S. 361-367.

– Priester aus dem Bistum Münster in den Nordischen Missionen. In: Beiträge und Mitteilungen des Vereins für Katholische Kirchengeschichte in Hamburg und Schleswig-Holstein, Bd. 10, Husum 2013, S. 163-186.

– Norddeutsche Diaspora nach dem Zweiten Weltkrieg. Auswirkungen von Flucht und Vertreibung auf das katholische Leben in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg. In: Heinrich-Theissing-Institut (Hrsg.), 300 Jahre katholische Gemeinden in Mecklenburg. Geschichte und Bedeutung in der nordeuropäischen Diaspora, Schwerin 2013, S. 153-166.

– Evakuierte Aachener und Kölner Priester im Offizialatsbezirk Oldenburg und ihre Kontakte mit dem späteren Bischof Dr. Johannes Pohlschneider. In: Ge-schichte im Bistum Aachen, Bd. 11 (2012/2013), S. 213-123.

– Biogramme von 69 Priestern aus dem Bistum Münster, die in den Nordischen Missionen wirkten. In: Beiträge und Mitteilungen des Vereins für Katholische Kirchengeschichte in Hamburg und Schleswig-Holstein, Bd. 10, Husum 2013, S. 187-203.

– 80. Geburtstag Alfons Nossol. In: Ernst Gierlich (Red.): Ostdeutsche Gedenktage 2012. Persönlichkeiten und Historische Ereignisse, Bonn 2013, S. 170-176.

– Ein Justizmord im siebenjährigen Krieg. Der gewaltsame Tod des Glatzer Priesters Andreas Faulhaber (1713-1757) im Kontext der Eroberungs- und Kirchenpolitik von Friedrich II. In Preußen. In: AGG-Mitteilungen 12 (2013), S. 127-130.

– Ein schlesischer Erzpriester in Kroge. Pfarrer Ernst Hadamczik (1890-1958) prägte in den 1950er Jahren die Kapellengemeinde. In: Laon-Lohne 13 (2013), S. 127-130.

– An der "Heimatfront" waren auch Schülerinnen unverzichtbar. Der Beitrag katholischer Höherer Mädchenschulen zum Ersten Weltkrieg am Fallbeispiel der Liebfrauenschule in Vechta. In: Katholische Bildung, 115. (5/2014), S. 224-231.

– Schlesien als Ort des Kulturtransfers zwischen deutschen und polnischen Jugendlichen im Jahrzehnt nach der Wende. Das Beispiel der „Gemeinschaft für deutsch-polnische Verständigung“ (gdpv). In: Aleksandra Chylewska-Tölle/Christian Heidrich (Hrsg.), Mäander des Kulturtransfers. Polnischer und deutscher Katholizismus im 20. Jahrhundert (Wissenschaftliche Reihe des Col-legium Polonicum, Bd. 22), Berlin 2014, S. 203-217.

– Ein Justizmord im Siebenjährigen Krieg. Der gewaltsame Tod des Glatzer Priesters Andreas Faulhaber (1713-1757) im Kontext der Eroberungs- und Kirchenpolitik von Friedrich II. von Preußen. In: Archiv für schlesische Kirchengeschichte 72 (2014), Münster 2015, S. 141-158.

–  Der Frühling der Männerorden und -kongregationen in der Grafschaft Glatz nach dem Ersten Weltkrieg. In: Archiv für schlesische Kirchengeschichte 72 (2014), Münster 2015, S. 187-208.

– Im (Un)Ruhestand mit ungeheurem Fleiß der Grafschaft Glatzer (Kirchen)Geschichte verschrieben - Eine Würdigung zum 80. Geburtstag von Dieter Pohl. In: Archiv für schlesische Kirchengeschichte 72 (2014), Münster 2015, S. 258-261.

– Oberschlesier als Arbeitsmigranten in der nordwestdeutschen Industriestadt Delmenhorst am Ende des 19. Jahrhunderts. Melderegister als wichtige Quelle für die genealogische Forschung. In: Zeitschrift für Ostdeutsche Familiengeschichte, Bd. 63 (2015), S. 345-359.

– Staatskatholik oder Ultramontaner? Adolf Bertram als Bischofskandidat im Kaiserreich. In: Thomas Scharf-Wrede (Hrsg.): Adolf Kardinal Bertram (1859-1945).Sein Leben und Wirken, Regensburg 2015, S. 67-82.

–"Viele Mühe und Verdrießlichkeiten, nebst tausend Schwierigkeiten und Hindernissen." Konflikte um den Neubau von St. Gertrud in Lohne vor 200 Jah-ren.In: Laon-Lohne, Bd. 15 (2015), S. 137-147.

– Alte Diaspora und Neue Diaspora. Die innerkirchliche und gesellschaftliche Rolleder Diasporakatholiken in der Epoche der Industrialisierung und in der Zeit nachdem Zweiten Weltkrieg. In: Wichmann-Jahrbuch, NF Bd. 13 (2014/2015), S. 177-198.

– Grafschafter Geistliche als Geschichtsforscher zwischen Aufklärung und Erstem Weltkrieg. In: AGG-Mitteilungen, Bd. 14 (2015), S. 1-10.

– Grafschafter als Geschichtsforscher zwischen Aufklärung und Erstem Weltkrieg. In: Fachprosaforschung – Grenzüberschreitungen 10 (2014), S. 241-252.

– Rohling, P. Oswald OP. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. 36 (2015), Sp. 1100-1106.

– Die Auseinandersetzungen zwischen Kirche und Staat im Europa des 19. Jahrhunderts: Politischer Machtkampf oder Deutungskrise? In: Wilfried Kürschner (Hrsg.): Krisen und Krisenbewältigung (Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 35), Berlin 2015, S. 121-144.

 – Der soziale Pfarrer - Schlesien und Westfalen im Vergleich. In: Archiv für schlesische Kirchengeschichte, Bd. 73 (2015) [2016], S. 85-100.

– Arbeitsmigranten aus dem Osten und ihre Integration in Delmenhorst. Das Fallbeispiel der oberschlesischen Familie Kraschon zwischen Industrialisierung und Wirtschaftswunder. In: Oldenburgische Familienkunde, Bd. 57 (2015) [2016], S.
151-181.

– Oberschlesier als Arbeitsmigranten in der nordwestdeutschen Industriestadt Delmenhorst am Ende des 19. Jahrhunderts. Melderegister als wichtige Quelle für die genealogische Forschung. In: Zeitschrift für Ostdeutsche Familiengeschichte, 64. Jg. (2016), S. 9-19.

- Aus Oberschlesien nach Delmenhorst. Motive und Folgen der Arbeitsmigration am Ende des 19. Jahrhunderts. In: Delmenhorster Heimatjahrbuch 2016, Berlin 2016, S. 47-57.

– Grafschafter im Oldenburger Land. Glatzer Spuren im Nordwestdeutschland. In: Horst-Alfons Meißner (Hrsg.): Neubeginn in der Fremde. Vertriebene aus der Grafschaft Glatz in Schlesien nach 1946, Münster 2016, S. 107-116.
 
– Ein Flüchtlingsseelsorger vor 70 Jahren - zum Wirken und Nachwirken von Pfarrer Adolf Langer (1902-1965) aus der Grafschaft Glatz in Lohne und im Oldenburger Münsterland. In: Laon-Lohne, Bd. 16 (2016), S. 110-119.

– "Kriecher vor dem Königsthron" oder kirchentreuer Katholik? Zu Leben und Wirken von Joseph Knauer (1764-1844) als Großdechant der Grafschaft Glatz und Fürstbischof von Breslau. In: AGG-Mitteilungen, Bd. 15 (2016), S. 1-9.

– Manager des ländlichen Raums? Die Provinz als zentraler Herkunfts- und Lebensraum katholischer Geistlicher zwischen Napoleon und Nationalsozialismus (1800-1945) am Fallbeispiel des Oldenburger Münsterlands. In: Wilfried Kürschner (Hrsg.): Der ländliche Raum. Politik - Wirtschaft -Gesellschaft, Berlin 2017, S. 125-142.
 
– Diözesanarchiv, Diözesanbibliothek und Diözesanmuseum in Breslau. Zum Beitrag der katholischen Kirche zur Geschichtsbewahrung und Kulturgutpflege in Schlesien vor dem Ersten Weltkrieg. In: Joachim Bahlcke/Roland Gehrcke (Hrsg.): Institutionen der Geschichtspflege und Geschichtsforschung in Schlesien. Von der Aufklärung bis zum Ersten Weltkrieg, Köln u.a. 2017, S. 393-405.
 

 

 Andreas Gayda

– Priesterbilder im oberschlesischen Industriegebiet zur Zeit des Kulturkampfes. In: Archiv für schlesische Kirchengeschichte 73 (2015), S. 141-157.

 

 Marina Schmieder

– Der Landwirt und Politiker Fritz Dittloff (1884-1954). Vom Direktor der landwirtschaftlichen Reichskonzession Drusag in der Sowjetunion zum Abgeordneten des Niedersächsischen Landtags. In: Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik 1-2 (Herbst 2016), S. 23-35.

 

 Peter Sieve

– Die Langfördener Kirche im Mittelalter, in: Im Schatten des Domes. Beiträge zur Pfarrgeschichte und zum Kirchenbau von St. Laurentius Langförden, hrsg. v. der kath. Kirchengemeinde St. Laurentius Langförden, Langförden 2012, S. 18-55.

– Ein Einkünfteverzeichnis der Lastruper Kirche von 1519. In: Oldenburger Jahr-buch 113 (2013), S. 9-28.

– Die Gefallenen des Ersten Weltkriegs aus Oythe. In: Den Toten zum Gedächtnis – den Lebenden zur Mahnung. Eine Erinnerung an die Gefallenen und Vermissten des Ersten und Zweiten Weltkrieges aus Oythe, hrsg. v. Heimatverein Oythe, o.O. [2013], S. 11-38.

– Erinnerungen von Franz-Josef Krapp an seine Kindheit in Harpendorf 1873- 1887. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 63 (2014), S. 141-160.

–Während es im übrigen Deutschland licht und hell ist, bleibt das Münsterland schwarz, mittelalterlich düster.“ Katholische Frauen in der NS-Zeit im Spiegel einer Vereinschronik aus Cloppenburg. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2016, S. 104-141.

 

Klemens-August Recker

– Emsdetten und Nordwalde – Zwei katholische Dörfer im Münsterland vor dem Ansturm des Nationalsozialismus. In: Joachim Kuropka (Hrsg.): Grenzen des katholischen Milieus. Stabilität und Gefährdung katholischer Milieus in der Endphase der Weimarer Republik und der NS-Zeit, Münster 2013, S. 175-198.

 

Rudolf Willenborg

– „Ein garstig Lied! Pfui! Ein politisch Lied!“ Lieder und Gedichte als Formen der Erinnerungs- und Protestkultur. In: Maria Anna Zumholz (Hg.): Krach um Jolanthe. Krise und Revolte in einer agrarisch-katholischen Region 1929-1930. Münster 2012, S. 177-224.

Joachim Kuropka

– Gerhard Oberkofler: Georg Fuchs. Ein Wiener Volksarzt im Kampf gegen den Imperialismus, Wien/Bozen 2011. In: Das Historisch-Politische Buch 60 (1/2012), S. 23 f.

– Fernando Esposito: Mythische Moderne. Aviatik, Faschismus und die Sehnsucht nach Ordnung in Deutschland und Italien, München 2011. In: Das Historisch-Politische Buch 2/2013, S. 129.

– Gerd. R. Ueberschär (Hrsg.): Handbuch zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus und Faschismus in Europa 1933/39 bis 1945, Berlin/New York 2011. In: Das Historisch-Politische Buch 3/2013, S. 234-235.

– Stefan Plaggenborg: Ordnung und Gewalt. Kemalismus – Faschismus – Sozia-lismus, München 2012. In: Das Historisch-Politische Buch 3/2013, S. 235-236.

– Christoph Kösters/Mark Edward Ruff (Hrsg.): Die katholische Kirche im Dritten Reich. Eine Einführung, Freiburg/Br. 2011. In: Wichmann Jahrbuch für Kirchengeschichte 2013, S. 266-267.

– Anselm Faust/Bernd A. Rusinek/Bernhard Dietz (Bearb.): Lageberichte rheinischer Gestapostellen, Bd. I: 1934 (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde LXXI), Düsseldorf 2012. In: Rheinische Vierteljahrsblätter 2013, S. 433-435.

– Harald Dierig: Der leidvolle Weg zu einem neuen Zuhause. Ostdeutsche Heimatvertriebene im Landkreis Münster nach 1945, Münster 2013. In: Westfälische Forschungen 63 (2013), S. 489-490.

– Thomas Brechenmacher/Harry Oelke (Hrsg.): Die Kirchen und die Verbrechen im nationalsozialistischen Staat, Göttingen 2011. In: Das Historisch-Politische Buch 5/2013, S. 489-490.

– Susanne Mauss: Nicht zugelassen. Die jüdischen Rechtsanwälte im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf 1933-1945, Essen 2013. In: Rheinische Vierteljahrs-blätter 78 (2014), S. 401-402.

– Jan T. Gross: Angst. Antisemitismus nach Ausschwitz in Polen, Berlin 2012. In: Das Historisch-Politische Buch 5/2014, S. 453-454.

– Zeitgeschichtliche Kenntnisse und Urteile von Jugendlichen (Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin), Frankfurt/Main 2012. In: Das Historisch-Politische Buch 5/2014, S. 506-507.

– Klaus Schroeder/Monika Deutz-Schroeder/Rita Quasten/Dagmar Schulze Heuing: Später Sieg der Diktaturen? Zeitgeschichtliche Kenntnisse und Urteile von Jugendlichen (Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin), Frankfurt/Main 2012. In: Das Historisch-Politische Buch 5/2014, S. 506-507.

–  Lageberichte rheinischer Gestapostellen, Bd. II,1, Januar bis Juni 1935, bearb. von Anselm Faust, Bernd A. Rusinke, Burkhard Dietz, Düsseldorf 2014. In: Rheinische Vierteljahrsblätter 79 (2015), S. 416-419.

– Philipp Thull (Hrsg.): Christen im Dritten Reich, Darmstadt 2014. In: Rheinische Vierteljahrsblätter 79 (2015), S. 421-422.

– Charlotte von Kirschbaum und Elisabeth Freiling. Briefwechsel 1934 bis 1939, bearb. von Günther van Norden, Göttingen 2014. In: Rheinische Vierteljahrsblätter 79 (2015), S. 422-424.

– Olaf Blaschke: Die Kirchen und der Nationalsozialismus, Ditzingen 2014. In: Das Historisch-Politische Buch 2/2015, S. 202-203.

– Lagebericht rheinischer Gestapostellen, Bd. II, 2: Juli bis Dezember 1935, bearb. von Anselm Faust, Bernd-A. Rusinek, Burkhard Dietz (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde 81), Düsseldorf 2015.
In: Rheinische Vierteljahrsblätter, Jg. 80, 2016, S. 395-397.

– Wolfgang Form, Theo Schiller, Lothar Seitz (Hg.): NS-Justiz in Hessen. Verfolgung, Kontinuitäten, Erbe (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen 65,4), Marburg 2015. In: Rheinische Vierteljahrsblätter, Jg. 80, 2016, S.406-408.

– Bernd Heim: Braune Bischöfe für’s Reich? Das Verhältnis katholischer Kirche und totalitärem Staat, dargestellt anhand der Bischofsernennungen im nationalsozialistischen Deutschland, Bad Langensalza 2007. In: Das Historisch-Politische Buch, Jg. 64, 2016, H. 2, S. 210-211.

– Benjamin Conrad: Umkämpfte Grenze, umkämpfte Bevölkerung. Die Entstehung der Staatsgrenzen der Zweiten Polnischen Republik (1918-1923), Stuttgart 2014. In: Das Historisch-Politische Buch, Jg. 64, 2016, H. 2, S. 155-156.

– Werner Nilles: Ich kann mich nicht vor der Wahrheit drücken. Vikar Ernst Henn (1909-1945). Priester in der Zeit des Nationalsozialismus, Münster 2015. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland, Jg. 66, 2017, S. 464.


Michael Hirschfeld

– Jürgen Sarnowsky: Die Johanniter. Ein geistlicher Ritterorden in Mittelalter und Neuzeit, München 2011, in: Das Historisch-Politische Buch, Bd. 60 (2012), Heft 3, S. 316.

– Josef Schmutte: Damme in Bildern. Bd. 6: Ordensschwestern, Priester und Brü-der, Damme 2011. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2013, S. 640-461.

– Michael Klöcker: Religionen und Katholizismus, Bildung und Geschichtsdidak-tik, Arbeiterbewegung. Ausgewählte Aufsätze (Beiträge zur Kirchen- und Kul-turgeschichte, Bd. 21), Frankfurt/M. u.a. 2011. In: Das Historisch-Politische Buch, Bd. 61 (1/2013), S. 101-102.

– Oliver Göbel: Die Fuldaer Katholiken und der Erste Weltkrieg, Frankfurt/Main 2011. In: Das Historisch-Politische Buch 1/2013, S. 99-100.

– Dominik Pick: Brücken nach Osten. Helmut Schmidt und Polen, Bremen 2011. In: Das Historisch-Politische Buch 61 (2013), S. 395f.

– Petra Behrens: Regionale Identität und Regionalkultur in Demokratie und Diktatur. Heimatpropaganda, regionalkulturelle Aktivitäten und die Konstruktion der Region Eichsfeld zwischen 1918 und 1961, Baden-Baden 2012. In: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 85 (2013), S. 485-487.

– Jörg Zedler, Bayern und der Vatikan. Eine politische Biographie des letzten bayerischen Gesandten am Heiligen Stuhl Otto von Ritter, Paderborn u.a. 2013. In: Das Historisch-Politische Buch 1/2014, S. 91-92.

– Johannes Werner (Hrsg.):  Conrad Gröber, Römisches Tagebuch, Freiburg/Br. 2012. In: Das Historisch-Politische Buch 2/2014, S. 214-215.

– Sonja Tophoven: Franz Xaver Kraus (1840-1901). Ein Leben zwischen Wissenschaft und kirchlichem Lehramt, Frankfurt/M. 2013, in: Das Historisch-Politische Buch, Bd. 62 (6/2014), S. 586-587.

– Martin Bräuer: Handbuch der Kardinäle (1846-2012), Berlin-Boston 2014. In: Das Historisch-Politische Buch 2/2015, S. 201.

– Thomas Forstner: Priester in Zeiten des Umbruchs. Identität und Lebenswelt deskatholische Pfarrklerus in Oberbayern (1918-1945), Göttingen 2014. In: Das Historisch-Politische Buch, 63. Jg. 3/2015, S. 323-324.

– Klemens-August Recker: Streitfall Berning. Bischof in Kaiserreich und NS-Diktatur 1914-1955, Münster 2014. In: Rheinische Vierteljahrsblätter, Bd. 79 (2015), S. 405-406.

– Albrecht Eckhardt/Rudolf Wyrsch: Oldenburgischer Landtag 1848-1933/1946. Biografisch-historisches Handbuch zu einem deutschen Landesparlament, Oldenburg 2014. In: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, Bd. 87 (2015), S. 433-435.

– Rainer Bendel: Hochschule und Priesterseminar Königstein, Köln u.a. 2014. In: Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde Ermlands 59 (2015) [2016], S. 127-131.

– Reimund Haas (Hrsg.): Fiat voluntas tua. Theologe und Historiker - Priester und Professor. Festschrift zum 65. Geburtstag von Harm Klueting, Münster 2014. In: Das Historisch-Politische Buch, 63. Jg., 3/2015 [2016], S. 232-233.

– Engelbert Hasenkamp: Der Zweite Weltkrieg in meiner südoldenburgischen Heimat. Eine Chronologie mit lokalen Berichten und Erinnerungen, Cloppenburg 2015. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2017 [2016], S. 465.

– Josef Schmutte: Dümmerlohhausen. Höfe und Familien, Damme 2015. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2017 [2016], S. 470.

 

Peter Sieve

– Gerd Steinwascher (Hrsg.): Adelige Herrschaft und Herrschaftssitze in Nordwestdeutschland im Mittelalter, Edewecht 2016. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2017 [2016], S. 459-460.


Maria Anna Zumholz

– Klemens-August Recker: „Unter Preußenadler und Hakenkreuz“. Katholisches Milieu zwischen Selbstbehauptung und Auflösung. Ein Beispiel aus Westfalen: Nordwalde 1850-1950, Münster 2013. In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2014, S. 419-421.

Joachim Kuropka

18.04.2012:    „Geschichte kapitalisieren …“ Über angewandte Geschichte.
Ringvorlesung Universität Vechta

3.05.2012:    Neue Geschichtserfahrungen in Osteuropa
Europakongress Westfalenkolleg Paderborn

29.06.2012:    Katholische Milieus in Deutschland zwischen Weimarer Republik
 und NS-Zeit. Neue Forschungsansätze und –ergebnisse.
KAS-Bildungsstätte Schloss Wendgräben

23.10.2012:    Katholisches Milieu in Westfalen und Bischof Clemens August von
Galen
Bildungswerk Altenberge

15.11.2012:    Katholische Milieus und ihre Politische Bedeutung
Seniorenunion Lohne

15.12.2012:    Vom politischen Seelsorger zum Seligen. Clemens August von
Galen in der wissenschaftlichen Diskussion
Festakademie der KDSTV Sauerlandia zum 165. Gründungsjubilä-um in Münster

05.06.2013:    Vertriebene in der deutschen Erinnerungskultur
Goldenstedt-Ambergen, Ostdeutsche Heimatstuben

04.11.2013:    The Struggle for the Crucifixes in Schools under the NS-Regime 1936 – 1941
Universität Bethlehem – Bethlehem University/Israel

09.04.2014:     Promotionsvorhaben und transnationale Perspektive
Doktorandentagung der Stiftung Fundacja na rzecz Nauki Polskiej, Warschau (Stiftung für polnische Wissenschaft)
Vortrag als Mentor zweier Doktoranden tätig
Universität Lodz

26.09.2014:    Warum störten die Dichter das NS-Regime?.
Eröffnungsvortrag der Tagung: „Innere Emigration versus Exilliteratur:‘Intra et extra muros'‘“, 26.-28.09.2014
Universität Posen

18.10.2014:    Die Familie von Galen vom Kaiserreich bis zur NS-Zeit.
Tagung: „Zentrum revisited. Bilanz und Perspektiven der Forschung zum politischen Katholizismus im Kaiserreich“,
Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz/Universität Mainz, 16.-18.10.2014

20.11.2014:     Von der Utopie zur Realität. H.G. Wells und die britische Luftkriegsstrategie gegen Deutschland im 1. Weltkrieg
Tagung: „Der Große Krieg und seine Rezeption“
Universität Lodz

20.5.2015:    Radikale im ländlichen Raum. Zur Landvolkbewegung in der Weimarer Republik.
Ringvorlesung der Universität Vechta

15.07.2015:    Was Vechta und Lodz verbindet und trennt. Erfahrungen eines deutschen Historikers in Polen
Universität Vechta, Abendvortrag

21.11.2015:    Im Zeitalter der Gewalt
18. Studientag: Gewalt im Oldenburger Münsterland am Kriegsende 1945
Katholische Akademie Stapelfeld

24.5.2016:   Das Kreuz in den Schulen nach der Machtergreifung Hitlers
Gesellschaft Bürger von Neuß
Neuß

8.6.2016:   Über deutsche Willkommenskulturen
Ringvorlesung „Wir schaffen das“
Universität Vechta

19.10.2016:   „Flüchtlingskrise“ vor 70 Jahren – eine Erfolgsgeschichte ?
Gedenkveranstaltung  „7o Jahre Vertreibung“
Kreishaus Vechta

11.11.2016:   Katholische Bischöfe und das NS-Regime
Eröffnungsvortrag Tagung  „Die deutschen Bischöfe und der Nationalsozialismus“
Kath. Akademie Stapelfeld

12.11.2016:   Clemens August Graf von Galen als Seelsorger
Tagung „ Die deutschen Bischöfe und der Nationalsozialismus“
Kath. Akademie Stapelfeld

24.11.2016:   Vor 70 Jahren – Ankunft  in Westfalen
Gedenk-und Eröffnungsveranstaltung Gedenkstätte „Barackenlager Lette“
Coesfeld-Lette

 

Maria Anna Zumholz

14.03.2012:     Die Fundamente des Gemeinschaftslebens – Clemens August von Galen in der Zeit der Weimarer Republik
Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung in der Oldenburgischen Landesbank in Lohne, Lindenstr. 106

18.06.2012:     Die Fundamente des Gemeinschaftslebens – Clemens August von Galen in der Zeit der Weimarer Republik
Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung in der Landessparkasse zu Oldenburg in Delmenhorst, Bahnhofstr. 37

14.05.2013:     Marienerscheinungen im 19. und 20. Jahrhundert – Ein spezifisch weibliches Phänomen?
Forschungskolloquium zur Geschlechter- und Kulturgeschichte
Ruhr-Universität Bochum

22.05.2013:     Schulkampf in Goldenstedt 1938.
„Es wird auf die Dauer gesehen hier wohl kaum ganz ohne KZ und einigen (!) Verfügungstrupps gehen“
Goldenstedt, Bürgersaal

18.09.2013:     Eine „Priesterherrschaft … aus einem dunkeln, untergegangenen Weltalter“ Kulturkämpfe im 19. Jahrhundert
Akademieabend: Kulturkämpfe im 19. Jahrhundert: Das Oldenburger Münsterland und das Emsland
Katholische Akademie Stapelfeld

23.10.2013:     „Seine Botschaft ist Mut“
Ein Oldenburger wurde 1933 zum Bischof von Münster geweiht
Einführungsvortrag zur Ausstellungseröffnung
Varel, Schalterhalle der Landessparkasse zu Oldenburg

16.03.2014:    „Kinder- Küche-Kirche“? Lebensentwürfe von Frauen im katholischen Oldenburger Münsterland im 19. und frühen 20. Jahrhundert
Lohne, Ratssaal der Stadt
Auftaktveranstaltung für den Frauenort Luzie Uptmoor
 
19.03.2014:    „Kinder- Küche-Kirche“? Frauen im Oldenburger Münsterland und ihre Lebensentwürfe im 19. und frühen 20. Jahrhundert
299. Historischer Nachmittag des Geschichtsausschusses im Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Lohne, Industriemuseum und Galerie Luzie Uptmoor

08.05.2014:    Seine Botschaft heißt Mut: Clemens August von Galen als Bischof von Münster 1933-1946
Rathaus Damme
Eröffnung der Ausstellung "Clemens August von Galen und die Fundamente des Gemeinschaftslebens. Politische Gedanken aus der Zeit der Weimarer Republik"

21.06.2014:    „Das Weib soll nicht gelehrt seyn“. Konfession und Frauenbildung im Oldenburger Land vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert
Internationales Doktorandenkolloquium, 20.-22. Juni 2014
Katholische Akademie Stapelfeld

12. 11.2014:    Die Marienerscheinungen in Heede 1937-1940 in milieutheoretischer Sicht.
Ruhruniversität Bochum, GA 143
Oberseminar am Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit/Katholisch Theologische Fakultät

18.06.2016:    Konfession und Frauenbildung im Oldenburger Land von der Reformation bis zum frühen 20.  Jahrhundert
Internationales Doktorandenkolloquium, 17.-19. Juni 2016
Katholische Akademie Stapelfeld

07.09.2016:    Katholische Abgeordnete und eine "evangelische" Protestpartei. Die Abgeordneten der Christlich-Nationalen Bauern- und Landvolkpartei 1928-1932
Akademieabend: Politprominenz und ihre politischen Parteien. Repräsentanten aus Südoldenburg im Oldenburgischen Landtag 1848-1933/1946
Katholische Akademie Stapelfeld

10.10.2016:    „Das Weib soll nicht gelehrt seyn“. Konfession und Frauenbildung im Oldenburger Land vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert
312. Historischer Nachmittag des Geschichtsausschusses im Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Dinklage

12.11.2016:   Die Fuldaer Plenarkonferenz 1933-1945: Botschaften und Resonanzen
Tagung „ Die deutschen Bischöfe und der Nationalsozialismus“
Kath. Akademie Stapelfeld

24.11.2016:    Die Kongregation der Schwestern Unserer Lieben Frau und die Frauenbildung im Oldenburger Land
CDU-Frauenunion Vechta
Golf-Club Welpe

 

 Michael Hirschfeld

23.02.2012:    Reisen in das Oldenburger Münsterland am Beginn des 19. Jahrhunderts
Heimathaus Essen i./O.
Kath. Bildungswerk Löningen/Essen

11.04.2012:    Gedenkvortrag zum 50. Todestag von Großdechant Prälat Franz Monse
Osnabrück, Priesterseminar

28.04.2012:    Militärpfarrer Franz Albert (1876-1944) als Historiker und Priester in der Grafschaft Glatz
Arbeitsgemeinschaft Grafschaft Glatz (AGG)Münster
Kath. Soziale Akademie Franz-Hitze-Haus Münster

07.08.2012:    Der soziale Pfarrer - Schlesien und Westfalen im Vergleich.
Internationale Tagung „Zwischen kirchlicher Disziplin und ge-sellschaftlichen Ansprüchen. Der Seelsorgeklerus in den Auseinandersetzungen mit den Zeitströmungen des  19. Jahrhunderts.“ Breslau/Wroclaw

24.08.2012:     Bischof Michael Keller und die Vertriebenen
Telgte

15.11.2012:     Flüchtlinge - Vertriebene – Aussiedler. Zur Aufnahme und Integration von Neubürgern im Oldenburger Münsterland seit 1945
Heimathaus Essen/O.
Kath. Bildungswerk Löningen/Essen

01.12.2012:    Moderation 15. Studientag für Geschichte des Oldenburger Münsterlandes: Zur Bedeutung niederdeutscher Literatur für die regionale Identität
Katholische Akademie Stapelfeld

27.04.2013:    Ein Justizmord im Siebenjährigen Krieg. Andreas Faulhaber im Kontext der Eroberungs- und Kirchenpolitik Friedrichs II. von Preußen
Franz-Hitze-Haus Münster

18.09.2013:    Moderation Akademieabend: Kulturkämpfe im 19. Jahrhundert: Das Oldenburger Münsterland und das Emsland
Katholische Akademie Stapelfeld

23.11.2013:    Moderation 16. Studientag für Geschichte des Oldenburger Münsterlandes: Die Modernisierung der Landwirtschaft im Oldenburger Münsterland im 19. und frühen 20. Jahrhundert
Katholische Akademie Stapelfeld

03.03.2014   Das Oldenburger Münsterland im Ersten Weltkrieg - Kriegserlebnisse an der Heimatfront
Cappeln
Mitgliederversammlung Interessengemeinschaft „Altes Gogericht auf dem Desum e.V.

26.04.2014    Der Frühling der Männerorden und -kongregationen in der Grafschaft Glatz nach dem Ersten Weltkrieg
Kath. Akademie Franz-Hitze-Haus Münster
Symposion zum 80. Geburtstag von Dr. Dieter Pohl

04.07.2014    Wandernde "Hirten" und pilgernde "Herde". Die deutschen katholischen Restgemeinden in Niederschlesien nach 1945
Haus Schlesien Königswinter-Heisterbacherrott
Tagung: Heraus aus der Vergessenheit. "Unfreiwillige" Ökumene in Niederschlesien nach 1945

27.-30.7. 2015    Schlesische Komponenten in Liturgie und Liedgut
Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus in Freising
Tagung: Kontinuitäten und Brüche. (Religions)kultur und Lebensweise vor und nach 1945 in Mittel- und Osteuropa. 52. Arbeitstagung des Instituts für ostdeutsche Kirchen- und Kulturgeschichte

17.09.2015    Moderation Akademieabend: Vechtaer Hochschulköpfe, Teil II.
Katholische Akademie Stapelfeld

1.-3.10. 2015    Institutionen der Geschichtspflege der Katholischen Kirche in Schlesien zwischen Aufklärung und Erstem Weltkrieges
Schlesisches Landesmuseum Görlitz
Jahrestagung der Historischen Kommission für Schlesien

5.11.2015   Oberschlesische Arbeitsmigranten in Delmenhorst um 1900
Nordwestdeutsches Museum für Industriekultur Delmenhorst

21.11.2015    Spuren der Gewalt vor Ort im Oldenburger Münsterland
18. Studientag: Gewalt im Oldenburger Münsterland am Kriegsende 1945
Katholische Akademie Stapelfeld

1.2.2016    Das Oldenburger Münsterland in alten Reiseberichten
Clubhaus Gut Welpe Vechta - Lions-Club Vechta

5.3.2016    Die nordwestdeutsche Industriestadt Delmenhorst als Ziel oberschlesischer Arbeitswanderer aus dem Kreis Neustadt O.S. am Ende des 19. Jahrhunderts
Northeim - Historische Kommission für den Kreis Neustadt O.S.

17.3.2016:    Bischofsernennungen im Deutschen Reich und in Österreich-Ungarn im Sog des Nationalismus (1867/1871-1918)
DFG-Forschergruppe „Personalentscheidungen bei gesellschaftlichen Schlüsselpositionen“
Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz

23.4.2016:    Joseph Knauer (1764-1844). Großdechant von Glatz
Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Grafschaft Glatz
Akademie Franz-Hitze-Haus Münster

5.6.2016:    Zwischen Ankunft und Integration. Die Situation der schlesischen Vertriebenen in Westdeutschland nach 1945
Erbacher Hof. Akademie des Bistums Mainz

28.6.2016:   Wie Ostflüchtlinge die Kirche vor 70 Jahren verändert haben
Tagung zum Facharbeitswettbewerb Katholische Religionslehre
Akademie Franz-Hitze Haus Münster.



Andreas Gayda

07.08.2012:    „Priesterbilder im oberschlesischen Industriegebiet zur Zeit des Kulturkampfes"
Internationale Tagung „Zwischen kirchlicher Disziplin und gesellschaftlichen Ansprüchen. Der Seelsorgeklerus in den Auseinandersetzungen mit den Zeitströmungen des  19. Jahrhunderts“
Breslau/Wroclaw

19.06.2016   Oberschlesien - Eine Montanregion unterm Kreuz. Ökonomische Entwicklungsparameter einer Industrielandschaft im Kulturkampf
Internationales Doktorandenkolloquium, 17.-19. Juni 2016
Katholische Akademie Stapelfeld

 

Klemens-August Recker

12.12.2012:     „Unter Preußenadler und Hakenkreuz“
Buchvorstellung in Nordwalde

20.06.2014    Bischof Wilhelm Berning
Internationales Doktorandenkolloquium, 20.-22. Juni 2014
Katholische Akademie Stapelfeld

 

Wilhelm Rülander:


18.09.2013:     „Sind die Katholiken wirklich vaterlandslose Leute?" - Anmerkungen zum Kulturkampf im Emsland
Akademieabend: Kulturkämpfe im 19. Jahrhundert: Das Oldenburger Münsterland und das Emsland
Katholische Akademie Stapelfeld

21.06.2014    Der bischöfliche Stuhl zu Osnabrück – Bischof Johannes Beckmann und seine Haltung während des Kulturkampfes
Internationales Doktorandenkolloquium, 20.-22. Juni 2014
Katholische Akademie Stapelfeld

20.06.2015    "Was kann Gutes aus Nazareth - Meppen kommen? Kulturkampf in der Region am Beispiel des Emslandes
Internationales Doktorandenkolloquium, 19.-21. Juni 2015
Katholische Akademie Stapelfeld

 

Marina Schmieder

22.06.2014    Deutsche Landwirtschaftskonzessionen in der Sowjetunion
Internationales Doktorandenkolloquium, 20.-22. Juni 2014
Katholische Akademie Stapelfeld

19.06.2016   Das Ausstellungsprojekt "Dinge und Menschen". Objektbezogene Kulturgeschichte im Umfeld von russlanddeutschen Spätaussiedlern aus der Region Südoldenburg
Internationales Doktorandenkolloquium, 17.-19. Juni 2016
Katholische Akademie Stapelfeld

 

Heiko Suhr

19.06.2015   „…als der bedeutendste Ostfriese im 20. Jahrhundert anzusehen“? Die öffentliche und juristische Aufarbeitung der NS-Vergangenheit Hermann Conrings
Internationales Doktorandenkolloquium, 19.-21. Juni 2015
Katholische Akademie Stapelfeld

 

Rudolf Willenborg

11.07.2012    "Dot - awer nich inne Knee". Die ideologische Vereinnahmung des Stedinger Bauernaufstandes durch die Nationalsozialisten in Oldenburg und die Auswirkungen auf das Oldenburger Münsterland
292. Historischer Nachmittag des Geschichtsausschusses im Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landgasthof Engelmannsbäke in Visbek

26.1.2012    Universität Vechta - Abendvortrag
Dr. Marcin Golaszewski, Universität Lodz (Polen):
Schriftsteller und Dichter der inneren Emigration im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

13.6.2012    Universität Vechta - Abendvortrag
Prof. Dr. Peter Vosswinkel (Lübeck/Berlin):
Das Vermächtnis der Lübecker Märtyrer

01.12.2012    Katholische Akademie Stapelfeld
Studientag: Plattdütske Geschichten. Zur Bedeutung niederdeutscher Literatur für die regionale Identität
Moderation: Michael Hirschfeld
Referenten: Dr. Ulf-Thomas Lesle (Bremen), Dr. Reinhard Goltz (Bremen), Heinrich Siefer (Stapelfeld)

27.11.2012    Universität Vechta
Katholisches Milieu und Widerstand
Buchpräsentation der Festgabe für Joachim Kuropka zum 70. Geburtstag in der Arbeitsstelle für Katholizismus- und Widerstandsforschung

22.2.2013    Buchhandlung Vatterodt, Vechta
Grenzen des katholischen Milieus
Buchvorstellung und Präsentation der Publikationen der Ar-beitsstelle Katholizismus- und Widerstandsforschung der Universität Vechta

12.6.2013    Universität Vechta - Abendvortrag
Prof. Dr. Michael O'Sullivan (USA):
Bewegungen im Katholizismus der 1950er Jahre: Konnersreuther Kreis, Müttervereine, Johannes-Leppich-Bewegung

18.09.2013    Katholische Akademie Stapelfeld
Akademieabend: Kulturkämpfe im 19. Jahrhundert: Das Oldenburger Münsterland und das Emsland
Moderation: Michael Hirschfeld
Referenten: Dr. Maria Anna Zumholz (Vechta), Wilhelm Rülander (Haselünne), Thomas Krause (Oldenburg)

23.11.2013    Katholische Akademie Stapelfeld
Studientag: Die Modernisierung der Landwirtschaft im Oldenburger Münsterland im 19. und frühen 20. Jahrhundert.
Moderation: Michael Hirschfeld
Referenten: Prof. Dr. Werner Rösener (Göttingen),Prof. Dr. Bernd Mütter (Hövelhof), Dr. Christian Westerhoff (Stuttgart), Dr. Michael Schmimek (Cloppenburg)

20.-22.6.2014  Katholische Akademie Stapelfeld
Doktoranden-Kolloquium
Moderation: Porf. Dr. Joachim Kuropka und Prof. Dr. Hermann von Laer
Referenten: Martin Feltes (Stapelfeld), Helga Deutschmann, Heiko Suhr, Dr. Klemens-August Recker, Sven Weberbauer, Lena Maria Bookjans, Dr. Maria Anna Zumholz, Franz Plaßmeier, Clarissa Freiin von Korff, Gerhard Bookjans, Marina Schmieder

09.7.2014    Universität Vechta - Abendvortrag
Ralf Weber MA (Vechta):
„Wenn die Bur fleitet, mott die Hürmann lopen.“
Heuerlingswesen in den heutigen Kreisen Vechta und Cloppenburg im 19. Jahrhundert

17.09.2014    Katholische Akademie Stapelfeld
Akademieabend: Vechtaer Hochschulköpfe. Biographische Zugänge zur Geschichte der Lehrerbildung in Vechta nach dem Zweiten Weltkrieg
Moderation: PD Dr. Michael Hirschfeld
Referenten: Prof. Dr. Wilfried Kürschner (Vechta), Franz-Josef Luzak (Vechta), Dr. Horst-Alfons Meißner (Osnabrück), PD Dr. Michael Hirschfeld (Vechta)

22.11.2014    Katholische Akademie Stapelfeld
Studientag: Neue Forschungen und Thesen zur Christianisierung des Oldenburger Münsterlandes
Moderation: PD DR. Michael Hirschfeld
Referenten: Prof. Dr. Arnold Angenendt (Münster), Prof. Dr. Theo Kölzer (Bonn), Prof. Dr. Hedwig Röcklein (Göttingen)

15.7.2015    Universität Vechta - Abendvortrag
Prof. Dr. Joachim Kuropka (Vechta):
Was Vechta und Lodz verbindet und trennt. Erfahrungen eines deutschen Historikers in Polen

19.-21.6.2015  Katholische Akademie Stapelfeld
Doktoranden-Kolloquium
Moderation: Prof. Dr. Joachim Kuropka und Prof. Dr. Hermann von Laer
Referenten: Dr. Heinrich Dickerhoff (Stapelfeld), Helga Deutschmann, Heiko Suhr, Franz Plaßmeier, Lena-Maria Bookjans, Wilhelm Rülander, Lars Börgel, Georg Jäschke, Matthias Knödler, Gerhard Bookjans

17.09.2015    Katholische Akademie Stapelfeld
Akademieabend: Vechtaer Hochschulköpfe, Teil II. Biographische Zugänge zur Geschichte der Lehrerbildung in Vechta nach dem Zweiten Weltkrieg: Felix Oberborbeck, Franz Niehaus, Josef Giesen
Moderation: PD Dr. Michael Hirschfeld
Referenten: Dr. Klaus G. Werner, Prof. Dr. Karl-Josef Lesch, Dipl. Päd. Franz-Josef Luzak

21.11.2015    Katholische Akademie Stapelfeld
18. Studientag: Gewalt im Oldenburger Münsterland am Kriegsende 1945
Moderation: PD DR. Michael Hirschfeld
Referenten: Prof. Dr. Joachim Kuropka (Vechta), Dr. Jan Hinnerk Antons (Hamburg), Heinrich Havermann (Cloppenburg), PD Dr. Michael Hirschfeld (Vechta)

17.-19.6.2016  Katholische Akademie Stapelfeld
Doktoranden-Kolloquium
Moderation: Porf. Dr. Joachim Kuropka und Prof. Dr. Hermann von Laer
Referenten: Dr. Heinrich Dickerhoff (Stapelfeld), Helga Deutschmann, Gerhard Bookjans, Florian Hoopmann, Franz Plaßmeier, Dr. Maria Anna Zumholz, Marina Schmieder, Andreas Gayda

10.08.2016    Universität Vechta - Abendvortrag
Prof. Dr. Werner Rösener:
Aspekte der Christianisierung im Oldenburger Münsterland

07.09.2016    Katholische Akademie Stapelfeld
Akademieabend: Politprominenz und ihre politischen Parteien. Repräsentanten aus Südoldenburg im Oldenburgischen Landtag 1848-1933/1946
Moderation: PD Dr. Michael Hirschfeld
Referenten: Prof. Dr. Albrecht Eckhardt, Rudolf Wyrsch, PD Dr. Michael Hirschfeld, Dr. Maria Anna Zumholz

11.-13.11.2016    Katholische Akademie Stapelfeld
Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe unter dem NS-Regime. Wissenschaftliche Tagung zum 70. Todestag Clemens August von Galens

Tagungsleitung: Dr. Maria Anna Zumholz (Vechta), PD DR. Michael Hirschfeld (Vechta)
Referenten: Dr. Hermann-Josef Braun (Mainz), Prof. Dr. Thomas Flammer (Münster), PD Dr. Stefan Gerber (Jena), Dr. Ulrich Helbach (Köln), Dr. Sascha Hinkel (Münster), Christian Kasprowski (Paderborn),  Prof. Dr. Joachim Kuropka (Vechta), Dr. Peter Pfister (München), Prof. Dr. Josef PIlvousek (Erfurt), Dr. Klemens-August Recker (Osnabrück), Dr. Christoph Schmider (Freiburg), Dr. Jürgen Schmiesing (Tübingen), Prof. Dr. Klaus Unterburger (Regensburg), Prof. Dr. Wolfgang Weiß (Würzburg), Dr. Maria Anna Zumholz (Vechta)

13.12.2017    Katholische Akademie Stapelfeld: Zwischen Seelsorge und Politik/Heimat zwischen Deutschland, Polen und Europa
Buchvorstellungen und Übergabe einer Festschrift an Prof. Dr. Joachim Kuropka zum 75. Geburtstag

Leitung: PD Dr. Maria Anna Zumholz (Vechta), PD DR. Michael Hirschfeld (Vechta)
Referenten: PD Dr. Maria Anna Zumholz (Vechta), PD DR. Michael Hirschfeld (Vechta), Dr. Dirk F. Paßmann (Münster), Prof. Dr. Joachim Kuropka (Vechta)

Joachim Kuropka/Hans-Ulrich Minke/Horst Milde (Hrsg.): „Fern vom Paradies – aber voller Hoffnung“. Vertriebene werden neue Bürger im Oldenburger Land, Oldenburg 2009

Jahrbuch für Regionalgeschichte, Bd. 30 (2012), S. 188-190 (Hans-Werner Niemann)

Joachim Kuropka (Hrsg.): Regionale Geschichtskultur. Phänomene – Projekte – Probleme aus Niedersachsen, Westfalen, Tschechien, Lettland, Ungarn, Rumänien und Polen (Geschichte, Forschung und Wissenschaft, Bd. 37). Berlin 2010

Osnabrücker Mitteilungen 117 (2012), S. 243-244 (Nicolas Rügge)

Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte 106 (2012), S. 777-779 (Nadine Ritzer)

Westfälische Forschungen 62 (2012), S. 546-549. (Helmut Lensing)

Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung, Bd. 61 (4/2012), S. 641 (Antje Coburger)

Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte, Bd. 62 (2012), S. 210-212. (Dana Schleglmilch)

forum kriminalprävention 1/2012 (W. K)

Pressedienst Bistum Münster vom 22.8.2012

Joachim Kuropka (Hrsg.): Wilhelm Middeler: Zwischen Synagogenbrand und Reifeprüfung 1938 – 1955. Erinnerungen aus der Froschperspektive eines mittelmäßigen Schülers, Berlin 2012)

Westfälische Nachrichten vom 21.7.2012 (Stefan Werding)

Joachim Kuropka (Hrsg.): Grenzen des katholischen Milieus. Stabilität und Gefährdung katholischer Milieus in der Endphase der Weimarer Republik und der NS-Zeit. Bayerischer Wald – Eichsfeld – Emsland – Ermland – Grafschaft Glatz – Münsterland – Oberpfalz – Oberschlesien – Oldenburger Münsterland – Passau – Pfalz – Rheinland-Westfalen – Süd-baden/Südwürttemberg/bayerisch Schwaben – Unterfranken, Münster 2013

Wichmann-Jahrbuch des Diözesangeschichtsvereins Berlin 52/53 (2012/2013), S. 263-265 (Karlies Abmeier:)

Oldenburgische Volkszeitung vom 18.2.2013 (Andreas Kathe)

Pressedienst Bistum Münster vom 13.3.2013

Westfälische Nachrichten vom 26.3.2013

Der Schlesische Geschichtsfreund/Schlesien heute 5/2013, S. 68 (Helmut Neubach)

Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, Münster 2013, S. 288-290 (Heinz Hürten)

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.07.2013 (Rudolf Morsey)

Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 61/2 (2013), S. 126-128 (Johann Kirchinger)

VECTOR Das Vechtaer Forschungsmagazin 5/2013, S. 54

Katholisches Sonntagsblatt. Das Magazin für die Diözese Rottenburg-Stuttgart vom 1.9.2013, S. 9

Eichsfelder Heimatzeitschrift 9 (2013), S. 308

Oldenburgische Volkszeitung und Münsterländische Tageszeitung vom 13.11.2013 (Dirk Dasenbrock)

Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 85 (2013), S. 404-407 (Norbert Köster)

Vierteljahrsschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 100 (4/2013), S. 511-512 (Andreas Henkelmann)

Hirschberg 10 (2013), S. 636

Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2014, S. 417-419 (Frank Krause)

H-Soz-u-Kult, 22.02.2014 (Markus Raasch)

Stimmen der Zeit 2 (2014), S. 137-138 (Karl H. Neufeld SJ)

Theologische Literaturzeitung 3 (2014), Sp. 358-359 (Joachim Schmiedl)

Academia 2 (2014), S. 73-74 (Matthias Stickler)

Theologische Revue 2 (2014), Sp. 135-136 (Christian Handschuh)

The Catholic Historical Review 100.3 (2014), S. 628-630 (James Chappel). Online abrufbar unter muse.jhu.edu.

Historische Zeitschrift 300 (1/2015), S. 254-256 (Stefan Gerber)
 
Joachim Kuropka: Galen. Wege und Irrwege der Forschung, Münster 2015

Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 64 7/8  (2016), S, 729-730 (Manfred Gailus)

Der Fels 6/2016, S. 191 (Eduard Werner)

Stimmen der Zeit 12/2016, S. 859-860 (Clemens Brodkorb)

Oldenburger Jahrbuch 2016, S. 247 (Wolfgang Henninger)

Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2017, S. 462-463 (Helmut Lensing)

Zeitschrift für bayerische Kirchengeschichte 85 (2016), S. 284-286 (Ulrich Köpf)

Das Historisch-Politische Buch 4/2016, S. 433 (Michael Kißener)

Theologische Literaturzeitung 141 (2016), Sp. 1241-1243 (Hans Galen)

Mariastein 4/2016 (P. Lukas Schenker)

Michael Hirschfeld: Die Bischofswahlen im Deutschen Reich von 1887 bis 1914. Ein Konflikt zwischen Staat und katholischer Kirche zwischen dem Ende des Kulturkampfes und dem Ersten Weltkrieg, Münster 2012

Delmenhorster Kreisblatt vom 08.09.2012 (Frank Hethey)

Deutscher Ostdienst (DOD) vom November 2012 (Norbert Matern)

Jahrbuch für mitteldeutsche Kirchen- und Ordensgeschichte 8 (2012), S. 333-336 (Rüdiger Althaus)

Münsterländische Tageszeitung vom 15.12.2012 (Andreas Kathe)

Oldenburgische Volkszeitung vom 18.12.2012 (Andreas Kathe)

Schlesien in Kirche und Welt Nr. 3-4/2012, S. 31 (Johannes Loy)

Der Schlesische Geschichtsfreund/Schlesien heute vom September 2012 (Helmut Neubach)

Westfälische Nachrichten vom 30.8.2012

VECTOR Das Vechtaer Forschungsmagazin 5/2013, S. 53

Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 85 (2013), S. 393-395 (Hans-Georg Aschoff)

Jahrbuch der Gesellschaft für niedersächsische Kirchengeschichte 110 (2012), S. 227-229 (Tim Unger)

Kirchenbote. Bistumszeitung Osnabrück vom 28.10.2012, S. 16

Wichmann-Jahrbuch des Diözesangeschichtsvereins Berlin 52/53 (2012/2013), S. 258-260 (Michael Höhle)

Uni intern (Newsletter der Universität Vechta) Nr. 2/2013

Theologische Revue 109 (4/2013), Sp. 302-303 (Sascha Hinkel)

Das Historisch-Politische Buch 4/2013, S. 439 (Martin Lätzel)

Theologische Literaturzeitung 138 (12/2013), Sp. 1375-1378 (Martin H. Jung)

Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 93 (2013) (Klaus Unterburger)

Berichte des Historischen Vereins Bamberg149 (2013), S. 378-379 (Norbert Jung)

Studia Historica Slavo-Germanica 2012-2013, Posen 2013, S. 108-109 (Eligiusz Janus)

Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Kanonistische Abteilung 99 (2013) (Johann Kirchinger)

Neues Archiv für sächsische Geschichte 84 (2013), S. 393-395 (Birgit Mitzscherlich)

Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde Ermlands 57 (2013/14), S. 139-142 (Johann Kirchinger)

Sehepunkte 14 (2014) Nr. 4 (15.4.2014) URL: www.sehepunkte.de/2014/04/25134.html, 23.04.2014, 13.40 Uhr (Pascale Mannert)

Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 63 (2014), Heft 1, S. 126-128 (Pascale Mannert)

Historische Zeitschrift 298 (2014), S. 523-525 (Thomas Brechenmacher)

H-Soz-u-Kult, 11.06.2014 (Jörg Zedler)

Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, Münster 2014 (Rudolf Neumaier)

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichte 122 (2014) (Rupert Klieber)

Westfälische Forschungen 64 (2014), S. 524-526 (Helmut Lensing)

Zeitschrift für Kirchengeschichte 125 (2014), S. 427-428 (Raphael Hülsbömer)

Theologisch-Praktische Quartalschrift I/2015, S. 101-103 (Norbert M. Borengässer)

Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 65 (2015), S. 156-158 (Florian Heinritzi)

Michael Hirschfeld: Die Grafschaft Glatz zwischen 1918 und 1946, Münster 2012

Ermlandbriefe 4/2012 (Norbert Matern)

Grafschafter Bote Juli/August 2012 (Herbert Gröger)

Der Schlesische Geschichtsfreund/Schlesien heute vom Juni 2012 (Helmut Neubach)

Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 217 (2014), S. 325-327 (Reimund Haas).

Maria Anna Zumholz (Hrsg.): Krach um Jolanthe. Krise und Revolte in einer agrarisch-katholischen Region 1929-1930 und der Konflikt um die Deutungs- und Erinnerungskultur, Münster 2012

Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2013, S. 457-458. (Helmut Lensing)

Münsterländische Tageszeitung vom 12.1.2012 (Andreas Kathe)

Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 84 (2012), S. 512-514. (Maria Hermes)

Oldenburger Jahrbuch 112 (2012), S. 217-218. (Joachim Tautz)

VECTOR Das Vechtaer Forschungsmagazin 4/2012, S. 59

Westfälische Forschungen 62 (2012), S. 506-510. (Helmut Lensing)

Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, Münster 2012. (Johann Kirchinger)

Zeitschrift Für Volkskunde 109 (2013), S. 144-145 (Thomas Schindler)

Maria Anna Zumholz (Hrsg.): Katholisches Milieu und Widerstand. Der Kreuzkampf im Oldenburger Land im Kontext des nationalsozialistischen Herrschaftsgefüges. Festgabe für Joachim Kuropka zum 70. Geburtstag, Münster 2013

VECTOR Das Vechtaer Forschungsmagazin 5/2013, S. 54

Klemens-August Recker: „Unter Preußenadler und Hakenkreuz“. Katholisches Milieu zwischen Selbstbehauptung und Auflösung, Münster 2013.

Historische Zeitschrift 298 (2014), S. 518-519 (Heinz Hürten)

Osnabrücker Mitteilungen 119 (2014), S. 208-209 (Christoph Haverkamp)

Das Historisch-Politische Buch 2/2015, S. 201-202 (Christian Simon)

Archiv für schlesische Kirchengeschichte 73 (2015), S. 343-345 (Friedrich Reusch)

Zeitschrift für Kirchengeschichte 126 (2015), Heft 2-3, S. 423-424 Norbert Köster)

Klemens-August Recker: Streitfall Berning, Münster 2015

Die Tagespost. Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur Nr. 78 v. 02.07.2015, S. 7 (Harm Klueting).

Osnabrücker Mitteilungen 12ß (2015), S. 242-244 (Martin Schürrer)

Zeitschrift für Kirchengeschichte 2/2016, S. 280-281 (Manfred Eder)

Historische Zeitschrift 2016, S. 844-845 (Thomas Brechenmacher)



.

 

 

 

 

Joachim Kuropka

•    Beirat der Görres-Gesellschaft
•    Gewähltes Mitglied der Historischen Kommission für Westfalen
•    Gewähltes Mitglied der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen
•    Gewähltes Mitglied des Arbeitskreises Neueste Geschichte der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen
•    Arbeitsgemeinschaft Landes- und Regionalgeschichte der Oldenburgischen Landschaft
•    Mitglied des Beirats der Oldenburgischen Landschaft
•    Schwerter Arbeitskreis Katholizismusforschung

Tätigkeit als Herausgeber von Reihen

Vechtaer Universitätsschriften (zusammen mit Wilfried Kürschner, Hermann von Laer und Klaus-Dieter Scheer) bisher 29 Bde.

Persönlichkeit im Zeitgeschehen
Erschienen: Bd. 2: Ferdinand Kerstiens: Umbrüche – eine Kirchengeschichte von unten. Autobiographische Notizen, Berlin 2013.


Maria Anna Zumholz

•    Arbeitsgemeinschaft Landes- und Regionalgeschichte der Oldenburgischen Landschaft
•    Schwerter Arbeitskreis Katholizismusforschung


Michael Hirschfeld

•    Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaften: Sektion Geschichte
•    Schwerter Arbeitskreis Katholizismusforschung
•    Gewähltes Mitglied der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen
•    Arbeitsgemeinschaft Landes- und Regionalgeschichte der Oldenburgischen Landschaft
•    Vorstandsmitglied des Geschichtsausschusses im Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
•    Moderator des Studientages zur Geschichte des Oldenburger Münsterlandes
•    Arbeitskreis zur Geschichte des Emslandes und der Grafschaft Bentheim
•    Gewähltes Mitglied der Historischen Kommission für Schlesien
•    Arbeitsgemeinschaft Grafschaft Glatz (AGG)
•    Vorstandsmitglied im Institut für ostdeutsche Kirchen- und Kulturgeschichte e.V. in Regensburg

Letzte Aenderung: 11.12.2018 · Seite drucken