Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Grippeschutzimpfung 2021/2022

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

auch in diesem Jahr besteht wieder die Möglichkeit, sich bei der Universität Vechta gegen Grippe unter besonderen Hygieneauflagen impfen zu lassen.

Dieses Jahr wird der tetravalente Impfstoff, welcher aus folgenden vier Stämmen zusammengesetzt ist, geimpft: 

  • A/Victoria/2570/2019 (H1N1)pdm09-like virus (eibasierte Grippeimpfstoffe) oder
    A/Wisconsin/588/2019 (H1N1)pdm09-like virus (zellkulturbasierte /rekombinante Grippeimpfstoffe)
  • A/Cambodia/e0826360/2020 (H3N2)-like virus;
  • B/Washington/02/2019 (B/Victoria lineage)-like virus;
  • B/Phuket/3073/2013 (B/Yamagata lineage)-like virus.

Es wurden damit zum letzten Jahr zwei Komponenten ausgetauscht.

Entsprechend den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission ist die Grippeschutzimpfung für Sie insbesondere dann empfohlen, wenn Sie an chronischen Krankheiten der Atmungsorgane, des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber, Nieren oder einer Stoffwechselerkrankung leiden. Auch Erkrankungen, die sich durch Infekte verschlechterten (z.B. Multiple Sklerose), sind eine Impfindikation ebenso wie das Vorliegen von Immundefekten.

Weiterhin sind Mitarbeitende mit umfangreichem Publikumsverkehr vermehrt infektionsgefährdet und sollten sich impfen lassen.

Auch in diesem Winter sind gleichzeitige Ausbrüche und Infektionen von Grippe und Coronavirus zu vermeiden, da beide Viren die Lungen und weitere Organe schädigen können. 

Bitte beachten Sie, dass Sie selbst, auch wenn Sie nicht erkranken, Träger des Virus sein können und Mitmenschen anstecken können.

Daher empfehlen wir Ihnen, die Grippeschutzimpfung von Ihrem Hausarzt / Ihrer Hausärztin oder im Rahmen der betriebsärztlichen Betreuung der Universität Vechta von Frau Dr.in Heike Borrosch durchführen zu lassen.

Da der Grippeimpfstoff wie im Vorjahr nach Bedarf bestellt werden muss, ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Bei Interesse bitte ich Sie, sich direkt bei Frau Dr.in Heike Borrosch unter der Email info@betriebsarzt-vechta.de anzumelden.

Wichtig:

Empfohlen ist ein Impfabstand von 14 Tagen zu Ihrer letzten Coronaimpfung.

Mit vermehrten Nebenwirkungen ist nicht zu rechnen.

Es wird auch in diesem Jahr wieder ein Termin für Ihre Grippeschutzimpfung abgestimmt. Geplant ist der erste Termin Ende September/Anfang Oktober.

Denken Sie bitte auch daran, wenn vorhanden, Ihre Bonushefte der Krankenkassen mitzubringen.