Auch ohne Abitur gibt es viele Wege in ein Studium an der Universität Vechta:

Mit der allgemeinen Fachhochschulreife, die z.B. an Gymnasien erworben wurde, können Sie sich für folgende Studiengänge bewerben:

    Bachelor Management Sozialer Dienstleistungen
    Bachelor Gerontologie
    Bachelor Soziale Arbeit

Ein Studium im Zwei-Fächer-Bachelor "Combined Studies" ist nicht möglich.

 

Mit der allgemeinen Fachhochschulreife, die z.B. an Fachoberschulen oder Berufsoberschulen erworben wurde, können Sie sich für folgende Studiengänge bewerben:

Bachelor Management Sozialer Dienstleistungen
Bachelor Gerontologie
Bachelor Soziale Arbeit

Im Rahmen des Zwei-Fächer-Bachelor "Combined Studies" ist die Zulassung abhängig vom Fachbezug, der über die Fachrichtung der Schulen hergestellt wird. Sie können zwei Fächer entweder in der Variante A-Fach plus B-Fach oder in der Variante B-Fach plus B-Fach kombinieren. In beiden Varianten muss bei einem Fach der Fachbezug vorhanden sein. Das zweite Fach kann frei gewählt werden.

Übersicht der zulässigen Fächer im Zwei-Fach-Bachelor "Combined Studies" nach Fachbezug:

Fachhochschulreife in den Fachrichtungen:

(in Niedersachsen z.B. an entsprechend ausgewiesenen Fachoberschulen oder Berufsoberschulen erworben)

Zulässige Fächer im Zwei-Fach-Bachelor "Combined Studies":

Agrarwirtschaft

Biologie
Geographie

Ernährung und Hauswirtschaft

Biologie

Gestaltung

Designpädagogik

Gesundheit und Soziales

Sozialwesen

Erziehungswissenschaften
Sozialwissenschaften
Wirtschaft und Ethik: Social Business
Politikwissenschaft

Technik

Mathematik

Wirtschaft und Verwaltung

Sozialwissenschaften
Wirtschaft und Ethik: Social Business
Politikwissenschaft
Geschichte

Klärung der Hochschulzugangsberechtigung

Sollten Sie nach unseren Ausführungen noch unsicher sein, für welche Studiengänge Sie mit Ihrer Fachhochschulreife eine Hochschulzugangsberechtigung haben, prüfen wir dies gern. Verwenden Sie dazu das Kontaktformular und fügen ein Scan Ihres Zeugnisses bei. Opens window for sending emailKontaktformular.  

a. Allgemeine Studienberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung (gem. § 18 Abs. 4 S. 1 NHG):

Bestimmte berufliche Vorbildungen berechtigen zur Aufnahme eines Studiums in jeder Fachrichtung an niedersächsischen Hochschulen. Dies setzt meistens eine Fortbildung, die bestimmten Kriterien genügen muss und die auf bestimmte berufliche Erstausbildungen aufsattelt, voraus. Zu dieser Gruppe gehören z.B. Meister/innen, staatlich geprüfte Techniker/innen, Betriebswirte/innen und Erzieher/innen. Eine vollständige Liste der beruflichen Vorbildungen, die zur Bewerbung für alle Studiengänge an der Universität Vechta berechtigen, finden Sie Initiates file downloadhier

b. Fachbezogene Studienberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung (gem. § 18 Abs. 4 S. 2 NHG):

Wenn Sie eine Berufsausbildung abgeschlossen haben, deren reguläre Ausbildungsdauer mindestens drei Jahre beträgt, und anschließend in diesem Beruf mindestens drei Jahre berufstätig waren (bei einem Aufstiegsstipendium des Bundes reichen zwei Jahre), können Sie sich auf Studiengänge und Fächer bewerben, die fachlich im Bereich Ihrer Ausbildung liegen.

Auf folgender Liste haben wir bereits für viele Ausbildungsberufe die jeweiligen Studienmöglichkeiten zusammengestellt:
Initiates file downloadAusbildungsberufe und Studienmöglichkeiten

 

Können Sie keine dreijährige Berufstätigkeit in diesem Beruf vorweisen, verfügen jedoch über eine fachbezogene Hochschulzugangsberechtigung aufgrund einer Fachhochschulreife, die Sie auf einer Fach- oder Berufsoberschule (oder äquivalenten Schule) mit entsprechender Fachrichtung erworben haben, erhalten Sie jedoch ebenfalls eine Hochschulzugangsberechtigung. Diese gilt für diejenigen Fächer/Studiengänge, die sowohl dem Ausbildungsberuf als auch der jeweiligen Fachhochschulreife zugeordnet sind. Sie müssen sich allerdings im Zulassungs- bzw. Einschreibantrag für einen Zugang (Ausbildungsberuf oder fachgebundene Fachhochschulreife) und ein Fach/einen Studiengang entscheiden.

Sollte Ihre Ausbildung nicht enthalten sein oder möchten Sie sich mit einem auf der Liste vorhandenen Beruf für einen dort nicht aufgeführten Studiengang bewerben, haben Sie die Möglichkeit, eine Prüfung zu veranlassen. Den Antrag finden SieInitiates file download hier. Bitte berücksichtigen Sie, dass der Antrag bis zum 15. März eingegangen sein muss, wenn eine Klärung für das folgende Wintersemester vorgenommen werden soll.

Auch wenn Sie keines der Kriterien unter 1 bis 2 erfüllen, können Sie sich für ein Studium an der Universität Vechta bewerben, wenn Sie zuvor die Z-Prüfung ablegen.
Nähere Informationen zur Z-Prüfung finden Sie Initiates file downloadhier.

Bei Fragen zur "Z-Prüfung" wenden Sie sich bitte an
Regina Milatović
E-Mail zww[at]uni-vechta[dot]de


Bei weiteren Fragen zum Thema Studium ohne Abitur steht Ihnen Maria Goldberg (maria.goldberg[at]uni-vechta[dot]de) zur Verfügung.


Alle Informationen zur Bewerbung und Einschreibung finden Sie hier.

Sollten Sie über zwei Hochschulzugangsberechtigungen verfügen (z.B. Fachhochschulreife und die Studienberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung), empfehlen wir Ihnen vor der Bewerbung ein Beratungsgespräch. Kontakt: Opens window for sending emailzsb[at]uni-vechta[dot]de

 

 


Auf einen Blick

Die wesentlichen Informationen zu den Studienmöglichkeiten ohne Abitur und den Beratungsangeboten der Universität Vechta finden Sie in der Broschüre "Studieren ohne Abitur".

Individuelle Klärung des Hochschulzugangs

Liebe Studieninteressierte,

sollten Sie nach der Lektüre noch Klärungsbedarf zu Ihrer Hochschulzugangsberechtigung haben, dann prüfen wir dies gerne. Verwenden Sie dazu bitte das entsprechende Initiates file downloadFormular.

Beachten Sie die Frist:

Eingang des Antrags bis 15. März 2016 für das Wintersemester 2016/17